Regale im Supermarkt

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wohne zwar noch bei Mutti :-) aber trotzdem ein (kleiner) Tipp am Rande:

In so ziemlich jedem Supermarkt sind die Regale so eingeräumt, dass in Augen- bzw. Griffhöhe die etwas teureren Sachen stehen - wenn man also nicht genau weiss, was billig oder teuer ist, einfach mal bücken bzw. strecken und man hat fast immer was billigeres in der Hand.

Von
Eingestellt am


23 Kommentare


#1
22.3.04, 21:18
Stimmt genau, deshalb gebe ich nie mehr Geld aus, als ich möchte.
1
#2
31.3.04, 10:10
Wenn man sich außerhalb des Supermarktes als Studentin (oder aus so) öfters mal bückt oder streckt, kann man sich auch die etwas teureren Sachen in Griffhöhe leisten ;-)
#3 Jutta
18.7.04, 17:20
Bücken ist eben günstiger
#4 bluebluebutterfly
22.7.04, 02:41
richtig!!!
#5 sweetie
2.9.04, 15:23
Genialer Tipp :-)
#6
18.9.04, 23:19
Mir egal, ich guck von Natur aus immer in oberste Fach oder übers Regal drüber
#7 Wusch
7.10.04, 11:45
Bzw auch mal auf die Produkte des Supermarktes achten, das sind meisten die günstigsten stehen halt wie oben schon erwähnt auch ganz unten.
-1
#8
29.1.05, 16:55
hmm, wart ihr noch nie alleine einkaufen... die kassen befinden sich richtung ausgang, für den wagen braucht man einen chip//1 Euro// 50 cent. bezahlt wird mir geld und angestellte erkennt man an der kleidung...
#9 Kasimir
9.10.05, 10:33
Vorsicht, das hat sich inzwischen so rumgesprochen, dass das viele Supermärkte ausnutzen - im Tegut ist z.B. zur Zeit die zweite Reihe von unten die günstigste.
#10
26.1.06, 17:33
Stimmt genau. Das ist VErbrauchermanipulation
#11 lea
31.3.06, 18:29
Bücken ist günstiger und gut für die gesund heit (sport) = )
3
#12
17.5.06, 19:47
Bücken ist gesundheitsgefärdend! Wers richtig machen will, geht in die Hocke!
1
#13 Einzelhändler
17.9.06, 15:45
Tja das ist leider so. Leute die im Einzelhandel lernen, kennen das. Ein Regal besteht aus folgenden Zonen. Reckzone--Artikel die sich oben befinden.
Sichtzone--Artikel in Augenhöhe (oft teure Artikel)
Griffzone-- Artikel in Griffhöhe (meist Artikel des täglichen Bedarfs..Milch etc)
Bückzone-- Schwere Artikel oder Eigenprodukte...
NUr so als Info :)
1
#14 petermeister
11.10.06, 22:46
Soll man nicht besser auf allen Vieren durch den Supermarkt kriechen?
4
#15 wattebällchen
5.1.07, 14:48
Und da die meisten Leute Rechtshänder sind, liegt die teurere Ware rechts.
Schau mal, wie du durch den Markt kurvst, dann wirst du merken, wie der aufgebaut ist. Du musst, um an Milch und Eier (Grundnahrungsmittel) etc. zu kommen, durch den ganzen Markt, dabei siehst du viel Zeug, das du dann auch einlädst ...
Die ganzen Backwarenlädchen stehen am Eingang und pusten ihre Abluft auf die Straße, damit du Appetit kriegst und in den Markt gehst... Deshalb wird auch frisch gebacken.
Über dem Gemüse sind Speziallampen, die das Gemüse besonders grün erscheinen lassen, beim Fleisch sind spezielle Lampen, die das Fleisch schön rot scheinen lassen.

Lautsprecher suggerieren dir ins Unterbewusstsein : Heute im Angebot ....

Diese ganzen Kisten und Dosenpyramiden, die die Gänge verstopfen, sollen verhindern, dass du im Raketentempo durch den Markt fegst und nix Unnützes einkaufst...

Und ab und zu wird der ganze Laden auf den Kopf gestellt und umgeräumt, damit du mal wieder langsam durch den Markt musst und suchen, wo die jetzt die Haferflocken hingeräumt haben ...

Einfach ätzend ...
"Man merkt die Absicht und man ist verstimmt" sagte schon Wilhelm Busch ...
#16 s'Bärbele
5.1.07, 16:49
Diese Erkenntnis ist aber wirklich uralt!
#17 Cindy
10.2.08, 19:58
Stimmt schon. Kaufverhalten werden ja von genug Psychologen untersucht. Kein Laden ist auf gut Glück eingeräumt. Hat alles seinen Zweck. Am besten man lernt Einzelhandelskauffrau/-mann wie ich, da kann man viel für den eigenen Nutzen dazulernen um nicht auf solche "Fallen" hereinzufallen.
#18 Romii
22.10.08, 14:09
Lerne auch grad im Einzelhandel & ich falle nicht mehr so schnell auf die Tricks rein...
Das einzige woran ich noch arbeiten muss ist, mir was zu essen für die Arbeit zu machen, *lach* (hab nie Bock dazu!) DENN wenn ich mir jeden Tag eine Kleinigkeit hole..zum Frühstück & Mittag, läppert sich das ganz schön zusammen. & in einen anderen Markt kann ich ja wohl schlecht gehn...schon gar nicht zum Discounter...Arbeite im EDEKA-Neukauf..Versteht sich...
Das ist das einzige was mich nervt...
Eure Romii
#19
30.3.09, 20:43
Und verderbliche Produkte werden nach der FiFo-Methode (first in - first out) eingeräumt, nennt man auch wälzen. Deswegen findet man weiter unten/hinten auch die länger haltbaren Artikel.
#20 Dagi
3.6.10, 13:09
Ich werde oft dumm angekuckt,weil ich an den Regalen längere Zeit herumsuche,weil ich immer von ganz hinten die Produkte hervorfische,und die Haltparkeitsdaten genau vergleiche!!
Es ist schon öfters vorgekommen,dass genau diese Strategie von dem Händler ausgenutzt wurde... und die ältere Ware lag hinten. Habe eine Regalbetreuerin darauf angesprochen die ich gut kenne,ob Jhr das versehentich so passierte... sie sagte mir dann im Vertrauen,der Filialleiter wollte das so....vorallem am Wochenende u.Montag
Seht ihr auch hier wird schon wieder der Kunde manipuliert! Also auch das Datum GENAU ansehen!!! Wenn er das weiterhin so praktiziert ,werde ich das auch melden!
Mich kriegt niemand mehr so schnell dran!!!
#21
14.3.12, 22:30
alles Marketing.....
#22
11.9.12, 01:56
@Dagi:

DIESE Denkart war gut mich dran zu kriegen. Als extrem Erfahrene legten sie mich mich Schrumpfpackungen herein . Gleicher oder höherer Preis und weniger Inhalt sind nun in Mode-- Versteckte Inflation.
#23 xldeluxe
23.10.12, 20:47
Ich kenne alle Preise, weiß genau was wieviel kostet und greife grundsätzlich, wenn ich mal nicht bei Discountern wie Aldi/Lidl & co bin zu Hausmarken bzw. no name Marken. Ich kann behaupten: Mich legt keiner rein.
Ich kenne Kilo-Preise für Fleisch, lasse mich nicht mit sogenannten Billigangeboten von 400 Gramm Putenfleisch locken, wenn der Kilopreis dann doch 6 Euro und nochwas kostet......und finde es notwendig, sich einige Preise für Grundnahrungsmittel einzuprägen, damit man nicht in die "Fallen" trappt. Einfach Augen aufhalten, Kilo-Preise beachten, nach den no name-Lebensmitteln suchen und richtig Geld sparen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen