Puder gegen Schweißfüße

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der typische eklige Schweiß-Geruch tritt nur auf, wenn Füße feucht sind. Das heißt, man muss erreichen, die Füße trocken zu halten und das ist ganz easy! Kauft ein Fußpuder (gibt’s z.B. von ‚efasit’), reibt damit täglich die Füße ein und zieht frische (Baumwoll-) -Socken an ... fertig! Noch einfacher und Extra-Tipp, den ich mal irgendwo gelesen habe: Puder in/auf die Socken streuen. Socken auf links drehen und über beide Hände stülpen. Puder auf die eine Socke und diese an der anderen Socke reiben, so dass es etwas „einzieht“. Geht megaschnell und nie mehr Käsegestank!

Von
Eingestellt am


28 Kommentare


#1
16.3.06, 16:35
das kommt besonders gut, bei schwarzen socken... ;-)
#2 Calendula
16.3.06, 20:51
Waschen hilft auch! :-P
#3 Alf
16.3.06, 21:24
Öfters mal das Schuhwerk wechseln damit die Schuhe innen richtig trocken werden und sich keine Bakteriennester bilden können hilft auch:-)
#4
17.3.06, 08:23
genau und täglich Füsse waschen erst recht
#5
17.3.06, 13:00
Hallo "schwarze Socke"! Wie wärs mit gut duftenden Füssen und grauen Socken???
#6 Markus
17.3.06, 14:57
Der Rat ist klasse und ich wende ihn schon seit Jahren erfolgreich an. Als Diabetiker muss ich auf besonders sorgfältige Fusspflege achten, daher weiss ich wovon ich spreche. Das geht schnell, ist 100%ig wirksam und nicht so umständlich wie alles andere Gedöns.
#7 Anna
19.3.06, 11:01
An alle Schlaumeier: Is ja wohl logo, dass tägliche Fußwäsche die Voraussetzung ist, das braucht man doch überhaupt nicht zu erwähnen!!!
#8 Henni
27.3.06, 14:12
Stimmt, ganz normales Fusspuder hilft direkt, weil die Füsse nicht mehr schwitzen und ist noch preiswert dazu. Deinen Sockentrick find ich gut!
#9 Reingard
1.4.06, 18:09
Meine Füssen haben so gestunken. Pfui, pfui..jetzt ist der grausige Gestank weg!
#10
5.4.06, 19:33
2x täglich Socken wechseln und möglichst oft die Schuhe ausziehen hilft auch sehr gut.
#11 I.P.
6.4.06, 09:56
Bei Leuten, die übermässig an den Füssen schwitzen, hilft „nur“ mehrmaliges Schuh u. Sockenwechseln auch nichts. Die Socken werden kurze Zeit später wieder feucht und das Problem bleibt.
#12
7.4.06, 08:29
genau! nur wechseln nützt null und desh. müssen trocknermaßnahmen her. was ein echter schwitzfüßler ist, der kann 20 mal neue socks & schuh anziehen und schwitzt die immer wieder durch, was wiederum gestank bedeutet. der knackpunkt ist, dass nur nasse füße stinken, trockene nicht.

edda
#13 Phil
18.4.06, 09:19
Höchstnote fürs Fußpuder!!! Mein Stinkprobi war schon nach 2 Anwendungen weg und ich frage mich, wieso ich nicht von selbst drauf gekommen bin. Das Beste ist, ich habe damit unsere 3er-Männer-WG ’decontaminiert’. Mädels, ihr könnt uns ohne Atemmasken besuchen!
#14 Karli
14.5.06, 10:23
Einfacher, guter Tipp!!!
#15 BLU
2.7.06, 20:35
Hier ein Link zui einer anderen Möglichkeit. War das einzige, was mir geholfen hat:

https://www.frag-mutti.de/penatencreme-gegen-schweissfuesse-a911/
#16 trezinski
6.9.06, 21:55
Das habe ich auch schon ausprobiert,klappt bei mir nicht.
#17 hilfe
7.12.06, 00:14
und was ist wenn die schuhe auch noch stinken?? oder stinken die net mehr wenn die füsse nicht mehr schwitzen????
#18 Mirjam
30.8.07, 13:54
Habe acu extreme Schweißfüße. Gott sei Dank habe ich kein Problem mit dem Geruch, sondern nur mit der permanenten Feuchtigkeit. Richtig nass sind meine Füße. Wenn ich im Sommer FlipFlops trage riutsche ich immer aus den Schuhen vor lauter sammelt sich das Wasser auf der Sohle.
Hat hierzu einer einen Tipp?
In der Apotheke hat man mir gesagt, ich soll ja kein Puder nehmen, denn wenn ich die Füße austrockne würde mein Körper nur noch mehr Schweiß erzeugen ...
Kann mir wer helfen?
#19 jm
5.1.09, 19:32
Nehmt ihr Lamisil at Once und Efasit 4in1 als Nachbehandlung = NIE WIEDER PILZPROBLEME ;)
#20
25.5.10, 00:09
Hmm.... also zu Lamisil at Once kann ich nur sagen: Seitdem ich es vor 2 Jahren benutzt habe, hatte ich zwar eine gewisse Zeit Ruhe mit dem Fußpilz, habe aber seitdem ständig, sobald es draußen etwas wärmer wird, Probleme mit ekligen eiternden und sehr schmerzhaften Pusteln an beiden Füßen, die sich als eine Herpesart herausgestellt hat. Mein Hautarzt sagte mir damals, das käme vom Lamisil. Also ich kann es auf keinen Fall weiterempfehlen.

LG
Girli
#21 Laptop57
17.7.10, 09:04
Da ich viel auf den Beinen bin, bildet sich bei mir schnell Hornhaut an den Fersen und unter dem Vorfuß. Ich habe mir ein Gerät von Bausch zugelegt, das mit einer Schmirgelscheibe mit sanften Vibrationen sehr effektiv die abgestorbene Haut wegraspelt. Das geht aber auch mit Bimsstein oder Fußfeile, im Urlaub durch Barfußgehen im Sand.


Unbedingt die trockenen Füße behandeln. Da es etwas staubt, mache ich es über der Wanne. Nach dem Fußbad (es gibt toll duftende Fußbadeöle, z.B. von Bama, aber auch medizinische von Scholl, Concentra o.ä. Nach dem nachfolgenden Fußbad lassen sich die Nägel leichter kürzen. Diese sollten ebenfalls mit einem leicht spitzen Nagelreiniger unten drunter und rechts und links in den Nagelbetttaschen regelmäßig gut gereinigt werden, denn es stinkt nur die abgestorbene Haut, die durch Feuchtigkeit dann "käsig" wird.

Über Nacht kann man die Füße und auch die Nagelbetten dann mit einem Balsam einreiben, wer will, kann zum Schutz der Bettwäsche dünne Baumwollfüßlinge drüber ziehen. Das geht auch bei rauhen Händen. Bei Aldi und Co. gibt es 1 x jährlich auch Tuben mit Fußpeeling für ca. 1,79 zur regelmäßigen Anwendung. Und tagsüber dann Puder.

Wichtig ist es auch, dass man nicht billiges Synthetik-Schuhwerk, sondern Lederschuhe wählt, bei geschlossenen Schuhen 1/2 Größe größer, damit man eine dünne Deo-Sohle (z.B. von Rossmann oder DM, Schlecker etc.), 5 Paar unter 2,50 Euro, einlegen kann.

Und dann, wie oben, tagsüber Puder. Für die Schuhe gibt es ebenfalls ein Spray zum Desinfizieren und zur Vorbeugung von Fußpilz.

Da in den Füßen genau wie in den Händen alle Meridiane zu den Organen verlaufen, wird Euch der gesamte Organismus dankbar sein, wenn Ihr gut zu Euren Füßen seid!

Ein Paar gutes Schuhwerk ist mehr wert als 10 Paar billige, z.B. Geoxx, BAMA, Romika, ARA, MBT, Landsend usw.

Jetzt ist bald wieder Schlussverkauf, da kriegt man gute Schuhe günstig, auch schon einige Tage vorher, wenn die Auswahl noch größer ist.

Wer in Ägypten Urlaub macht, sollte sich dort mal das grüne Aloe Eva Puder besorgen, das wirkt Wunder! Es gibt das Puder als Fuß- und Körperpuder, das richtig toll kühlt. Ich benutze es nicht nur unter den Armen, sondern jetzt bei den tropischen Temperaturen auch gerne unter der Brust und in der Leistengegend. Die Haut wird super zart!

Ich ziehe übrigens zuhause die Schuhe immer vor der Türe aus und laufe drinnen am liebsten barfuß rum, im Winter mit Stoppersocken.
#22
17.7.10, 11:43
Talkum-Puder einfach je einen Teelöffel in die Socken, verteilen durch sanftes Schütteln.

Auf die Achseln mit einem Pad. Nicht einatmen.

Schuhe nie länger als einen Tag, dann einen Holzspanner rein und auslüften bzw. ausruhen lassen.
#23 lonestar
17.7.10, 14:32
...seit ich ganz normales Deospray (für die Achseln) auch für die Stinkfüsse benutze, habe ich praktisch keine Probleme mehr damit.
Puder habe ich auch schon mal ausprobiert, hat aber nix gebracht und ich finde, dass das eine riesen Sauerei ist;-)
Deo hilft - das günstigste reicht aus!
Weiterhin viel Spass beim Schnüffeln
#24 Marilse
17.7.10, 15:09
Fußpuder habe ich noch nie benutzt. Ich mag kein Puder an meinem Körper. Allerdings schwitzen meine Füsse auch im Sommer. Da habe ich bisher meine Füsse eben mehrmals am Tag gewaschen, wenn ich zu hause war. Vor einiger Zeit aber gab es im Aldi eine Deocreme für die Füsse. Davon habe ich gleich mehrere Tuben gekauft, da die Creme ein Aktionsartikel war. Wenn es die Creme nächstes Jahr dort wieder gibt werde ich mich wieder damit eindecken. Die Creme fettet nicht, verhindert das Schwitzen an den Füssen, verhindert das schnelle Wachstum von Hornhaut. Nach dem Waschen, Duschen oder Baden die Füsse damit dünn einreiben. Ich bin begeistert und ich muss nicht mehr mehrmals am Tag die Füsse waschen. Auch die Innensohlen der Schuhe bleiben sauber.
#25
19.7.10, 09:18
Ich bin auch kein Fan von Puder. Habe mir aber einen Fußschaum geholt, mit dem ich meine Füße behandele. Das hat auch schon super geholfen. Hatte vorher auch immer Probleme, vor allem mit Geruchsbildung. Allpresan Fuss Spezial war da die Lösung für mich.
#26
9.2.11, 19:36
Hallo,habe selber zich Jahre Schweissfüsse gehabt da ich immer Gummistiefel
tragen muste in den Abteilungen Lagerkeller-Filterkelle haben wir zu 80%
nur mit Wasser gearbeitet.Meine Kollegen und ich haben dan unseren
Braumeister gefragt,der hatt eine super Idee,er kauft für uns Rosshaarsocken
nach2Tagen war schluss mit stinkie.Die Rosshaarsocken bekommt man
in de Berufskleidungs-Shops
#27
9.5.11, 12:06
Auch wenn es viele nicht gern machen, Fußpuder hilft unheimlich gut. Da nehme ich es doch lieber in Kauf mir ein Fußpuder drauf zu
machen als ständig mit schwitzigen und stinkenden Füßen rum zu laufen. Das gibt es z.B. von Odaban, das kann man für die Füße anwenden und auch in die Schuhe streuen, damit der Geruch auch aus den Schuhe verschwindet.
#28 Marilse
9.5.11, 23:02
@Joschua: Fußpuder mag vielen helfen. Aber eine ganz sichere Methode ist: Eine Deo-Creme, die man normalerweise gegen Axelschweiß nimmt. Die Füsse bleiben trocken und riechen auch noch gut. Die Schuhe muss man von innen nicht behandeln. Das geht von alleine durch die Deo-Creme von den Füssen in den Schuh. Deo-Creme fettet nicht und man hat auch keine Puderklumpen im Schuh oder in den Strümpfen, die sich mit der Zeit bilden. Durch den Druck dieser Puderklumpen bekommt man dicke Hornhautschwielen vor allem an den Fußsohlen. Das schmerzt. Wer keine Deocreme mag, kann auch den 24 Std. Rollon nehmen. Um den zwischen die Zehen zu bekommen, muss man erst die Fingerspitzen mit dem Rollon einreiben , dann mit den Fingern zwischen die Zehen einreiben. Das Deo vermindert die Schweißproduktion zwischen den Zehen und an den Füßen genau so gut wie unter den Achseln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen