Regrowing: Gemüse ganz einfach nachwachsen lassen

Aus dem Strunk von Gemüse kannst du ganz einfach wieder frisches Gemüse nachwachsen lassen.
4
Lesezeit ca. 2 Minuten

Da bei meinem letzten Tipp die Frage kam, wie ich denn selbst den Staudensellerie nachzüchte, möchte ich heute ein paar Tipps für den kleinen, wirklich einfachen, Haus- und Kräutergarten und Beispiele für Gemüse, was problemlos nachwächst geben. 

Benötigtes Material

Für Regrowing eignen sich:

  • Lauchzwiebeln
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Staudensellerie
  • Tomaten
  • Basilikum 

Gemüse nachwachsen lassen - so geht's

Das leichteste Gemüse zum Nachwachsen sind Lauchzwiebeln (Jungzwiebeln) und Staudensellerie. Wichtig ist dabei, dass beides einen Strunk haben muss. Also fertig geschnittene Staudensellerie aus dem Laden, ohne Strunk, funktionieren nicht. Danach reiht sich gekaufter Basilikum aus dem ein. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch kommt zum Schluss. 

Staudensellerie und Lauchzwiebeln

Für den Staudensellerie und die Lauchzwiebel (Jungzwiebel) braucht es nur ein Gefäß und ein wenig Wasser, was täglich bis alle 2 Tage gewechselt werden sollte. Man schneidet einfach die Lauchzwiebel (Jungzwiebel) oder den Staudensellerie etwa 2-3 cm oberhalb des Strunks ab und setzt diesen in ein Glas oder (wie ich) in einen leeren Joghurtbecher mit Wasser. Mehr braucht man nicht zu beachten. Wenn man das Wasser nun alle 1-2 Tage wechselt, dann wird man bei der Lauchzwiebel nach ca. 3 Tagen schon bemerken können, dass sie neu wächst, bei der Staudensellerie dauert es etwas länger. Nach gut einer Woche kann man aber sicher schon ein wenig abernten und das Tolle ist, dass man den gleichen Strunk dann wieder neu nachwachsen lassen kann. 

Basilikum

Beim Basilikum muss man nur gießen und kann sogar den Topf lassen. Nach wenigen Tagen wachsen schon wieder neue Blätter nach. 

Zwiebeln und Knoblauch

Die Zwiebel und den Knoblauch, wenn er keimt, einfach in Blumenerde setzen und täglich wässern. Auch hier wachsen nach wenigen Tagen neue Lauchzwiebeln nach.

Tomaten

Was die Tomate angeht, braucht es das Fruchtfleisch mit den Samen. Dieses muss ebenfalls in eine kleine Kastenform mit Blumenerde und täglich gewässert werden. Nach wenigen Tagen kann man auch hier schon sehen, wie es wächst und gedeiht. 

Was mich begeistert

Ich bin ein sehr sparsamer und bescheidener Mensch, aber auch so gut ich kann, umweltbewusst und nachhaltig. Hier, beim Gemüse-Nachwachsen, gibt es viele Dinge, die mich begeistern. Einerseits das ersparte Geld, andererseits die Unabhängigkeit, aber auch der vermiedene Müll und die Wertschätzung der Lebensmittel. Wenn ich meine Joghurtbecher als Gefäß nutze, dann habe ich sogar doppelt Dingen ein neues Leben gegeben und es erfreut mich einfach. 

Weitere Projekte

Man kann auch Erdbeeren, Avocado und anderes Obst nachzüchten, allerdings braucht es dafür besseres, sprich wärmeres Wetter. Ich werde aber weiterhin versuchen, so gut ich kann selbst Obst und Gemüse zu züchten, vor allem nachzuziehen. Es hat sich daraus mittlerweile ein kleines Hobby entwickelt. 

Ich werde dann weitere Tipps einstellen, wenn es so weit ist. 

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zwiebeln aufbewahren
Nächster Tipp
Unreife grüne Tomaten fermentieren
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Gemüsebrühe so nebenbei machen
Gemüsebrühe so nebenbei machen
28 56
Seeteufel mit Gartengemüse und Kartoffeln
4 1
Spaghetti mit Flusskrebsfleisch mit Gemüse
9 2
Gemüse-Brot-Auflauf - fast wie auf Mallorca
21 10
4 Kommentare

Tipp online aufrufen