Piroggen mit Kartoffel-Zwiebel-Quark-Füllung

Hier seht ihr die fertigen Piroggen ich habe Zwiebeln in Butterschmalz leicht gebräunt und die Piroggen damit abgeschmälzt.
8

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Habe neulich das Rezept für selbst gemachte Piroggen gesehen, und an früher gedacht, meine Mama hat sie sehr gut gemacht, nur hatte ich kein Rezept. So probierte ich dieses Rezept aus, geschmacklich sind sie gut geworden. Meiner Mama ihre sahen schöner aus. Übung macht den Meister. 

Zutaten

Für den Nudelteig 

  • 500 g Weizenmehl Type 550 oder.405
  • 200 ml warmes Wasser 
  • 1-2 Eier 
  • 2 TL ÖL 

Für die Füllung 

  • 400 g Kartoffeln mehligkochend 
  • 1 EL Butter 
  • 1-2 Zwiebeln 
  •  200 g Speisequark, mager 
  • Salz, Paprikapulver und Pfeffer zum Würzen, mit Pfeffer nicht sparen   

Zubereitung 

Schritt 1:

Salzkartoffeln kochen, Zwiebeln klein schneiden, in Butterschmalz goldbraun braten. Die Kartoffeln werden zuerst gestampft, sodass keine Stücke mehr vorhanden sind. Die restlichen Zutaten für die Füllung dazugeben, gut vermischen und zur Seite stellen. 

 In die gestampften Salzkartoffeln habe ich alle Zutaten mit dem Handmixer mit Knethaken zusammen gemischt.

Schritt 2:

Aus den Zutaten für den Nudelteig mit dem mit Knethaken oder mit einer Küchenmaschine einen mittelfesten Teig kneten.

Die Zutaten für den Nudelteig habe ich mit dem Handmixer mit Knethaken verknetet. Teig darf nicht zu fest sein.

Schritt 3:

Den Teig auf eine Backunterlage geben, ohne Mehl und dünn auswellen. Mit einer kleinen Schüssel oder Glas im Durchmesser ca. 11 cm ausstechen.

Den Teig auf eine Backunterlage tun, ohne Mehl, dünn auswellen. Mit einem runden Gegenstand ca.11 cm im Durchmesser ausstechen.

Schritt 4:

Die Füllung mit einem kleinen Löffel verteilen. 

Nun sind alle ausgestochen, mit einem kleinem Löffel die Füllung verteilen,zusammen klappen.mit Daumen und Zeigefinger fest zusammen drücken.

Schritt 5:

Füllung ein wenig flach drücken, den Teig zusammenklappen, mit Daumen und Zeigefinger fest zusammen drücken, wer möchte, kann mit einer Gabel nachdrücken.

Die Piroggen sind nun alle bereit zum kochen, habe sie mit einem Schaumlöffel ins kochende Wasser gegeben.

Schritt 6:

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen. Nur soviel Piroggen ins kochende Wasser geben, dass sie Platz haben. Leicht aufkochen, bis sie oben schwimmen, dann sind sie fertig, geht schnell.

In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen, leicht salzen, nur wenige Piroggen zusammen kochen.

Schritt 7:

Mit dem Schaumlöffel in ein Sieb geben und kurz mit Wasser abschwenken und auf eine Platte legen. Ich habe noch mal geröstete Zwiebeln in Butterschmalz gebratenen und auf die fertigen Piroggen verteilt. Mit geröstetem Weckmehl schmeckt es auch gut.

Tipps: 

Ich esse gerne Crème fraîche oder Schmand dazu. 

Aufgewärmt werden sie in der Pfanne mit Butterschmalz, von beiden Seiten knusprig anbraten ohne die Zwiebeln, diese würden verbrennen, erst am Schluss wieder dazugeben. 

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit!

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Kostenloser Newsletter