Preiswerte Orchideenerde

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Orchideen brauchen durchlässige Spezialerde, die ziemlich teuer ist. Ich mische beim Umtopfen normale Einheitserde mit mindestens der Hälfte Sand. Das erfüllt den selben Zweck und ist viel billiger. Meine Orchideen leben damit schon zwei Jahre bestens.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


3
#1
18.9.11, 11:13
Im Februar habe ich auf Jamaika eine Orchideenfarm besucht. Dort verwendet man alle Arten vom durchsichtigen Behältern mit großzügigen Löchern für den Wasserablauf. Alle Orchideen sind dort in Holzkohle eingesetzt und strotzen vor Gesundheit. Der Farmbetreiber meinte, man kann da ruhig das billigste nehmen, was man bekommen kann und bei der Betrachtung seiner Orchideen ist da was dran.
#2
3.7.12, 09:37
hallo,
meine beiden orchideeen verkümmern vor sich her und gehen langsam zu grunde,selbste eine die es wagte kurzfristig zu treiben warf die knospen auf halbem weg hin..
zu viel o zu wenig wasser,licht,falscher standort?
gruß
#3
3.7.12, 09:39
@van51: Am besten einmal die Woche 5-10 Minuten "baden". Dh den Übertopf (mit Pflanze) komplett mit Wasser füllen. Danach das Wasser wieder abgießen, Orchidee wieder rein, und wieder 1-2 Wochen "vergessen". Das mögen sie am liebsten! :)
2
#4
3.7.12, 09:47
Ich würde auch Holzkohle zu der normalen Erde u. Sand hinzufügen.
@van51: meine Orchies bekommen nur alle 2 Wochen ganz bisschen Wasser, stehen in der vollen Sonne, und blühen wie verrückt. Bevor die Blüten asutreiben, lasse ich sie in Ruhe, während der Blüte brauchen sie einige Tropfen mehr Wasser. Habe sie noch nie gedüngt oder gebadet.
2
#6
3.7.12, 10:22
Sorry wer Orchideen-Liebhaber ist wie ich,dem ist nichts zu teuer und kauft auch schon mal das handelsübliche Substrat.
2
#7
3.7.12, 10:22
In einer Fernsehsendung wurde empfohlen, die Orchidee wöchentlich mit einem Eierbecher voll Wasser zu gießen. Ich halte mich daran, dünge während der Blütezeit alle 14 Tage und habe gesunde und blühende Pflanzen. Die Orchideen stehen bei mir auf der Ostseit = Morgensonne.
Was das Umtopfen anbelangt, so gehe ich zu meinem Gärtner. Er topft mir die Pflanze vor Ort um und das kostenlos = Kundenservice. Selbst wenn ich dort einen kleinen Obolus entrichten müßte, wäre es für mich doch die einfachste Form des Umtopfens.
4
#8
3.7.12, 11:16
Hallo alle Orchideenliebhaber,
ich habe früher selbst eine Orchideenzucht (Cattleya). Hier nun meine Tipps. Orchideenerde selbst herstellen wie folgt. Rinde, trockene Blätter, Humusboden(Kompost oder Einheitserde, etwas Sand und Styroporstückchen oder Kügelchen mischen. Das ergibt ein gut durchlässiges Substrat, dass dem kaufbaren Substraten sehr ähnlich ist.Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht. Da ich jetzt kein Gewächshaus mehr habe und Orchideen hohe Luftfeuchte lieben, stelle ich sie ca. alle 14 Tage in die Badewanne und dusche sie gründlich ab, wobei ich auch das Substrat gut durchfeuchten lasse. dann braucht man sie längere Zeit nicht gießen und diese Behandlung entspricht in etwa Ihrem natürlichen Standort als Epiphyten auf Bäumen die vom Regen gewässert werden. Natürlich wäre Regenwasser die bessere Alternative, aber es funktioniert auch so.
#9
3.7.12, 12:57
Wie oft soll man die Orchis denn umgetopfen?
Hab meine jetzt 2 Jahre und werde mit einem Blütenmeer beschenkt, so dass man glauben könnte, ich pflege sie richtig, aber das mit dem Umtopfen wär mal wichtig für mich zu wissen!
#10
3.7.12, 19:32
Hallo. Ich topfe meine Orchis nur um wenn der Topf zu klein geworden ist, also etwa alle 2 Jahre. Ansonsten stutze ich ein Mal im Jahr die Luftwurzeln.
#11
16.10.14, 17:36
Eine meiner Phaleanopsis verliert dauernd ihre Knospen, die andere steht nebenbei und bl?ht wie verr?ckt.
Die Luftwurzeln sehen aber bei einer gr?ner aus, als bei der anderen.
Wie kann Ich ihr helfen wieder zu bl?hen?
#12
16.10.14, 22:09
Ich hole mir immer Rat und Hilfe hier

http://forum.orchideenforum.eu/index.php

besonders die Tipps für das Umtopfen waren mir sehr hilfreich


Ursula

NS
gibt es hier noch eine andere Möglichkeit einen Link zu setzen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen