T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Rosenkohl-Auflauf mit Hackbällchen: Dieses Gericht möchte ich euch dieses leckere Rezept keinesfalls vorenthalten und hoffe, dass das Gericht denen, die es nachkochen werden, genau so gut schmeckt wie uns.
5

Rosenkohl-Auflauf mit Hackbällchen

Voriger Tipp Nächster Tipp
91×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Endlich ist die Zeit wieder da, dass man den Rosenkohl genießen kann. Wir lieben ihn in allen möglichen Variationen und heute eben mal als Auflauf mit Hackbällchen. Ich möchte euch dieses leckere Rezept keinesfalls vorenthalten und hoffe, dass das Gericht denen, die es nachkochen werden, genau so gut schmeckt wie uns. Ich wünsche jedenfalls allen einen guten Appetit dazu!

Zutaten

Für etwa 3 bis 4 Personen:

Für die Bechamelsoße

  • 30 g Butter
  • 50 g Mehl
  • Milch (Menge nach Bedarf, bis zur Sämigkeit der Soße zufügen 
  • Pfeffer, Salz, Muskat, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl putzen und in kochendem Salzwasser gut 5 Minuten vorkochen, abgießen und zur Seite stellen. Das Hackfleisch mit den genannten Zutaten - außer der Zwiebel - kräftig würzen und vermischen. Die Zwiebel würfeln und in einer heißen unter Zugabe von ein wenig Butter hellbraun anrösten und sodann ebenfalls unter das Hackfleisch mischen.
  2. Die fertige Hackmasse zu Klößchen formen und ebenfalls zur Seite stellen bis zur weiteren Verwendung.
  3. Jetzt wird die Bechamelsoße hergestellt, und zwar wird die Butter zerlassen und dann kommt das Mehl hinzu. Die Masse gut mit dem Schneebesen verrühren und sodann die Milch in mehreren Schüben zugießen, mit dem Schneebesen verschlagen, bis eine sämige Soße entstanden ist. Nun wird mit Pfeffer, Salz und Muskat gewürzt und nochmals gut durchgerührt.
  4. Nun werden 2 bis 3 EL der Bechamelsoße auf den Boden der Auflaufform verteilt und darauf werden sodann der Rosenkohl und die Hackfleischbällchen gleichmäßig eingeschichtet. Die restliche Bechamelsoße wird nun über das Kohl-Gemüse-Bett verteilt und der geriebene Käse kommt als Abschluss oben auf den Auflauf.
  5. Zwischenzeitlich ist der Backofen auf 160 bis 170 Grad vorgeheizt und der Auflauf kann in den Ofen und dort sodann ca. 40 Minuten backen.
  6. Bitte ab und zu mal danach schauen, nicht dass die Oberfläche zu dunkel wird. Ggfs. die Hitze etwas reduzieren oder aber die Form mit Alufolie abdecken.

Ich wünsche gutes Gelingen und lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare

1
#1
14.12.18, 20:42
Genau mein Geschmack, das Rezept ist gespeichert und wird demnächst nachgemacht 👍
1
#2
14.12.18, 22:52
hmmm das klingt guuut, bis auf eine Zutat alles zuhause. Das wird probiert. Danke fürs mit uns teilen.
1
#3
15.12.18, 00:26
schönes Rezept, tolle Fotos. Regionale Zutaten die ich mag. Das gibt es demnächst, auch wenn ich kein Fan von Rosenkohl bin, in dieser Zusammenstellung mit Hack und Käse wird er mir schmecken.
#4
15.12.18, 11:33
Ganz lieben Dank Euch allen, denen mein Auflaufrezept gut gefällt. Danke auch denen, die sich ggfs. noch melden werden. 😘
3
#5
16.12.18, 03:24
Ich mag Rosenkohl auch sehr gerne. Leider ist er bei uns so teuer (6 bis 7 Dollar pro Kilo), dass ich ihn nur ab und zu zubereite. Aber das Rezept habe ich mir ausgedruckt und werde es bald mal ausprobieren.
Ein Tipp fuer alle, die es noch nicht wissen: Beim Putzen des Rosenkohls steche ich mit einem spitzen Messer ein Kreuz in den unteren Teil (Nennt man das Strunk? Der wird ja eigentlich abgeschnitten.) Dadurch soll das Kochwasser besser in den harten Teil des Roeschens eindringen und ihn weicher machen.
Ob das stimmt, weiss ich nicht, denn ich habe es noch nie anders probiert. Gehoert einfach zum Putzritual dazu.
1
#6
16.12.18, 08:14
Mnjammnjam ... wird ausgedruckt und mal nachgekocht. Ich liebe Rosenkohl und Fleischbällchen sowieso, ist der perfekte Auflauf für mich :-D
1
#7
16.12.18, 10:53
@Blackbird1111:  So hat es meine Mama auch immer gemacht. Sie sagte mir, daß der Rosenkohl auf Grund dieser Einschnitte besser und gleichmäßiger gart, deshalb verfahre ich auch so mit den kleinen Kohlköpfchen. 👍
2
#8
16.12.18, 11:02
Auch wenn es bereits hinlänglich bekannt sein sollte: Für Rosenkohl würde das Zumselchen seine Heimatgalaxie verraten. :-)
#9
16.12.18, 11:46
Ist das Zumselchen auch Zwilling ?😇
#10
16.12.18, 11:57
Weder bio- noch astrologisch. Biologisch Einzel-, astrologisch Wasserwesen. Aber eben mit Vorliebe für Rosenkohl. :-)
#11
16.12.18, 15:26
@Blackbird1111: 
Meistens kaufe ich Tiefkühlware, aber bei der Frischzubereitung wird der Strunk kreuzförmig eingeschnitten, so habe ich es auch gelernt. Und in Deutschland ist Rosenkohl zum Glück in jeder Form sehr erschwinglich.
Hier ein Tongue Twister für dich:
Russell‘s spouse sprouted a bushel of Brussels sprouts, but where is the bushel of Brussels sprouts sprouts that Russell´s spouse sprouted?
2
#12
17.12.18, 16:30
Ich habe es nachgekocht und kann nur sagen :saulecker !! :-)
#13
17.12.18, 16:34
@flauschi:  Dankeschön 😘
1
#14
19.12.18, 09:22
Bestimmt sehr lecker, wird natürlich ausprobiert. 
1
#15
20.12.18, 12:57
Ich möchte morgen das Rezept mal nachkochen, da es sich seeeehr lecker liest. Danke schon mal! Nur noch eine Frage: was esst ihr dazu? Brot? Nudeln? Reis? Nichts?
1
#16
20.12.18, 13:04
@mutzele: Wir essen einfach nichts dazu! Das Gericht ist so reichhaltig, einmal schon durch den Rosenkohl, dann die Bechamelsoße, die ja auch sättigend ist und zu guter letzt natürlich die Hackfleischbällchen, welche auch nicht als Magerkost zu bezeichnen sind.
Daß der Auflauf auch noch reichhaltig mit kräftigem Käse überbacken ist, fördert das Sattwerden nur durch den Auflauf und ohne weitere Beilagen doch schon sehr!

Aber es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, noch eine weitere Beilage zum Auflauf dazu zu essen. Es kommt auch auf den großen oder weniger großen Hunger an.
2
#17
20.12.18, 13:09
Der letzte Bissen ist noch gar nicht im Magen angekommen,  da kommt hier schon mein Kommentar. Das Rezept birgt Wiederholungsgefahr, da sehr schmackhaft und simpel in der Zubereitung.  Zwei Dinge habe ich allerdings verändert: den Rosenkohl habe ich nicht vorgekocht und den Käse direkt in die Soße gegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt und die 5* gebe ich aus ehrlichem ♥️. Um gleich die Frage von @mutzele zu beantworten.  Bei uns gab es Röst-Rosmarin-Kartoffeln dazu.
1
#18
20.12.18, 13:10
Lieben Dank für die schnelle Antwort.
1
#19
20.12.18, 13:17
@wuestenhanni: Warum auch nicht mal kleine Veränderungen einbringen in ein Rezept.👍 Wichtig ist doch, daß es Euch geschmeckt hat und das Ursprungsrezept Euch erst auf den Geschmack gebracht hat. 😘 Dankeschön für Dein positives Feedback!
1
#20
29.12.18, 22:28
War sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept 👍😀
#21
29.12.18, 22:31
@IdaB: Sehr gern und danke für das positive Feedback😘

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter