Rasierklingen länger nutzen können

Rasierklingen - Nassrasierer

Rasierklingen (Nassrasierer) meines Lebensgefährten, besonders die mit den 5 Klingen, welche besonders dicht aneinander stehen, landen oft nach wenigen Rasuren als unbrauchbar im Müll. Mit diesem Tipp kann man sie länger nutzen:

Angeblich ziept, zupft und rupft es, weil die Klingen nicht mehr richtig schneiden. Die Ursache ist einfach zu erklären. Denn einfaches Ausspülen und Reinigen mit heißem Wasser während und nach der Rasur reicht nicht. Barthaare, Hautfett und Rasierschaum "verstopfen" die schmalen Zwischenräume der Klingen nach hinten und dann geht mit dieser Rasierklinge nichts mehr!

Legt man solche Klingen jedoch regelmäßig in ein kleines Glas oder Gefäß mit gutem Geschirrspülmittel und heißem Wasser, so lösen sich diese Verstopfungen von selbst. Ohne dabei die Klingen mechanisch zu beschädigen. Nach kurzer Einwirkzeit und anschließend unter heißem Wasser gespült, werden die Zwischenräume auch in den Ecken wieder frei und man kann die Rasierklingen länger benutzen.

Das spart Geld - denn die Ersatzklingen sind nicht gerade billig. 

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Salben aus Heilkräutern herstellen
Nächster Tipp
Salbe ohne Hilfe auf dem Rücken auftragen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Rasierklingen halten superlange: Klingen schärfen mit Jeans
Rasierklingen halten superlange: Klingen schärfen mit Jeans
24 20
Rasierklingen reinigen
Rasierklingen reinigen
3 3
Rasierklingen funktionieren länger
Rasierklingen funktionieren länger
3 6
Klebestreifen von Fliegengittern entfernen
5 8
Rasierklingen reinigen mit Nagelbürsten
Rasierklingen reinigen mit Nagelbürsten
32 10
Rasierklingen bleiben scharf durch Duschgel
Rasierklingen bleiben scharf durch Duschgel
15 4
Verletzungsfrei basteln - Rasierklingen abkleben
Verletzungsfrei basteln - Rasierklingen abkleben
10 2
18 Kommentare
(Redaktion)
1
Cool, werde ich ausprobieren!
16.2.15, 19:18 Uhr
alteolle
2
Komisch, richtig gute Messer werden nur kalt gesäubert, da sie sonst stumpf werden (machen Meisterköche so!)
Und Rasierklingen sollen stehen im heissen Wasser überstehen und scharf bleiben???
14.4.15, 10:02 Uhr
blumi
3
ausklopfen bis man wieder durchsieht ...... viel einfacher und vermutlich noch effizienter, weil die Klinge schneller trocken ist ;-)
18.4.15, 20:49 Uhr
puk
4
Mit einem Ultraschallreiniger und kaltem Wasser geht das auch schnell und einfach. Wenn die Nutzbarkeit der ziemlich teuren Klingen damit verdoppelt wird, hat man die 50€ auch bald wieder drin. Auch den Scherkopf vom Trockenrasierer bekommt man damit blitzeblank.
25.4.15, 21:57 Uhr
Dabei seit 19.8.15
5
@alteolle: Hallo, auch die Meisterköche säubern ihre Messer mit HEISSEN Wasser!
Das schadet dem Messer nicht, aber sie meiden die Spülmaschine wie die Pest, weil diese die Messer stumpf und Rostig macht.
Stell dir mal vor die schneiden Geflügel und Spülen die Messer nur kalt ab . . .
Aber der Tipp ist klasse, durch das Spülmittel werden die Barthaare weich und lassen sich so einfach ausspülen.
Gruß
Thorsten
19.8.15, 07:35 Uhr
Rainerharald
6
Im wesentlichen liegt das an dem Rasierschaum oder Rasiergel. Ich habe verschiedene ausprobiert und bin nun beim Rasiergel eines großen alten Cremeherstellers. Da bleibt nichts zwischen den klingen haften. Leider hatte ich schon Gel, dass nur sehr schwer zu entfernen war, wie von Euch beschrieben.
Ich kann mit dem Blau-Weißem Rasiergel die Klingen länger als 4 Wochen nutzen, ohne große Anstrengungen. Einfach nur ausspülen, das reicht.
19.8.15, 09:16 Uhr
Helgro
7
Seit ich Rasierseife, das Stück zu 0,75 €, benutze brauche ich den Rasierer mit den Klingen nur im Wasser zu schwenken und die Zwischenräume sind sauber. Die Klingen halten bei mir etwa
8 Wochen. Also das neumodische Zeug wie Rasierschaum oder -gel im Laden liegen lassen.
19.8.15, 11:49 Uhr
Dabei seit 30.11.13
8
@alteolle: Messer kalt abspülen- mach ich auch schon mal. Kommt immer darauf an, was man damit geschnitten hat. Ausschliesslich kalt abspülen könnte eine veritable Salmonellenzucht ergeben.
Rasieren mit kaltem Wasser geht übrigens auch nicht
20.8.15, 17:40 Uhr
alteolle
9
@KUBE1953: Mit "kalt abspülen" meinte ich natürlich, dass die Messer mit einem Tuch/Schwamm inkl. Spülreiniger gesäubert werden. Enschuldigung für meine nicht eindeutige Beschreibung.
Natürlich möchte ich auch nicht mit einem Messer, mit dem ich letzte Woche ein rohes Hähnchen zerteilt habe, nach 1 Woche Gullaschstücke schneiden, nachdem das Arbeitsgerät nur unter fl. kalt. Wasser abgespült wurde.
Ich versteh eines trotzdem nicht: wie kann die Hitze von richtig heißem Spülwasser einem Messer schaden und es stumpf machen, obwohl es mehrfach "gefalten" und gehärtet wurde?? (im Tv wurde es so erklärt, dass die Klinge in heißem Wasser aufquillt, ihre Struktur verändert und deshalb immer wieder geschärft werden muss, dabei aber die Schneide kaputt geht).
22.8.15, 15:14 Uhr
alteolle
10
Der Tipp mit dem Spüli funktioniert gut, Spüli lösst ja Fett jeder Art auch in kaltem Wasser.
22.8.15, 15:15 Uhr
Dabei seit 19.8.15
11
@alteolle: Hallo, da hast du was falsch verstanden nicht das heiße Wasser schadet der Klinge sondern das aggressive Spülmittel des Geschirrspülers schadet dem Messer!
Es macht die Klinge stumpf und lässt es Rosten.
Du kannst es ruhig in eine Spülschüssel mit heißem Wasser und Spülmittel (Priel oder so) geben, auch dein Damast Messer.
Es kann nicht aufquellen, das wäre der Hammer (eine Sensation) gibt es nicht!
Aber du solltest auch nicht auf einer Glasplatte damit schneiden . . .
Dadurch wird es auch sofort Stumpf!!!
Holz oder Kunststoffbretter sind in Ordnung.
Ansonsten viel Spaß mit deinen Messern.
Ich habe meine schon viele Jahre und gebe sie nie wieder her . . .
Gruß Thorsten
22.8.15, 19:52 Uhr
Helgro
12
Hier geht es doch um Rasierklingen und nicht um irgwelche Koch- bzw. Küchenmesser.
Man sollte auch Rasierklingen nicht mit Messern verwechseln und dadurch vom Thema abkommen.
23.8.15, 10:25 Uhr
alteolle
13
@Thorsten111: Hallo und vielen lieben Dank für die Erklärungen :))
25.8.15, 04:18 Uhr
alteolle
14
@Helgro: Hallo, ich bitte höflichst für meine unflätige Abschweifung um Entschuldigung! Trotzdem treibt mich ein kleiner Teufel dazu dem Herrn zu widersprechen und zu behaupten, Messer ist Messer und Klinge ist Klinge (auch wenn ich einen anerzogenen Respekt vor dem Alter habe)-ob nun für die Arbeit an der Herdplatte oder eher kosmetisch.
Und ich glaube, da wir hier nicht in der Schule sind und einen themenbezogenen Aufsatz schreiben müssen, kann Frau ruhig abschweifen!
25.8.15, 04:22 Uhr
Helgro
15
#14 alteolle,
Entschuldigung dass ich diese Abschweifungen vom Thema angesprochen habe, aber es ist eine Unsitte geworden.
Das Thema der Messer- bzw. Besteckreinigung in Geschirrspülmaschinen war schon mehrmals ein Thema hier auch mit allen Nebeneinflüssen von Reinigungsmitteln.
Deshalb finde ich es nicht gut, wenn weitschweifig vom Inhalt des Tipps abgewichen wird.
25.8.15, 20:11 Uhr
alteolle
16
@Helgro: Alles kein Problem ;) Wir haben uns ausgesprochen und gehen wie zivilisierte Menschen miteinander um, ohne den anderen zu beschimpfen. Und das ist gut und schön so.
Ich gelobe Besserung :))
27.8.15, 14:30 Uhr
Dabei seit 12.8.16
17
jeder fleischer wird dir bestätigen ;heisses wasser macht di messer,bezw.klingen stumpf.darum ;versuchs mir kaltem wasser
12.8.16, 15:09 Uhr
Dabei seit 6.1.18
18
Ich habe Deine Methode ausprobiert und sie ist gut.

Mit meiner Methode habe ich etwas bessere Resultate erzielt. Bevor ich mich mit Rasierschaum und Klinge rasiere, säubere ich mein Gesicht gründlich mit Seife damit es fettfrei ist.
Das funktioniert nur richtig mit den teureren Klingen 

Theorien gibt es auf diesem Forum viele und ich glaube nur an das, was ich selbst ausprobiert habe. Also zuerst ausprobierten und dann darf konstruktiv gemeckert werden. 
6.1.18, 03:33 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen