Was an Fahrrädern freundlich aussieht (Blumen, Blüten), macht auch einen Rollator gleich zu einem weniger "krankenhausähnlichen" Gefährt.

Rollator verschönern - das Leben sieht gleich viel bunter aus

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt viele Menschen, die einen Rollator zur Fortbewegung benötigen. Die meisten verdrängen das Problemchen, denn daran muss man sich natürlich zunächst einmal gewöhnen, sich dann aber letztlich damit abfinden und arrangieren. Wenn man ihn aber etwas “aufpeppt”, sieht das Leben schon viel bunter aus.

Was an Fahrrädern freundlich aussieht (Blumen, Blüten), macht auch einen Rollator gleich zu einem weniger "krankenhausähnlichen" Gefährt:

Mein Rollator ist zurzeit pink (war nicht so "Katzenbergermäßig" geplant - ich werde ihn zum Winter hin, mit einem anderen Masking tape (Klebeband mit Muster) verzieren. Wer sich für diese kleine Schönheitsreparatur einige Minuten Zeit nimmt, sieht den Rollator bestimmt schon bald mit anderen Augen!

Wenn es nötig ist, ihn zu benutzen, solle man das Beste aus dieser Situation machen und sich nicht hinter: Dafür bin ich noch zu jung, wie sieht das aus, und: ich bin doch nicht gebrechlich, ... verstecken. Jeder, der - wie ich - selbstbewusst genug ist, scheut sich nicht, Hilfsmittel anzunehmen. Alles andere wäre nur zum eigenen Nachteil, denn es ist nun mal so, wie es ist!

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


7
#1
3.10.17, 09:08
Die Farbe,  ja, fröhlich. Aber diese Blumen und Schleife finde ich  grässlich. 
Aber ich stehe allgemein nicht auf  solche Deko. 😐
2
#2
3.10.17, 09:12
total süß 👍🏼
8
#3
3.10.17, 09:19
Entschuldigung, aber mir wäre das zu kitschig..
Ich käme mir vor wie beim Rosenmontagszug.
6
#4
3.10.17, 09:57
Diese Verschönerung gefällt mir nicht, aber die Idee an sich ist super.
Sie sind wirklich alle traurig u. grau.
5
#5
3.10.17, 10:08
Also mir gefällt's richtig gut👏 , vor allem die Einstellung, das beste aus der gegebenen Situation zu machen.
12
#6
3.10.17, 11:05
Hut ab vor so einer offensiven Einstellung.👏 Die gibt anderen Betroffenen Mut. Auffällig und fröhlich und jahreszeitlich anpassbar. Vielleicht zu Halloween eine Lichterkette mit Kürbissen und in der Adventszeit eine Kerzenkette? Im Januar dann Schneeflocken? In den Augen der Passanten wird man so zur bewunderten Künstlerin, die ihr Kunstwerk vor sich herschiebt. 👏👏👏
@xldeluxe_reloaded: Du solltest dir das patentieren lassen: XL-Deluxe-Rollatordesign


(Ich finde es wirklich traurig, dass auch bei diesem Tipp sich so viele an diesen oberflächlichen Geschmacksfragen aufhängen. Sehr ihr denn wirklich nicht den tieferen Sinn?)
5
#7
3.10.17, 11:05
Mir wäre das zu Barbie-mäßig,aber fröhlich sieht es schon aus. Nur die Blumen mag ich nicht leiden. 👍
16
#8
3.10.17, 11:09
Also ich persönlich stehe auf solche verrückten, bunten Hippyideen. Warum immer gediegen und brav. Ein bißchen durchgeknallt in reiferen Jahren ist toll und es lenkt auch ab, von den Ängsten und Zweifeln im Alter. Mein Rollator wäre noch wilder geschmückt. Ich liebe es, wenn Ommas anfangen auf der Straße zu tanzen, wenn sie Blödsinn machen und noch herzhaft lachen können, wenn andere ach so biederen Leute den Kopf schütteln. Das Leben ist manchmal schwer genug, warum es sich nicht ein wenig bunt machen. Übrigens gebt mal bei you tube ein " tanzende oder durchgeknallte Ommas " das beschreibt ganz und gar das, was mir gefällt, wie dieser Tipp auch. 👍
5
#9
3.10.17, 12:03
Bau Dir noch eine quietschende Hupe dran, damit Du anderes Volk aus dem Weg kriegst :)
4
#10
3.10.17, 13:21
Klasse! Wenn es mal bei mir soweit sein sollte,wird meiner Bunt!
Was mir dazu noch einfällt...habe in der dunklen Jahreszeit immer Lampen(Fahrradlampen) an den Buggys meiner Jungs gehabt.Für besseres Sehen und gesehen werden.Vielleicht sollte das auch einmal aufgegriffen werden.Kann mir gut vorstellen,das das für viele hilfreich wäre.

