Reistopf mit Kokosmilch und Gemüse - vegan

Veganer Reistopf mit Gemüse und Kokosmilch - schmeckt lecker, macht satt und kommt ganz ohne tierische Produkte aus. (Abbildung ähnlich).
Fertig in 

Dieser vegane Reistopf schmeckt uns momentan sehr gut. Er macht sehr satt und kommt gänzlich ohne tierische Produkte aus.

Zutaten

  • 2 Tassen Reis (wir nehmen Langkorn)
  • 2 Tassen Kokosmilch
  • 2,5 Tassen Gemüsebrühe (wir haben die von Alnatura ohne Hefe)
  • 2 TL Currypaste (darauf achten, dass kein Fisch drin ist)
  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 große Möhren
  • 200 g Pilze
  • 2 Paprika, groß
  • nach Bedarf weiteres Gemüse, z. B. Bambussprossen, Zuckerschoten ...

Zubereitung

  1. Alles Gemüse in feine Stücke schneiden.
  2. Den Reis waschen.
  3. Zwiebeln anbraten, nach und nach restliches Gemüse dazugeben.
  4. Currypaste hinzufügen.
  5. Erdnussmus unterrühren.
  6. Reis dazugeben und kurz mitdünsten lassen.
  7. Mit Gemüsebrühe abschlöschen.
  8. Kokosmilch dazugeben.
  9. Alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Reis gar ist und die Flüssigkeit eingesogen.
  10. Ggf. noch etwas mehr Gemüsebrühe dazugeben.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Gebratener marinierter Tofu in fruchtiger Apfel-Feigensoße
Nächstes Rezept
Kohlrabi Ravioli vegan mit Tomaten-Basilikum Soße
Rezept erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch - vegan
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch - vegan
13 34
Reis-Soja-Drink mit Datteln (vegan)
Reis-Soja-Drink mit Datteln (vegan)
9 3
Couscous mit grünem Gemüse in Kräutersauce - vegan, preiswert
Couscous mit grünem Gemüse in Kräutersauce - vegan, preiswert
13 19
20 Kommentare

Dabei seit 13.6.13
19
Hilfreicher Kommentar
10 000 Sterne und mehr verdient dieses Rezept.
MEINE GÜTE schmeckt das gut!
Die komplette Familie plus Nachbarschaft (wir probieren Neues immer gemeinsam aus) waren begeistert! 
Allerdings habe ich mich zu 100 % an das Rezept gehalten ... also Currypaste und Erdnussmus ... waren mit dabei. 
Das war das beste Rezept, das ich jemals nachgekocht habe.
Ein großes DANKE an die Tippgeberin.
22.9.16, 11:33 Uhr
Rezept online aufrufen