Polnischer Bigos

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 400 g Sauerkraut
  • 400 g Weißkohl, klein geschnitten (immer in gleichen Verhältnis etwa)
  • etwas Wasser für beide Töpfe
  • 2  Zwiebeln klein geschnitten
  • Salz, Pfeffer, 3-4 Körner Wacholder
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Handvoll getrocknete Waldpilze (entweder selbst sammeln und trocknen oder getrocknet kaufen)
  • ca. 300 g Kochwurst in 3-4 cm lange Stücke schneiden
  • 2 Töpfe, 1 Pfanne
  • etwas Fett

Zubereitung

  1. Als erstes die Pilze vorher einweichen, in 2 Töpfen voneinander getrennt das Sauerkraut und im anderen Topf den klein geschnittenen Kohl kochen, bis sie beide weich sind. Dann das Sauerkraut mit dem Weißkohl vermischen.
  2. Wacholderkerne hinzufügen (manche benutzen lieber Piment), salzen (erst jetzt), die Pilze mit reintun und aufkochen. Ebenso die Kochwurst in ca. 3-5 cm lange Stücke schneiden.
  3. Tomaten klein schneiden und hinzufügen, man kann auch etwas Tomatenketchup reinspritzen, dann wird es etwas deftiger. Alles aufkochen, abschmecken.
  4. Zum Schluss in der Pfanne die klein geschnittenen Zwiebeln anbraten, glasieren, und mit hinzufügen.
Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 mark
21.4.07, 13:38
hi, waldpilze sollten vorher geputzt (und nicht feucht abgewaschen) werden und bei hoher hitze längere zeit angebraten werden.

mfg
#2 NancyH
9.4.08, 13:26
Was verstehst du unter Kochwurst?? Dieses Wort sagt mir gar nichts...
#3
10.10.13, 10:47
@NancyH: Wir brauchen fast jede Sorte von Wurst - ausser Steichwürste (Leberwurst....)
Hoffe, jedoch das Sabrina selbst auch Kommentar gibt.
LG
#4
29.1.15, 09:55
Mein Rezept zu Bigos, die Zutaten:
1000 Gramm Rippchen, 2-3 Knacker, 250 Gramm Cabanossi oder Krakauerwurst, 200 Gramm durchwachsenen Speck.
800 Gramm frisches Sauerkraut, - 1/2 Kopf Weißkohl, - 1 Handvoll trocken Pilze, - 2-3 Zwiebel,-
2-3 Essl. Schweineschmalz, - 4-5 Lorbeerblätter, - ca 8 Pimentkörner, - 1 kleine Dose Tomatenmark, -
1-2 Teel. Kümmel, - 1-2 Essl. Pflaumenmus, - 0,2 l trockenen Rotwein.
Zubereitung:
Weißkraut raspeln in Salzwasser dünsten, dann Sauerkraut und Weißkraut zusammen kochen, Schweineschmalz dazu geben, Rippchen kochen und dann klein schneiden - Knacker und andere Wurst und Speck in kleiine Stücke schneiden und dazu geben, - Zwiebel klein schneiden, anbraten und zum Weiß und Sauerkraut hinzu geben. Tomatenmark, Pflaumenmus, Rotwein und trocken Pilze dazu geben. Zum Schluss Lorbeerblätter, Pimentkörner und Kümmel hinzu geben.
Am 3. Tag, je 1 mal aufkochen schmeckt es dann am besten.
Guten Appetit

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen