Prachtvolle Tomatenernte: Tomaten mit Milch gießen

Für eine prachtvolle Tomatenernte: Tomatenpflanze mit Milch gießen.

Jetzt ist es wieder so weit. Die Tomaten blühen und es dauert nicht mehr lange, dann können wir diese verspeisen. Damit ich auch eine prachtvolle Ernte habe, gieße ich meine Tomaten einmal die Woche mit Milch.

Das Ergebnis sind wunderbar tolle und viele Tomaten.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Bohnen vor Aussaat in Wasser einweichen
Nächster Tipp
Sprossen ziehen auf der Fensterbank
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Majoran richtig düngen und ernten
Majoran richtig düngen und ernten
7 0
Feldsalat im unbeheizten Gewächshaus ernten
5 0
Bohnen frühmorgens ernten: Aroma entfaltet sich besser
1 1
10 Kommentare
Schatzi23
1
bisschen teure Angelegenheit das ganze mit Milch zu gießen.

Und welche Milch nutzt du?
H-Milch? Frischmiclh, Vollmilch? ....
11.6.11, 06:25 Uhr
Boris
2
Im grundegenommen das muss funkzionieren! Prima!! Weil der Milch beinhaltet den ganzen Spektrum von Mineralien. Und Comment von Schatzi23 ist auch belehrend.
Vielleicht, weiter noch Kondenzmilch, Babynährung oder noch etwas exotisches nehmen... Und viel teueres als Fläschhen mit Düngekonzentrat aus OBI oder ... Volle Analogie mit dem Ökosprit aus Weizen.
11.6.11, 10:54 Uhr
tempranillo70
3
Also ich nehm immer beim Einpflanzen ganz ordinären Blaukorndünger, ca 1Eßl/Pflanze. Das reicht den ganzen Sommer...
11.6.11, 13:54 Uhr
heidiheida
4
Ich finde den "Tip" sehr dekadent. Man sollte sich vor Augen halten, was mit der Milchproduktion einhergeht: imenser Wasserverbrauch als Tränke für die Kühe, Mineralfutter, von der Mutter getrennte Kälber, der Melkprozess, das Pasteurisieren, Abfüllen, Transportwege etc.
Und das alles, damit man es als Tomatendünger verwendet ?
Nee, der "Tip" bekommt von mir 5 Daumen runter.
14.6.11, 13:46 Uhr
Omanate
5
ich nehme Guano ,meine Tomaten danken es mir
20.6.11, 17:57 Uhr
Pitz
6
Hatte das auch schon mal gehört. Mein damaliger Kollege hatte Landwirtschaft. Milcheimer wurden zum ersten Ausspülen mit Wasser gefüllt und in die Tomaten gegossen. Er hatte mir immer Klasse-Tomaten in's Büro mitgebracht.
23.6.11, 08:43 Uhr
Liane2812
7
Leider lese ich diesen Tipp zu spät, unsere Tomaten haben sich bereits verabschiedet mit braunen Blättern und danach braunen Stellen an den Tomaten selbst. Was haben wir denn falsch gemacht?
18.9.11, 16:31 Uhr
Grauhaar
8
@Liane2812: Hallo, ich glaube, es wurde nichts falsch gemacht. Denn mit dem Tipp sollte ja dei Ernte an sich angeregt werden. Leider war unser Sommer dann zu nass und bei der Masse der Tomaten hingen diese am Boden. Die wurden dann leider braun und unansehnlich. Aber nicht aufgeben und nächstes Jahr können wir uns ja wieder alle probieren.
18.9.11, 16:49 Uhr
Liane2812
9
Danke, Grauhaar, Du hast mir wieder Mut gemacht, denn ich wollte schon "die Flinte ins Korn" werfen. Überhaupt ist mir aufgefallen, dass Du für fast alle Probleme eine Lösung parat hast, nicht nur für die Tomatenzucht!
18.9.11, 17:26 Uhr
Dabei seit 8.6.19
10
Hierbei  handelt es sich um Milchsäurebakterien, die die Pflanze stark machen und resistent gegen Krankheiten. Mache ich seit Jahren und hatte nie wieder kranke Tomatenpflanzen. Sie stehen frei, d.h. nicht geschützt und ich gieße sie mit dem Sprenger !
8.6.19, 19:28 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen