Der Quark-Gugelhupf ist superlecker und fluffig, die Zubereitung braucht etwas Zeit, ist aber einfach. Das Rezept lädt zum Nachmachen ein.
9

Quark-Gugelhupf aus Hefeteig

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
46×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wollte mal wieder etwas in meiner Gugelhupfform backen, da ich viel mit Hefeteig backe, entschied ich mich mal den Hefezopf in der Form zu backen. Er ist superlecker und fluffig geworden. 

Zutaten

Für den Teig: 

  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Speisestärke 
  • 200 ml warme Milch 
  • 80 g weiche Butter 
  • 60 g Zucker 
  • 21 g frische Hefe 
  • 1 Ei 
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz 

Für die Füllung: 

  • 350 g Quark 
  • 100 g Zucker 
  • 1/2 - 1 TL Zimt je nach Geschmack 

Zubereitung

1. Hefe in der warmen Milch auflösen. Mehl, Speisestärke und Salz mischen, nun alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur so lange ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Ich habe dem Teig 3 Stunden Zeit gelassen. 

2. Den Quark mit Zucker und Zimt anrühren und in den stellen. 

3. Der Teig hat sich gut vergrößert.

Hefe in der warmen Milch auflösen. Mehl, Speisestärke und Salz mischen, nun alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur so lange ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Ich habe dem Teig 3 Stunden Zeit gelassen.

4. Nun in der Schüssel kurz durchkneten. 

Hier sieht man, der Teig hat sich gut vergrößert. Nun wird er in der Schüssel noch kurz durchkneten.

5. Teig auf einer bemehlten Backunterlage, rechteckig auswellen. 

Für die Weiterverarbeitung wird der Teig nun auf einer bemehlten Backunterlage, rechteckig ausgewellt.

6. Die Quarkmasse auf den Teig streichen, mit einem Teigspaten vorsichtig aufrollen. 

7. Die Teigrolle vorsichtig in die mit Kokosöl gefettete, mit Grieß ausgestreuten Gugelhupfform legen.

8. In der Form zugedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen, sollte sich vergrößert haben.

9. In den kalten Backofen stellen unterste Schiene mit 160° Heißluft 40 Minuten backen. 

10. Den Kuchen in der Form ein wenig abkühlen lassen, dann erst stürzen. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

17 Kommentare

1
#1
27.2.20, 13:35
Sag mal Sofie ist dieser Guglhupf durch den Quark saftig? Ich mag keine trockenen Kuchen und würde dein Rezept versuchen , auf Wunsch eines großen Leckermauls ( evtl mit Schoko überzogen?!)
#2
27.2.20, 13:41
@Donnemilen: Quark macht immer saftig.? u. der  Teig ist sehr fluffig. 
Ich mag auch keine trockene Kuchen, sowie Brot..
Probieren lohnt sich ?
#3
27.2.20, 16:44
Liebe Sofie, wieder ein appetitanregendes Rezept von dir! Hast du ein Foto vom angeschnittenen Gugelhupf oder ist er schon alle ;-) ?
 
#4
27.2.20, 17:55
@turugetese: Dankeschön freut mich ??
Habe den Gugelhupf, nicht bevor meine Gäste kommen, anschneiden wollen. ?
Das nächste mal , wenn ich ihn nur für uns backe .
LG Sofie ?
#5
27.2.20, 23:16
Das sieht sehr lecker aus. Welche Fettstufe nimmst Du beim Quark?
#6
27.2.20, 23:25
@augenblick: Magerquark ist am besten ?
#7
28.2.20, 15:30
@sofie1945: Wozu braucht es eigentlich Speisestärke in den Teig?🙄 Habe schon sehr oft Hefeteig gemacht, aber noch nie Speisestäke reingetan. Oder kommt die etwa in die Quarkfüllung??
#8
28.2.20, 17:05
@flowerman: man braucht nicht unbedingt Speisestärke, ich nehme sie gerne in verschiedene 
Kuchen, macht saftig u.fluffig .?
Die Speisestärke ist im Teig. 
Probiers mal. ?
1
#9
28.2.20, 21:23
@sofie1945: OK "Probieren geht über Studieren" Man lernt nie aus.👍
Das wird bestimmt mein nächster Kuchen, denn mein Mann ist gerne Hefegebäck wegen seinem Zucker. ( Vor allem sie Dampfnudeln ).
#10
1.3.20, 16:18
@sofie1945:
Habe heute den Gugelhupf gebacken. Allerdings ist er ein wenig trockener geraten als ein normaler Gugelhupf. Wahrscheinlich lag der Fehler bei mir, denn isch hab vor dem Backen den Quark entwässert, weil ich schon ´´mal bei einem Kuchen mit Quark eine feuchte Überraschung im Backrohr hatte.😇. Ansonsten schmeck er sehr gut.
#11
1.3.20, 17:18
@flowerman: schade dass er bei dir trocken geworden ist,? 
kann ich mir nicht vorstellen was falsch gelaufen ist ?
meiner war ganz fluffig. Den Quark habe ich nicht entwässert .
Tut mir echt leid. ?
Wünsche dir noch einen schönen Sonntag ?
1
#12
10.3.20, 12:29
danke für das tolle rezept! und das du dur die mühe gemacht hast die fotos von den verschiedenen schritten zu machen finde ich auch sehr gut! der wird am sonntag ausprobiert werden.  ;-)
1
#13
10.3.20, 13:14
@gikawa: Mach aber nicht den gleichen Fehler wie ich- Ich habe nämlich den Quark austropfen lassen und der Gugelhupf war - vielleicht grad deswegen sehr trocken.
Allerdings war das eine Vorsichtsmaßnahme von mir, da ich schon mal einen Quarkkuchen gebacken habe, wo ich dann hinterher eine ziemlich feuchte Überraschung hatte.
Ausserdem habe ich dem Quark noch Sultaninen und Rum beigemischt.
1
#14
10.3.20, 13:26
ich hatte das ja schon gelesen und werde den quark so lassen wie ich ihn kaufe. aber danke dir trotzdem für deinen rat!   :-)
1
#15
14.3.20, 17:03
Ich habe diesen Kuchen auch gebacken. Konnte es kaum erwarten, ihn anzuschneiden - so gut sah er äußerlich aus. Er schmeckt hervorragend, ist wunderbar locker. Leider zieht sich durch den ganzen Kuchen entlang der leckeren Füllung eine riesengroße Höhle. Bin jetzt ehrlich sehr froh, dass wir zum Kaffeetrinken keinen Besuch hatten. Wir essen das große Loch einfach mit.
#16
14.3.20, 17:21
@helmaria: war bei mir auch so, aber ich dachte es lag daran, dass ich  40%igen Quark genommen habe, den kaufe ich immer, ist halt leckerer. 
Vielleicht liegt's daran, dass die Quarkmasse zuviel war ?, aber fluffig ist er trotzdem ?
Probier mal mein neues Rezept "Hefezopf mit Quark - Zimt - Füllung " aus ,da ist garantiert kein Loch drinn, habe die Quarkmasse so gemacht dass sie dünn aufgetragen wird. ?
1
#17
14.3.20, 20:52
Glaube nicht, dass es am Fettgehalt vom Quark lag. Ich hatte 40%igen und Magerquark, mehr Magerquark als fetten, genommen. Vielleicht hatte ich zu locker gewickelt. Das nächste Mal werde ich den Hefestrang wickeln, bevor ich ihn in die Form packe. Dann kann sich  vielleicht kein Luftpolser bilden. Sollte das auch nicht zu meiner Zufriedenheit funktionieren, dann backe ich den Gugelhupf ohne Füllung und streiche 2 Schichten Marmelade rein. Der Hefeteig ist nämlich "1a".

Ja, dein Hefezopf mit Füllung hat mich auch schon angelächelt. Werde ich probieren.

Rezept kommentieren

Emojis einfĂŒgen