Raue Füße

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sommerzeit, Sandalenzeit! Da gibt es nichts schlimmeres als verhornte und schuppige Fußsohlen. Auch ich hatte damit zu kämpfen. Dieser Pflegetipp hat mir sehr gut geholfen: Ich reibe meine angefeuchteten Füße mit Zucker ein und rubbel sie kräftig ab. Nach dem Abspülen gut trockenreiben und mit einer Pflegecreme (ich benutzte Schrundenbalsam weil es bei mir sehr schlimm war) und nach kurzer Zeit waren meine Fußsohlen samtweich und gar nicht mehr schuppig.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
30.6.10, 08:39
Der Zucker wirkt dann sicher so wie Schmirgel oder Bimsstein, denke ich. Oder ist der Kohlenstoff dafür verantwortlich ???
Das werde ich jetzt auch mal ausprobieren, danke für den Tipp !
#2
30.6.10, 09:13
Ja, es wirkt wie Smirgelpapier oder Bimsstein. Mir hat es prima geholfen :) Viel Glück
#3
30.6.10, 12:02
also mit nem bimsstein und Gehwohl creme komme ich auch super aus und die füße werden richtig weich...
der zucker erstetzt ja eigentlich nur den bimsstein...
1
#4
30.6.10, 19:44
Funktioniert auch mit Olivenöl und groben Salz.
#5
4.1.11, 15:46
Also Ich mische immer ein bisschen Wasser mit Silicea das wirkt auch gut... wie ein Peeling und die Füße sind danach samtweich

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen