Reisklößchen mit Pflaumenkompott

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist ein Rezept für ein leckeres süßes Hauptgericht - oder einen Nachtisch nach einem Teller Salat.

Hauptzutat ist gekochter Reis, der mit Eigelb und Eischnee verknetet wird, in Semmelbröseln paniert und in Öl gebraten. Dazu ein Kompott aus Pflaumen aus dem Glas.

Zutaten

  • 1 L Vollmilch
  • 200 g Rundkornreis
  • 3 EL Zucker
  • 5 Eier
  • etwa 4 EL Mehl
  •  6 EL Semmelbrösel
  • Öl zum Braten
  • 1-2 Gläser Pflaumen
  • 1 EL Stärkemehl
  • Mark einer Vanilleschote
  • Saft einer 1/2 Ziitrone
  • nach Geschmack Zimt und Zucker

Zubereitung

  1. Der gewaschene Rundkornreis, wird mit dem Zucker in einem Liter Vollmilch, auf kleiner Hitze weichgekocht. Häufig rühren, damit er nicht anbrennt. Etwa 25 Minuten dauert das.
  2. Etwas abkühlen lassen, drei Eigelb unterrühren.
  3. Das Eiweiß zu festem Schnee schlagen, unterheben.
  4. Aus dem Reisteig mit einem Esslöffel Klößchen abstechen.
  5. Drei Teller bereit stellen, mit Mehl, den zwei restlichen verquirlten Eiern und Semmelbröseln.
  6. Nun die Klößchen panieren, erst durch Mehl ziehen, dann durch die Eier und dann in den Bröseln wälzen. Wenn man mit zwei Löffeln arbeitet, bekommt man nicht so klebrige Finger - aber ganz vermeiden lässt sich das nicht.
  7. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und nacheinander die Reisklößchen braten.
  8. Den Backofen auf 100 Grad aufheizen und ausschalten. In einer Schale können die schon gebratenen Klößchen dort warmgehalten werden.

Das Pflaumenkompott kann man schon einige Zeit vorher bereiten:

  1. Das Glas mit den Pflaumen wird in einem Sieb abgegossen, etwa eine Tasse der Flüssigkeit auffangen.
  2. Diese wird nun mit dem Stärkemehl verrührt und in einem Topf aufgekocht, zusammen mit der ausgekratzten Vanille und dem Zitronensaft.
  3. Die Pflaumen werden hineingelegt, einmal aufgekocht und dann können sie erkalten.

Zum Servieren bekommt jeder ein paar warme Reisklößchen und Pflaumenkompott dazu.

Lecker wäre als Gewürz auch gemahlener Zimt - oder Zimtzucker, wenn man es ganz süß mag.

Von
Eingestellt am
Themen: Pflaumen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen