Rasiercreme gegen Brandblasen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat man mal beim Kochen oder Basteln (mit einer Heißklebepistole) Brandblasen bekommen ist eine schnelle Hilfe und auch Schmerzlinderung Rasiercreme aus der Tube.

Ein paar Mal etwas auf die Blasen tun, der Schmerz vergeht und es gibt auch keine so dicke Blasen.

Eine Tube Rasiercreme "for Men", sollte man immer zur Hand haben.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
28.11.10, 21:38
rasurbrand? diese werbung ist wie alt?^^
ich neheme an, es ist rasier-krem, die zum einschäumen benutzt wird, für'n pinsel und so.
was ist denn in der rasiercreme? kühlendes zeug, wie etwa alkohole zum verdampfen?
#2
29.11.10, 04:58
@pisspott: Deine Antwort ist mir unverständlich! Aber sicher hast du dich noch nie verbrannt und dir ist unbekannt wie weh das tut! Was in der Rasiercreme drin ist ,das ist mir unbekannt, aber eines ist mir bekannt , es hilft und das ist finde ich das wichtigste
#3 tabida
29.11.10, 06:07
Am Besten - und vor allem am gesündesten - ist noch immer sofort mit der verbrannten Stelle unter fliessendes Wasser! Zu anderem sollte man nur greifen, falls kein Wasser vorhanden ist (es könnte nämlich auch zu Vergiftungen führen).
#4
29.11.10, 08:17
@tabida: was man ins Gesicht schmieren soll und dann sich rasieren soll, kann kaum zu Vergiftungen führen :-) Warum im Winter mich mit kaltem Wasser quälen wenn es so einfach mit Rasiercreme geht und die Schmerzen sind fort für immer .Einfach ausprobieren !!
#5
29.11.10, 09:45
@ulrike-luise: Bei einer Verbrennung (besonders bei einer starken) wird die Haut wesentlich mehr verletzt als bei der Rasur (wenn man nicht total zittert ;-). Deswegen ist das schon was ganz anderes: nicht alles darf auf verletzte Haut aufgetragen werden.
Bei Verbrennungen darf man ja z.B. auch keine Fettcreme nehmen, die sonst bei kleineren Wunden gut hilft.
#6
29.11.10, 10:36
@vanita: es ist ja auch für kleine Verbrennungen in der Küche oder Basteln gedacht ,man sollte es einfach mal ausprobieren
#7
29.11.10, 13:50
@ulrike-luise: ganz ruhig :) vllt kennst du nicht die after-shave-werbung gegen rasurbrand, die kam kurz vor gefrierbrand toppits - das finde ich medial bemerkenswert. fürdahin nun in bezug zu tatsächlichen hautverbrennungen muss ich also grinsen :) ich selbst bin ob des rasurbrandes auf trockenrasur umgestiegen.
nun interessiert mich aber welche krem du genau meinst. ich möchte mir ein genaueres bild machen, falls erlaubt, denn hier, anders als in anderen foren, kommen negative feedbacks meist nicht an. deshalb sei in skeptischer blick "auf die tube" angebracht.
und noch eines: es gibt tatsächlich mehr als bloß 1 rasierkrem-marke, glaub ich. und man darf annehmen, dass nicht in allen das selbe drinnen steckt...
lg
pp
1
#8
23.9.12, 12:18
Das ist mir passiert mit der Heissklebepistole, danach hatte ich eine grosse Brandblase. die habe ich ca. 3 Tage gelassen, wegen dem Wundwasser. danach wurde sie jedoch immer praller und zog mir die gesunde haut auf. Dann hab ich sie punktiert. D.h. mit einer desinfizierte Nähnadel 2 kleine Punkte gemacht und die Flüssigkeit leicht ausgedrückt, damit sich das Häutchen nicht verletzt, das soll ja als Schutz bleiben. Dann hab ich irgendwo was gelesen , dass ich ausprobiert habe und es hat wirklich sofort geholfen. Also: Echte Baumwollwatte verbrennen mit kaltgepresstem Olivenöl mischen. diese Pampe dann dünn auf die Brandblase aufstreichen. Also was sagt man, am nächsten Tag war die Brandblase total trocken habs dann nochmals gemacht und wie ein Wunder sie ist total verschwunden. Es soll sich scheints mit dem Wundsekret vermischen uns so austrocknen. Nach 2 Tagen also jetzt ist alles total weg und nicht mal eine Narbe geblieben. Ich konnte es auch nicht glauben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen