Ragout fin vom Huhn

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ist aber alles pi mal Daumen

Hühnchen kochen, mit dem ganzen Wurzelwerk wie normale Hühnersuppe (jedoch etwas herzhafter würzen) bis das Fleisch sich mit etwas Druck vom Knochen lösen lässt. (Bitte kein Suppenhuhn, das wird nix.) Die Haut und die Flügel könnt ihr euch für eine Brühe aufheben. Wenn das Fleisch abgekühlt ist, alles in ca. 1cm Stückchen schneiden. Die Brühe durch ein Sieb schütten und beiseite stellen. Das was im Sieb zurück bleibt, für die Suppe wegstellen.

Nun macht ihr euch die Arbeit eine Mehlschwitze herzustellen. Für die, die es nicht wissen: Ihr werft ordentlich Butter in einen Topf (aufpassen, sie darf nicht braun werden). Sobald sie geschmolzen ist, kommt das Mehl dazu. Schnell mit einen Schneebesen verrühren. Nun aufpassen, es darf nur schwitzen, das bedeutet es kommt ein weißlicher Schaum auf.

Jetzt am besten den Topf vom Feuer nehmen und sofort mit kalter Milch und Schneebesen aufrühren (bei ca. 1/2 Liter Milch würde ich mit 90g Butter und - was weiß ich - 4 EL Mehl rangehen). Nun noch mit der Brühe etwas auffüllen. Diese Creme wird nun noch mit Weißwein, Worcester Sauce, Zitrone und weißem frischgemahlenen Pfeffer, sowie (wenn gebraucht) mit Salz noch abgeschmeckt.

Ruhig etwas stärker im Geschmack machen, da das Fleisch wieder einiges wegnimmt (es sollte eine feste Creme sein, die in warmem Zustand etwas läuft). Jetzt nochmal, unter Aufsicht, aufkochen.

Nun werden die Hühnchenstücke damit verrührt. Die Soße auf die Stücke, so hat man es besser im Griff, dass es nicht zu viel Soße wird. Aber ich mache es immer nacheinander, bis mir die Konsestenz gefällt. Das Fleisch sollte von der Creme umschmeichelt werden und nicht ertränkt.

Nun muss es kalt gestellt werden. Wenn ihr es zum Essen anrichten wollt, dann nehmt ihr kleine feuerfeste Schüsseln (oder wenn ihr die nicht habt eine größere). Überstreut es mit Käse und nun muss es noch überbacken werden.

Am besten passt es als Vorspeise, mit etwas Worcester Sauce und ein Scheibchen Zitrone und eine Scheibe getoastetes Toast.

Von
Eingestellt am
Themen: Ragout

16 Kommentare


1
#1 redhairedangel
16.2.10, 05:53
Klingt lecker und gar nicht so schwer, wie ich immer gedacht hatte... hab es nur mal als Kind gegessen... Werd ich machen, sobald ich im Mutterschutz bin, da hab ich wieder Zeit (noch knapp 4 Wochen *freu*)
1
#2
16.2.10, 11:33
Ich nehme dazu imemr noch TK-Erbsen, Champignonscheiben und Spargelstückchen (können in dem Fall beides gute Dosenware sein), und gebe diese zusammen mit dem Hühnerfleisch zur Sauce.
Die Sauce legiere ich dann noch mit einem Eigelb, das macht sie noch sämiger.
Da man von den ca 1,5l Brühe wohl nur so über den Daumen nen halben Liter braucht für das Ragout, kann man den Rest als "Instant"-Hühnerbrühe in Eiswürfelbeutel füllen und einfrieren, so hat man einmal Arbeit gespart.
1
#3
16.2.10, 13:21
Klingt lecker, aber da ist schon noch Platz fuer ein paar Pilze ;)
#4
16.2.10, 13:38
@Bierle: nein, ich meine doch nicht frikassee.
da bekomme ich einen ekel auf die lippe.
#5
16.2.10, 13:39
@#3: auch das kann man ja machen wie man will, doch ich mag es nicht weil cih dann immer an frikassee erinnert werde.
#6 ichdiebine
16.2.10, 13:46
Das klingt aber legga. Bin gleich los und hab ein Hähnchen gekauft. Jetzt kocht es vor sich hin. Nehme es aber nicht als Vorspeise, sondern als Abendbrot. Freu mich schon. DANKE gitti für den Tipp
#7
16.2.10, 14:21
@gitti2810. Fair enough, fuer Dich dann ohne Pilze :-)
#8 wurst
16.2.10, 17:07
Also Champignons sollten schon mit rein
1
#9
16.2.10, 17:53
Leute, dass ist lecker.
Ich durfte es schon probieren.
Danke für das Rezept
1
#10
16.2.10, 19:28
Oooooh, das gab es früher immer Samstags abends bei uns zu Hause. Mit diesen kleinen Königin-Pasteten aus Blätterteig. Das mach ich mal wieder, danke Gitti, das ist ein echtes Kindheits-Rezept!
#11
16.2.10, 19:36
Was ist der Unterschied zwischen Hühnchen und Suppenhuhn?
#12
16.2.10, 19:55
@Aschenbrödel: das zarte junge ist ein hühnchen.
die arme alte henne die ewig ihre eier legte, ist nun das suppenhuhn.
das wird sehr schwer gar, meist erst nach stunden.
und wer hat soviel stromgeld übrig.
1
#13 ichdiebine
17.2.10, 17:29
Habs ja gestern gemacht. Leute S-A-U-legga.
Nochmals Danke.
1
#14
16.4.10, 20:15
@Aschenbrödel: Bei uns im Süden gibts nur Suppenhuhn oder Hähnchen. Von nur "Hühnchen" habe ich noch nie was gesehen. Wenn ich meine olle Legehenne 3 Stunden ganz zart köcheln lass ist die zart wie ein junger Hahn. Aber mich würds dennoch interessieren, wie alt ein "Hühnchen" ist
1
#15 Die_Nachtelfe
31.10.10, 08:18
@Teufelsweib1966: das gleiche wie ein hähnchen, nur in weiblich ;)
2
#16 Angelina
14.11.10, 04:02
@gitti2810: Da verwechselst du wohl was mit dem Hühnchen und dem Suppenhuhn und wenn man weiß wie, wird auch das Suppenhuhn zart wie Butter. Dabei hat es sogar mehr Geschmack, für ein Ragout fin vom Huhn verwendet man übrigens nur die Brust vom Huhn, da hier nur das weiße Fleisch verwendet wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen