Quittentorte oder Kuchen mit Knusperkruste
5

Quittentorte oder -Kuchen mit Knusperkruste

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier für alle Quittenfans ein tolles Rezept für eine Torte oder einen Kuchen, ganz nach Belieben, beides super lecker! Zwar ist die Zubereitung etwas zeitaufwändig, aber der Aufwand lohnt sich wirklich!

Die Zutaten reichen für eine Springform ø 26-28 cm, für ein Backblech einfach die doppelte Menge der Zutaten für Belag und Teig nehmen, die Streuselmenge reicht auch für ein mittleres Backblech.

Zutaten

Für den Belag

  • 3 große Quitten (ca. 800 g)
  • 50 g Zucker
  • 120 ml Wasser
  • Saft von ½ Zitrone

Für den Teig

  • 175 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 175 g Kuchenmehl (Type 550)
  • 40 g Stärkemehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Streusel

  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 2 EL Sahne
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Hasel- oder Walnüsse (grob gehackt)
  • 50 g Mandelsplitter
  • 1 Prise Salz
  • nach Belieben je 1 Prise Zimt, Nelken und Kardamom

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Belag werden die Quitten gewaschen, geviertelt, das Kerngehäuse wird entfernt, geschält und dann werden die Viertel in gleichmäßige Spalten geschnitten (ich habe jedes Viertel in 4 Spalten geteilt).
  3. In einem Topf werden 50 g Zucker karamellisiert und mit 120 ml Wasser abgelöscht, dann Zitronensaft dazugeben, die Quittenspalten dazu und alles bei mäßiger Hitze ca. 8 Minuten köcheln lassen (sie sollten nicht zu weich werden!). Danach auf einem Sieb abtropfen und auskühlen lassen.
  4. Für den Teig die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nacheinander die 2 Eier zugeben und weiter rühren. Das Mehl mit Stärkemehl und Backpulver mischen und sieben, ein Drittel der Menge in die Butter-Ei-Masse geben, dann das dritte Ei darunter schlagen und erst dann die restliche Mehlmischung und 1 Prise Salz unterheben. Den Rührteig dann gleichmäßig auf den mit Backpapier ausgelegten Boden der Springform streichen und die abgekühlten Quittenspalten gleichmäßig darauf verteilen.
  5. Die Sonnenblumenkerne, Nüsse und Mandeln für die Streusel in einer Pfanne leicht anrösten. Butter, Zucker, Honig und Sahne in einem Topf aufkochen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, dann die Sonnenblumenkern-Nuss-Mandelmischung unterrühren. Diese Streuselmischung auf den Quitten verteilen.
  6. Nun geht’s endlich in den vorgeheizten Backofen und nach 30-35 Minuten ist dieses wunderbare Backwerk vollendet.
  7. Nach dem Abkühlen dann nur noch in Stücke schneiden und genießen - sehr, sehr lecker auch mit etwas Schlagsahne!

Tipp

Diese Torte bzw. diesen Kuchen kann man natürlich auch mit Äpfeln oder Birnen backen, diese müssen aber nicht vorgekocht werden.

Ich wünsche einen recht guten Genuss!!  

Von
Eingestellt am
Themen: Quitten

5 Kommentare


1
#1 Upsi
17.10.14, 11:05
Das sieht ja oberlecker aus, schade das ich dieses jahr keine quitten habe . die kruste gefällt mir auch. Werde es mal mit äpfeln testen.
1
#2
17.10.14, 12:09
Wie schön dieses Rezept zu erhalten, Daumen hoch!
,Der Kuchen wird noch heute mit Äpfel gebacken.
Der Quittenbaum wurde erst in diesem Jahr gesetzt,
aber das Rezept ist wohlbehalten gespeichert...besser noch gedruckt!
Danke
1
#3
19.10.14, 18:36
@Peggy: Hallo Peggy, wir haben leider auch keine Quitten, aber meine Nachbarin will mir morgen welche mitbringen.
Da werde ich dieses Rezept ausprobieren, denn es hört sich sehr gut an.
L.G. von Bea3
1
#4
19.10.14, 18:42
Hallo backfee44, der obige Komentar sollte für dich sein. Also noch einmal für dich, das ist ein tolles Rezept, welches ich auf jeden Fall ausprobiere. L.G. Bea3
#5
23.10.14, 14:42
@Peggy:
@Bea3:
@Upsi:

Sehr gern!
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und vor allem beim Genießen, auch mit Äpfeln (am besten etwas säuerliche wie z. B. Boskoop) wird der Kuchen sehr, sehr lecker! ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen