Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Quark: Schnelle Hilfe bei Bienen- und Wespenstichen

Falls du nicht unter einer Allergie gegen Insektenstiche leidest oder das Insekt dich im Mund oder im Genitalbereich gestochen hat (auf alle Fälle zum Arzt!), kannst du die Entzündungszeichen, vor allem die Schmerzen mit Quark lindern.

Vor allem im Sommer besteht die Gefahr, dass man von einer Biene oder einer Wespe gestochen wird. Das kann sehr schmerzhaft sein (habe es selbst erlebt). Oft schwillt die Einstichstelle zudem an. (Habe noch heute eine runde Narbe auf der Brust.)

Falls du nicht unter einer Allergie gegen Insektenstiche leidest oder das Insekt dich im Mund oder im Genitalbereich gestochen hat (auf alle Fälle zum Arzt!), kannst du die Entzündungszeichen, vor allem die Schmerzen mit Quark lindern. Trage einfach den gut gekühlten Quark auf die Einstichstelle auf und entferne ihn spätestens, wenn er eingetrocknet ist.

Aber vor der Qaurk-Anwendung musst du noch den in der Haut steckenden Stachel entfernen. Bei Bienenstichen musst du dabei aber vorsichtig sein, denn meistens befindet sich noch die Giftblase am Stachel.

Essig-Quark-Auflage:

1 EL kalter Quark, 1 TL Apfelessig, 1 Pflaster oder besser eine Mullbinde
Verrühre den Quark mit dem Apfelessig. Streiche die Mischung auf die Einstichstelle und decke alles mit dem Pflaster oder Mullbinde ab.

Ist der Quark eingetrocknet, entferne ihn mit kaltem Wasser.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare

Kostenloser Newsletter