Eine Frage @ xldeluxe: Wie oft bist Du schon in ein Gespräch verwickelt worden,aufgrund Deines feschen Gefährts?
7
#11
3.10.17, 14:27
Ich bin oft erstaunt, wenn ich jemanden, den ich eigentlich immer fit gesehen habe, plötzlich mit einem Rollator treffe. Das führt mir immer sehr deutlich vor Augen, wie schnell sich die Gesundheit verschlechtern kann.
Wenn man dann nicht ganz verschämt seinen Rollator schiebt, sondern ihn sogar noch auffällig verschönert, zeigt man seinen Mitmenschen, daß man sich nicht verstecken will.
(Ob man mit der Situation gut fertig wird, ist damit allerdings noch nicht gesagt, denke ich.)
5
#12
3.10.17, 14:55
Ich finde die Idee auch gaaanz toll und vorne kommt euer Kater Micki mit rein, der natürlich passend dazu auch ein Blumenhalsband trägt :D :D  . 👏
5
#13
3.10.17, 15:49
Kenne viele Leute, die würden sich über Dein Gefährt die Mäuler zerreißen. Ich persönlich find's klasse, genauso wie Deine positive Lebenseinstellung.
5
#14
3.10.17, 20:18
Es freut mich, dass das Barbie-Mobil so viel Anklang findet.😂
Wie ich schon schrieb, wollte ich es ursprünglich gar nicht so "Daniela Katzenberger-mäßig" haben, aber das an sich recht dezente Tape entpuppte sich auf längerer Strecke an den Stangen als recht dominant . Die Blüten am Korb passten farblich.
Obwohl für mich schwarz die einzig akzeptable Farbe, nein: eher eine Lebenseinstellung ist, fand ich Rollator und Rollstuhl einfach zu trist.
Wichtig ist nicht, wie das Ding letztlich aussieht, sondern dass es ein Teil des Lebens geworden ist und auch als solches akzeptiert und eingebunden wird.
Batteriebetriebene Lichterketten, winterliche "Bepflanzung" und weihnachtliche Dekoration lassen mich jetzt schon gedanklich zur Hochform auflaufen 😂 Zum Glück habe ich noch zwei weitere "Weggefährten", die ebenfalls herausgeputzt werden wollen: Langweilig wird es auch trotz Rollator nicht!
#15
3.10.17, 20:19
@Pompe: # 7
Ich eigentlich auch nicht! 😉
#16
3.10.17, 20:29
@Arjenjoris: #1
Grässlich? Frag mal Daniela Katzenberger, die würde ihn mir aus den Händen reißen.
Solche Deko käme mir auch nie ins Haus (obwohl ich Blüten und Schleifenband vorrätig hatte *grübel*). Ich schrieb ja mehrfach: Farblich war es mehr oder weniger ein Unfall. Ich mach ihn jetzt zum Winter noch mal in schön und dann schau`n wir mal 😂
3
#17
3.10.17, 20:30
@Geli68: 
Helau und Alaaf und zur Hölle mit jeder Krankheit, die das Leben schwer macht!
1
#18
3.10.17, 20:38
@gruppenmuddi: 
Seltsamerweise meist von älteren Damen. Ich denke, für die Jungen ist es aufgrund der Fahrraddekorationen (vor allem in Holland) schon fast normal: Da sind 90% der Räder bunt geschmückt und dekoriert. Dieser Trend hat sich ja hier auch mittlerweile durchgesetzt und wer es mag, der mag es halt und wer nicht, der eben nicht. Bei solchen Dingen scheiden sich die Geister, genau wie bei Aufklebern oder einer Stofftiersammlung im Innenraum des PKW.😂
3
#19
3.10.17, 20:46
@glucke1980: 
Für Micki nähe ich ein rosa Kunstpelzjäckchen mit Strassverschlüssen. Das mag er! 😂
18
#20
3.10.17, 21:13
@Maeusel: # 11
Ja, die Gesundheit kann sich von 100 auf 20 von einem zum anderen Tag verschlechtern und dann steht man da und denkt: Was ist denn jetzt los, denn der Plan war anders.

Ich habe mir mal, als ich in diese Situation kam, Menschen mit Rollator näher angeschaut und stellte fest, dass die meisten einen "gequälten" Gesichtsausdruck haben: Niemand schaut fröhlich, niemand lächelt...das gab mir zu denken.

Wenn sich Lebensumstände plötzlich ändern, muss man sein "Schicksal" annehmen (wobei Schicksal für mich immer negativ behaftet ist. Ich nenne es lieber: Neue Umstände). Das kann man tun, indem man sich fallen lässt und ergibt oder aber, indem man das Beste aus der Situation herausholt, bevor es schlimmer wird. Es ist für fast jeden, den es plötzlich trifft, in etwa so wie von High Heels zu orthopädischem Gesundheitsschuh. Was hilft:

Man fotografiert die Stöckelschuhe zur Erinnerung, bringt sie zum Sozialkaufhaus und schließt mit diesem Lebensabschnitt ab.

Ob man mit der Situation fertig wird, wenn man nach außen hin fröhlich wirkt:

Ich denke JA, denn das Äußere und die Aktivitäten, die man einsetzt, spiegeln sich auch im Inneren wider und haben positiven Einfluss auf Geist und Seele.

Ich bin fast immer fröhlich, will das auch widerspiegeln und nach Außen kehren, denn so bin ich. Da ist nichts aufgesetzt oder gespielt (außer vielleicht dieses Dauerlächeln wegen tiefer Nasolabialfalten hahaha)

Natürlich weine ich, bin verzweifelt, verfluche alles und jeden, bemitleide mich selbst und finde das Leben ungerecht, aber dagegen hilft Masking tape und das Verzieren eines Rollators! 😂
3
#21
3.10.17, 22:10
@xldeluxe_reloaded: Genau das, was Du im letzten Absatz schreibst, meine ich: Jemand, der versucht, sein Schicksal anzunehmen und nach außen einen fröhlichen Eindruck macht, kann trotzdem verzweifelt sein und mit seinem Schicksal hadern.
Das kann ja wohl auch jeder verstehen!
Ich wünsche Dir weiterhin die Kraft, mit Deiner Krankheit gut fertigzuwerden.
4
#22
3.10.17, 22:14
@Maeusel: 
Ja, ich habe das verstanden, aber wenn ich fröhlich wirke dann bin ich es auch. Die Perioden des Selbstmitleids sind selten und kurz.
Danke für Dein Mitgefühl.
3
#23
4.10.17, 06:14
Vor etwa 30 Jahren hat mein Mann mir zum Geburtstag mal mein Fahrrad verschönert. Er hat es blau angemalt und weisse Margeriten draufgemalt. 
Das erinnert mich stark an deinen Rollator 😉
Ich hatte riesige Freude daran. 

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute, viel Zuversicht und bleib bei deiner guten Einstellung 😘
11
#24
4.10.17, 07:36
@Maeusel: selbst wenn die Fröhlichkeit (anfangs) nur aufgesetzt sein sollte, wirkt sie; auf andere und auf dich selbst. Wenn man sich auch nur wenige Minuten vor den Spiegel stellt und lächelt, hebt das die Stimmung. Die Nerven senden von den Muskeln in Lächelstellung ein Gute-Laune-Signal ans Gehirn, genauso wie der Anblick des Lächelns im Spiegelbild und in echt ansteckend ist. Wer mit so einem fröhlich geschmückten Rollator durch die Gegend zieht und dabei lächeln kann, erntet keine mitleidigen Blicke. Das ist schon einmal eine gute Voraussetzung für ein insgesamt besseres Lebensgefühl, was einem das Lächeln leichter macht. 
Ich finde es völlig selbstverständlich, dass man nicht rund um die Uhr frei von trüben Gedanken ist. (Ich brauche nicht einmal einen Rollator, um ab und zu mit meinem Schicksal zu hadern).
Xldeluxe_reloaded zeigt, dass sie nicht nur gut sondern sehr gut mit der Situation klar kommt. Mit der Situation klarzukommen heißt ja nicht "Ich freue mich, DASS ich einen Rollator brauche" sondern "Ich bin fröhlich, OBWOHL ich einen Rollator brauche". 
7
#25
4.10.17, 10:49
@Mafalda: Toller Kommentar👏👏
Auch ich bewundere XL-deluxe dafür, wie sie das annimmt, was das Schicksal(leider) für sie vorgesehen hat. Ich weiß nicht, wie ich mich in ihrer Situation verhalten würde.
Hinzu kommt noch, dass sie bei all ihren eigenen Problemen noch immer ein offenes Ohr für andere hat. Einfach bewundernswert💜
8
#26
4.10.17, 13:36
Vorschlag für die Herrenversion: knallrot lackiert mit schwarzem Pferdesymbol, Radkappen, tiefer gelegt, einen Wackeldackel im Korb...
Spaß muss sein. Das Leben ist traurig genug.😄
1
#27
4.10.17, 18:21
@Mafalda: #24
👍💜Sehr richtig! Danke dafür! 
#28
4.10.17, 18:22
@JOSCHI2012: 
Danke, JOSCHI2012. Das ist sehr lieb geschrieben.
5
#29
4.10.17, 18:24
@Mister_Y: 
Das springende Pferd gibt es doch bestimmt auch mit Wackelkopf 😂. Wenn nicht, sieht man mich bald in "Die Höhle der Löwen" 😉  
1
#30
4.10.17, 21:40
Eine tolle Idee, und eine tolle Einstellung!
Bei uns in der Nähe
wohnt eine Frau, die hat auf ihrem Rollator einen kleinen Plüschhund
liegen. Der sieht so echt aus, dass sie immer schnell ins Gespräch
kommt, vor allem mit Kindern. Jeder darf den Hund streicheln und alle
haben Spaß dabei :)
4
#31
4.10.17, 23:53
Ich finde das ganz ganz toll.
Das passt zu Dir doch wunnerbar.
Vorne  noch einen kleinen Recorder ...Flower-Power , San Francisco, Woodstock..........
Und ich finde auch, Das ist Dein Leben und das sollst Du Leben und Genießen.
Weiterhin alles Gute💜
4
#32
4.10.17, 23:59
@Eberhartshofer: 👍👍👍💜💜
     Freedom's just another word for nothin' left to lose...........(Janis Joplin)
2
#33
5.10.17, 20:53
Super ! Genau so.
Meine Freundin, 73, musste nach einer Hueft-op lange mit einem Stock gehen.Sie entschied sich fuer einen bunten, mit Strasssteinen beklebten, der bei Dunkelheit blinkt.
2
#34
5.10.17, 22:49
Mir wär es mit den paar Blümchen nicht auffällig genug. Da fehlen noch Luftballons, Hupen und eine Musikanlage, die in Dauerschleife Queen spielt, ordentlich laut. 😄
1
#35
5.10.17, 22:56
@Nastarowie: 
Aaahhhh Queen:

Mein ganzer Stolz:
Die komplette LP-Sammlung, ein Originalticket: Live at Wembley 86 (ja: ich war da!) und Freddys lebensgroßer Pappaufsteller (Great Pretender) aus "Wetten dass..........."(1987)

Das alles auf dem Rollator würde ablenken, denn es geht ja auch um mich und ich will nicht übersehen werden, schön wie ich mich fühle! 😉😉  
1
#36
5.10.17, 23:18
@xldeluxe_reloaded: jaja, den lieben Freddy hätt ich auch gern kennengelernt, aber nach Sibirien ist er nicht gekommen. War ihm wohl zu kalt. 
1
#37
5.10.17, 23:26
@Nastarowie: 
........und Wodka war eh nicht so sein Ding! 😂
1
#38
6.10.17, 01:26
@xldeluxe_reloaded:  hatte er überhaupt ein Ding ?😜
1
#39
6.10.17, 10:42
@xldeluxe_reloaded: ich habe in meinem ganzen Leben noch nie Wodka getrunken. Von mir hätte der gute Freddy einen kräftigen Tschai, zubereitet im Samowar bekommen, danach wäre es nicht schlecht, würde er wie im Video, meine Bude nur mit Schürze bekleidet putzen. 😜
#40
6.10.17, 21:11
@Nastarowie: 
Na Du vielleicht nicht (Wodka), aber in Sibirien doch wohl bestimmt.....
Bei mir würde ich ihn gerne in Lack und Leder sehen, aber egal wie: Hauptsache sehen! 😭
1
#41
7.10.17, 19:18
Alle , die zu Anfang gemosert haben wegen den Farben und eben allem so . Erschreckt Euch nicht , wie schnell das Leben von jetzt auf gleich anderst ist .
Ich glaube ich überleg es mir mit meinem Auto auch.....dann aber in blau , ich liebe diese Farbe .
Xldeluxe : die Idee ist echt suuper !
1
#42
7.10.17, 19:26
@Schnuff: 
Danke. Ich habe auch bereits umdekoriert und winterliche Tipps in den Kommentaren umgesetzt. 😂
Seitdem ich meinen Rollator nun so richtig "interessant" finde, habe ich auch immer mehr das Bedürfnis, ihn der Welt zu zeigen.

Diesen Nebeneffekt sollte man nicht unterschätzen:

Es gab Zeiten, da wollte ich nicht vor die Tür, weil ich mir mit dem Gefährt irgendwie krank vorkam und es absolut nicht zu meiner Einstellung passte.

Jetzt aber bin ich so stolz darauf, dass jeder ihn sehen soll. Solche "Gefühle"  kannte ich bisher eigentlich nur vom  Schuh- und Taschenkauf 😂😂😂
1
#43
7.10.17, 19:33
@xldeluxe_reloaded: da gebe ich Dir Recht , ich fühle mich heute noch wie 80 , wenn ich raus gehe und die mitleidigen Blicke der anderen Menschen auffange . Morgen fange ich an , auch mein jetzt 3. Auto aufzuhübschen .
Danke für die Anregungen .
1
#44
7.10.17, 21:40
@xldeluxe_reloaded: #42: wann zeigst du uns denn mal die neue Deko? Bin schon ganz gespannt....😋
#45
7.10.17, 21:50
@Kampfente: 
Kann ich gerne machen, sobald der Dauerregen aufhört. Du findest ihn und auch noch meine zwei anderen "Gefährten" dann hier; ich kündige das Foto aber auch an. Der Trend geht ja zum Drittwagen und geht auch an mir nicht vorüber 😂
2
#46
7.10.17, 21:54
@Schnuff: 
Mein Auto, also mein PKW, ist nicht geschmückt, muss schwarz, neutral und "leer" bleiben.

Aber neben diesem Rollator habe ich noch einen schmaleren für den Innenbereich (ohne Sitzfläche) und natürlich einen Rollstuhl, der eine Behandlung auch dringend nötig hatte.

Ist alles in Arbeit bzw. erledigt.

Die Menschen schauen nicht mitleidig, wenn Du sie nicht bemitleidenswert anschaust!

Sei selbstbewusst, geh aufrecht (soweit möglich) und lächele!
(Dass alle schauen, ist nur in Deinem Kopf. Andere schauen Dich an wie sie jeden anderen auch anschauen.......)

Ich z.B. sitze gerne in Cafes und schau mir vorbeigehende Menschen an:
Dicke, dünne, alte, junge, kranke, gesunde......Menschen halt! Und dabei denke ich mir rein gar nichts. Ich schaue sie einfach nur gerne an.
1
#47
8.10.17, 19:01
Klasse! Es gibt im Reha- Bereich wirklich nur tristes Design und olles grau. So muss man doch nicht unterwegs sein. 
Ich hab meinen KrückStock mit Nagellack verziert. 
1
#48
17.10.17, 18:04
Mein Rollator ist endweder metallic rot mit Flammen oder metallic schwarz mit Totenköpfen. Ich brauche einen Bierflaschenhalter, ein Radradio, verchromte Radkappen, ne Sitzgelegenheit mit Unterbodenkofferraum. Selbstverständlich hat mein Rollator ein Navi, damit ich  zurück nach Hause finden kann, Und damit ich nicht im Dunkeln zurück muss, habe ich auf jeden Fall LKW-Hallogenscheinwerfer, ein Knüppelhalter darf nicht fehlen - man kann ja mal in Gefahr geraten. 

Weitere Extras folgen, wenn es dann so weit ist. 

Niemals nicht werden es Blümchen sein oder mein treuer Begleiter ist in Barbie-Pink gehalten. Das passt nicht zu mir und ich tät mich gruseln. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen