Praktischer Küchentipp 1
2

Praktischer Küchentipp für Haushaltsanfänger

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich mich sehr viel im Küchenbereich aufhalte, weil ich für mein Leben gerne koche und backe, brauche ich eine gewisse Ordnung.

Das Schneidebrett ist der Mittelpunkt in meiner Küche und rechts davon ist der Herd, links die Spüle. Ich habe alle Utensilien die ich ständig brauche in der Nähe des Schneidebretts aufgestellt.

Es erspart mir ständiges herumwühlen in Schubfächern und so manchen Weg. Manch einer mag es vielleicht nicht, wenn in der Küche so viel herumsteht, aber meine Küche habe ich nicht zum vorzeigen, sondern es ist mein Hobby und Arbeitsraum.

Viele machen es sicher auch so, mein Tipp ist für jene, die noch im Aufbau eines eigenen Haushalts sind.

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


15
#1 zuckerkringel
19.8.13, 16:41
Bei mir ist es seitenverkehrt ;-)
Ich bin ganz deiner Meinung, die Küche ist ein Arbeitsraum und was ich dauernd brauche, wird nicht im Schrank versteckt! So superaufgeräumte Hochglanzküchen sind für mich gar nix, ich liebe es bunt und praktisch. So wie auf deinen Fotos.
8
#2 kirschtomate
19.8.13, 19:38
Ein sehr guter Tipp :) Genau so muss es sein :) Die Sachen, die man sowieso täglich (mehrmals) braucht, stehen griffbereit! Sachen, die ich nicht so oft brauche (bspw. der Gemüsehobel) verschwinden dann aber doch im Schrank - sonst wirds chaotisch :D Aber deine Fotos verraten, dass auch bei dir nicht ALLES auf der Arbeitsfläche steht ;) Vorzeigbar ist deine Küche aber allemal - würde ich jetzt mal behaupten :)
1
#3 peggy
19.8.13, 21:02
hallo upsi,das ist ein guter und wichtiger Tipp von dir.
Meine Anordnung ist genau wie bei dir, doch leider passt nicht so ein schön breites Schneidbrett drauf.Es ist einfach praktisch, wenn man die Gemüseabfälle gleich in der Spüle sammeln kann und ganz ohne Probleme das Gemüse, der Fisch usw. in die Pfanne hopsen kann.
Wasserkocher und Kaffeemaschine stehen auch noch auf der gleichen Arbeitsplatte, gleich neben dem Herd.
3
#4 Upsi
19.8.13, 21:08
@kirschtomate: hast recht, alles steht nicht auf der Arbeitsfläche, dafür reicht der Platz nicht, aber so einiges steht noch was auf den Fotos nicht zu sehen ist. Unter dem schneidebrett habe ich noch drei sehr große ausziehbare schubfächer, da ist der Rest auch in griffnähe. In der Küche bin ich ziemlich gut organisiert, aber trotzdem mag ich es ordentlich und sauber. Die ballance für alles zu finden habe ich in über 60 Jahren gelernt.schwächen habe ich trotzdem noch reichlich. Lg
14
#5 Upsi
19.8.13, 21:12
@peggy: das ist ja lustig, mein Wasserkocher und Kaffeemaschine stehen auch rechts neben dem herd. Das schneidebrett ist Handarbeit von meinem Schatz, der ist Tischler und ich liebe es und ihn. :-)
8
#6 peggy
19.8.13, 21:38
@Upsi: für diesen Liebes-Kommentar bekommst du doch gleich mal einen wunderschönen Daumen spendiert.
8
#7 xldeluxe
19.8.13, 22:49
Ich habe mich nach 20 Jahren kunterbunter Küche rein äußerlich für den Minimalismus entschieden :-) Nicht so ganz ernst zu nehmen!

Aber ich habe eine neue Küche nur mit Schubladen gewählt.

So ist z.B. unter dem Induktionsfeld eine Schublade mit allen möglichen Zangen, Suppenkellen, Schneebesen, Suppenkellen usw., die vorher auch öffentlich in schönen Krügen griffbereit auf der Arbeitsfläche standen; darunter ist die Lade mit Gewürzen,
auf der Arbeitsplatte ein Rollschrank mit Steckdosen, in dem sich eine Küchenmaschine befindet, ein Mixer, Brotschneidemaschine, Zauberstab usw.

Meine Küche ist auch mein "Hobbyraum", aber mit zunehmendem Alter mag ich es mehr und mehr pflegeleicht. Das hat sich aber erst im letzten Jahr so ergeben. Davor liebte ich auch alles griffbereit - aber das Säubern war mir mit der Zeit zu arbeitsaufwändig....

Der Tipp ist aber gut und die Küche sieht richtig gemütlich aus!
4
#8 xldeluxe
19.8.13, 23:40
@upsi #5:

Einen Schreiner als Liebsten würde ich mir auch wünschen. Wir würden uns zwar nicht wirklich oft sehen (da er ständig an der Werkbank steht), aber ich hätte da 87209 Ideen, die er verwirklichen könnte, um seine Liebe zu beweisen :-)))
1
#9
20.8.13, 00:36
@peggy:

Hi,
in der letzten Wohnung war es bei mir genauso dass einfach der Platz für so ein Schneidebrett fehlte. Ich habe trotzdem solch ein Teil bei IKEA erstanden (dort ist es günstig aber ok) und mein Holder hat es so zurecht gesägt wie es passte. Die Kanten habe ich selbst geschliffen, eingeölt und das war´s.

Ergo: Ich hatte ein Schneidebrett das ich mir wünschte und das passte!
2
#10
20.8.13, 00:42
@xldeluxe:

So eine Küche hätte ich auch gerne. Aber ich gebe die Hoffnung nie auf. Vielleicht wird es nächstes Jahr wahr (wenn wir das Haus bauen dürfen). Die neue Küche befindet sich schon längere Zeit in meinem Kopf.
Manchmal werden ja auch Wünsche wahr. ;-)
#11 xldeluxe
20.8.13, 00:49
@susant # 10:

Ja: Wünsche werden wahr!

Ich bestelle sie beim Universum und für mich persönlich klappt es1
3
#12
20.8.13, 02:00
ich arbeite lieber mit kleineren schneidbrettern, weil die sich leichter reinigen lassen. ausserdem kann ich die leichter während dem kochen wechseln, ich nutze ungern fas gleiche für Fleisch und dann für Gemüse, Salat oder gar den Nachtisch...
3
#13
20.8.13, 07:02
@susant: Ich habe dieses Brett und habe es auf 40cm tief mit Stichsäge gekürzt. Dahinter stehen der Wasserkocher und Öl- und Essigflaschen.
Kleinere Brettchen lege ich drauf, wenn ich Fleisch, etc. bearbeite.
3
#14
20.8.13, 07:19
@xldeluxe: Wie machst du das? Gehört habe ich schon davon, aber bei mir klappt es nicht.
2
#15 donnawetta
20.8.13, 09:08
Hej Upsi, dein Tipp ist genauso gut für alte Hasen, die eine neue Küche planen - wie ich z.B. :-) Ich koche zwar jeden Tag, aber meine Küche ist momentan wegen Platzmangels eher eine Notlösung (2m) und der Herd steht direkt neben der Spüle. Bei der nächsten Küche (im größeren Haus) werde ich das anders machen! Momentan lege ich das Schneidebrett immer über das Glaskeramikfeld. Das Brett ist so breit, dass es auf dem Metallrand um das Glaskeramikfeld aufliegt, aber schmal genug, um längs in die Spüle zu passen, so dass man es gut abschrubben und abwaschen kann. Danach kommt's waagerecht stehend an die Wand hinterm Herd. Kleine Bretter bringen's nicht, weil man dann auch nur mit kleinen Messern arbeiten kann. Und das ist mir zu mühsam. Was das griffbereite Werkzeug angeht - neben einem Kochlöffel und zwei Pfannenenwendern brauche ich zum Kochen nur ein großes Kochmesser (Klinge ca. 25cm), einen Sparschäler und ein sehr kleines (6cm) Messer. Das reicht für 95% der Anforderungen, von daher hab sogar ich genug Platz, es offen auf der Arbeitsplatte stehen zu lassen. Und du hast Recht - Museumsküchen sind so überflüssig wie Cabrios im Winter ;-)
2
#16 Upsi
20.8.13, 09:41
@xldeluxe: #8 ich habe da ein echtes Goldstück erwischt , er muss mir auch nichts beweisen, ich erlebe es täglich . keine scheu im Haushalt anzupacken und sehr zuverlässig. Wir sind beide Rentner und machen das meiste gemeinsam,trotzdem lasse ich ihm seine Hobbys und Freiraum. Es gibt fast nichts was er nicht wieder heil bekommt und wenn ich im Haushalt Erleichterungen brauche bastelt er sie mir in null komma nichts. Ich bin echt froh so einen Goldschatz ausgebuddelt zu haben.
2
#17 Upsi
20.8.13, 09:46
@donnawetta: recht hast du und wenn man so ein Brett regelmäßig mit Essig und Salz säubert und danach etwas einölt, hat man lange etwas davon und die Hygiene ist auch OK.lg
2
#18 peggy
20.8.13, 10:07
@Upsi: manchmal denke ich, du bist ich, lächle.
Mein lieber Mann ist wie deiner, mehr sage ich jetzt nicht.
Eine Stecknadel im Heuhaufen zu finden ist nicht ganz einfach, aber wenn man etwas magnetisch ist, springt sie einem förmlich entgegen.
#19 peggy
20.8.13, 10:14
@ralfs: habe mir auch die kleinen rutschfesten Bretter mit Saftrillen in 3 Größen gekauft.Ich bin sehr zufrieden damit. Sie sollen ja antibakteriell sein, was ich aber bezweifle, wie funktioniert das auf dauer?
Ich stecke sie lieber in die Spülmaschine ,da werden sie richtig gesäubert und bei 55°C habe ein gutes Gewissen.
2
#20
20.8.13, 11:08
Gleich neben dem Herd würde mir das alles zu schmutzig.
2
#21 Upsi
20.8.13, 12:37
@vanita: wo gehobelt wird fallen Späne, sagt ein altes sprichwort. Die Küche ist ein Arbeitsplatz und wird täglich geputzt. Ich habe ja nicht mein gutes Kaffee Geschirr neben dem herd stehen, sondern Arbeitsgeräte die sauber gehalten werden. Außerdem habe ich Spritzschutz und Deckel beim kochen, da wird nichts schmutzig. Wenn du es anders machst, ist es völlig ok
1
#22 donnawetta
20.8.13, 12:45
Hej Upsi, ja, die Hygiene ist sogar besser als bei Kunststoffbrettern. Guckst du hier: http://www.welt.de/wissenschaft/article1208273/Schneidebrett-aus-Holz-besser-als-aus-Plastik.html

Viele Köche bemängeln daher, dass die deutschen Hygienebestimmungen in der Gastronomie Kunststoffbretter vorschreiben, aber gut, der Plastikwahn regiert eben die Welt :-)
1
#23
20.8.13, 13:08
@Upsi: Du putzt dann täglich all die Utensilien neben dem Herd? Wow.
2
#24 Upsi
20.8.13, 16:51
@vanita: :-) :-) :-)
#25 peggy
20.8.13, 17:55
@vanita: ich auch..., mit einem Wisch ist alles weg!
Sie stehen aber schon in 20 und 40cm Abstand vom Herd.
#26
20.8.13, 18:00
@peggy: Naja, "ein Wisch" reicht ja nur, wenn da nix steht. ;-)
Bei mir sind es von Herd bis Spüle nur 40 cm.
#27 Upsi
21.8.13, 13:31
@donnawetta: hab darüber gerade gelesen, tolle info, danke dir.
Ich habe auch Frühstücks Brettchen aus Holz, hatte manchmal bedenken, aber jetzt bin ich beruhigt.
-2
#28
21.8.13, 22:18
ICH frage mich wie ihr alle immer die Spüle und Glaskeramikkochfeld soo blitzeblank bekommt, den Tipp solltet ihr mal meiner Mutter sagen, bei der sieht die spüle immer total kalkig aus und das Glaskeramikfeld stumpf und auch etwas eingebranntes drauf... Aber sie konnte noch nie wirklich putzen, sie hat ja nicht mal die nötigen Utensilien :D
#29 Ming
21.8.13, 22:22
Ich finde, beide Varianten, die alles greifbar stellen und die wegraeum Variante haben etwas für sich. Früher hatte ich auch alles greifbar aufgestellt aber als ich eine neue Granitplatte bekam, hat mich plötzlich alles darauf gestört, sogar Küchenmaschine , Toaster und wasserfilter. Mein Mann , (auch eins von den Goldstücken :-)
Hat mir dann im Abstellraum eine Platte für die Küchen Geräte eingebaut, an einem Platz wo eigentlich keiner war. Ich habe darüber einen tipp eingestellt. Jetzt muss ich sagen, ich habe das beibehalten , weil es praktisch ist, wenn die Arbeitsplatten leer sind. Und ich halt meine Granitplatte sehe. Aber die Bilder vom Tipp gefallen mir auch, sieht auch ordentlich aus!
1
#30
21.8.13, 22:32
@Dark_Blue_Sky: das wäre doch mal ein Anreiz für dich die Küche deiner Mutter zum Glänzen zu bringen.
Es ist übrigens nicht schwer.
Kauf dir einfach Essigreiniger.
Die Kalkablagerungen könntest du erst mal mit Zitronensäure entfernen.
Eingebrannte Stellen kannst du versuchen mit dem Glaskeramikschaber zu lösen und im Anschluss alles mit Essigreiniger abwischen. Ob du den Essigreiniger pur oder mit Wasser verdünnt nimmst, kannst du selbst entscheiden.
Vielleicht freut sich deine Mutter und du darfst die Küche dann immer sauber machen.
4
#31 xldeluxe
21.8.13, 22:39
@Ming:
Ich hatte 20 Jahre lang eine Küche mit 3 Regalen a 4 Meter anstatt Oberschränken, um meine uralten Blechdosen, Kristallbehälter usw. ins rechte Licht zu rücken. Jetzt habe ich mich für eine weiße Lackküche mit deckenhohen Schränken und nur einem offenen Regal entschieden. Auch ich mag nichts mehr, was irgendwo rumsteht, obwohl ich tief in meinem Herzen immer noch Hippie bin und meinen an die Wand genagelten Apfelsinenkisten nachtrauere, Aber alles hat seine Zeit und ich werde älter. Die 60er sind leider vorbei.

Der Tipp sieht ordentlich und aufgeräumt auf - dagegen habe ich auch nichts - ich selbst habe aber kaum noch was offen stehen - egal: Hier ging es ja mehr um einen Tipp für Haushaltsanfänger---- und genau so fing ich auch mal an.

Also: Daumen hoch!
#32 Ming
21.8.13, 23:00
@xldeluxe: Geauso :-) früher hatte ich auch alles gesammelt , und was mir gefallen hat wurde auch aufgestellt. Heute ist alles frei offen ganz nach fengh Shui. Aber ab und zu Leiste ich mir einen Ausrutscher , mein dicker bunt bemalter Buddha und einen kleinen wackelkopfhund den mir eine Freundin als Trost geschenkt hat als mein alter Boxer gestorben ist, so was muss auch mal sein. Ueberhaupt finde ich den einen oder anderen Stilbruch charmant.
#33
21.8.13, 23:08
@lm66830: Wo bekomme ich Zitronensäure her? Gibts das auch im dm z.B.? Essigreiniger hätte ich, da ich mein Stockwerk und Bad gerne sauber halte :)
#34
21.8.13, 23:31
@Dark_Blue_Sky: ja, dass müsste es auch bei dm geben.
Ich kaufe die Zitronensäure bei Rossmann.
Ist ja auch nichts anderes.
Ich nehme die flüssige, weil ich sie besser dosieren kann. Es gibt sie aber auch als Pulver.
Musst mal probieren, was dir besser gefällt.
Schreib doch mal wie es funktioniert hat.
#35
22.8.13, 00:23
@xldeluxe
genauso ist es auch bei mir! Die ganzen Staubfänger Zauberstab, Brotmaschine, Wasserkocher, usw...hab ich auch hinter 2 Rollokästen verstaut.
Auch meine Küche hat Schübe. Ich habe vorher genau überlegt, wo ich was verstauen will, und dann die Küche bauen lassen. Super praktisch, immer aufgeräumt, Rollo zu - fertig. Wenn man älter wird, liebt man´s praktischer!
1
#36 Upsi
22.8.13, 12:37
@ichfragmichi: das ist bei mir nicht so, früher hatte ich auch alles im Abstellraum stehen und musste vor dem kochen erst alles zusammensuchen. Heute wo ich älter bin, bin ich froh über jeden Schritt den ich weniger machen muss. Ich empfinde es als sehr angenehm beim kochen alles in Griffnähe zu haben, trotzdem ist alles aufgeräumt und sauber. So hat eben jeder seine Gewohnheiten und Vorlieben und manche haben aus Platzmangel keine Wahl. Ich persönlich mag meine Küche sehr, finde aber auch andere schön die völlig anders eingerichtet sind. Es geht oft um Platz, Geldbeutel und Geschmack und am wichtigsten ist doch wenn es einem selbst gefällt.
1
#37
22.8.13, 13:27
Upsi und die meisten Anderen sind mir doch sehr sympathisch! Bei mir sieht´s genau so aus: Viele bunte Töpfchen mit Handwerkszeug drin und was zu lang ist und raus kippt, hängt drüber an der Wand. Und meine Energiespar-Spülmaschine wäscht alles sauber...An Großkampftagen 2 - 3 mal!
(Von wegen sauber: Meine Mutter hat immer gesagt: wenn der Küchenboden aussieht, als ob man davon essen könnte, schmeckt`s meist auch so!)
3
#38
22.8.13, 14:37
Die Bilder könnten aus meiner Küche stammen ;-) .
Wenn ich weiß, das es zu viel "Sauerei" gibt, hänge ich einfach ein Küchenhandtuch drüber > nachhereinfach in den Wäschekorb.
#39 Goma
26.8.13, 12:04
@Dark_Blue_Sky:
Essig, oder Zitronen Säure und für das Kochfeld ein Schaber sind zum rein machen erst mal wie oben erklärt klasse.
Um besser sauber halten zu können haben sich bei mir Stahlfix für die Spüle und cerafix für das Kochfeld bewährt.
Nicht ganz billig, bei Edeka , aber es hält nach Anweisung benutzt lange und erleichtert das reinigen wirklich erheblich. Jedenfalls meiner Erfahrung nach. Ähnliche Billigprodukte helfen aber auch besser als nichts.
Sehr wichtig und kostenlos: bei kalkhaltigem Wasser möglichst immer alles gleich trocken machen, dann gibt es erst gar keine Kalkflecken.
Aber da kannst du natürlich Deiner Mutter keine Vorschriften machen....
#40
26.8.13, 14:13
@amarantis:

Kann ich das "Rezept" dafür dann auch haben? ;-)

LG
#41 Upsi
21.12.14, 17:10
jetzt muss ich wegen der ganzen küchenordnungstipps noch einmal meinen alten Küchentipp rauskramen. So wie auf den Fotos zieht sich das durch meinen ganzen Kochbereich. Im Umkreis von zwei Metern habe ich alles was ich brauche um ein schmackhaftes Mittagessen zu zaubern. Ich bin sehr froh darüber keine weiteren Wege laufen zu müssen. Ich habe auch keine Küche nur zum anschauen, hier wird täglich gekocht.Spülbecken und SM stehen auch in Griffnähe . Wems nicht gefällt der muss ja nicht zu mir kommen.
#42 xldeluxe
21.12.14, 17:31
@Upsi:

Wer`s mag...........ist doch in Ordnung, wenn Du es so magst, aber dass muss für andere wie mich doch nicht gelten..........
#43 Upsi
21.12.14, 17:45
xldeluxe: nein natürlich nicht, das hab ich doch nie geschrieben, jeder so wie es für ihn am praktischsten ist. Blos in einigen Kommentaren kommt es so rüber als wäre man unordentlich wenn man alles in Griffnähe hat. Da ich nur eine Miniwohnung habe wie du weisst, ginge es bei mir garnicht anders, aber ich bin auch froh alles dicht bei zu haben aus mehreren Gründen. Früher hatte ich ein großes Haus mit großer Speisekammer im Keller. Da sah meine Küche aus als würde da nichts passieren, aber vorm kochen habe ich mir fast immer einen W... gelaufen. Ich bin glücklich das es jetzt so ist wie es ist, schaue mir im Küchenstudio gerne Designerküchen an, aber haben möchte ich keine.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen