Nudelauflauf ohne Vorkochen: Wenn man Lust auf Nudelauflauf hat, aber keine Lust extra einen Topf dafür einzusauen, hier eine Variante.

Nudelauflauf ohne Vorkochen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Wenn man Lust auf Nudelauflauf hat, aber keine Lust extra einen Topf dafür einzusauen hier meine Variante:

Zutaten

Für 2-3 Portionen:

  • 250 g Nudeln (Art nach Wahl)
  • 500 ml Brühe

Den Rest variiere ich was eben im Haus ist:

  • Paprika, Tomaten, Schnittlauch, Mais, Lauchzwiebeln, Schinken, Hackfleisch (das sollte vorher aber angebraten werden), Putenstreifen (gebraten), Schrimps (gebraten) usw.

Zubereitung

  1. Rohe Nudeln in eine Auflaufform geben, kleingeschnittenes Gemüse und Fleisch dazu.
  2. 2 TL Instantbrühpulver auf 500 ml Wasser, das Ganze nach Belieben mit etwas Pfeffer, Kräutern, einem Schluck Sahne o.ä. aufpeppen.
  3. Brühe in die Auflaufform geben - wichtig ist, dass alle Nudeln mit Flüssigkeit bedeckt sind.
  4. Käse drüber und das Ganze bei 200°C 35-40 Minuten backen.

Macht nicht viel Arbeit in der Vorbereitung und schmeckt lecker!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1 Mika
5.6.10, 12:03
bekannt und gut, so werden auch öfter Fertignudelgerichte aus der Tüte zubereitet. Greife aber lieber auf den extra Topf zurück.
1
#2
5.6.10, 12:56
Diese Variante habe ich noch nicht gehört. Kann ich aber sehr gut nachvollziehen.
Aber auf den einen Topf kommt es bei mir sicherlich nicht mehr an.
#3
5.6.10, 12:58
Ein tolles Rezept, wenn man unter der Woche von der Arbeit kommt, was Warmes essen will, ohne viel Streß zu machen - und die Reste kommen auch noch weg...Danke
#4
5.6.10, 20:28
@123stpo456:
Aber nur ,wenn ich mich am Reste-Essen beteiligen darf !
#5 Mellileinchen
5.6.10, 21:07
WEDE ES PROBIEREN,kLINGT ERSTMAL GUT 1
#6 imogen
6.6.10, 11:03
Lecker und schnell gemacht!
So nen Nudelauflauf hab ich auch schon mal mit Blattspinat gemacht.
#7
7.6.10, 12:29
muss ich mal probieren, in der Woche habe ich nie soviel Zeit zum kochen

werde dann berichten ob es geklappt und ob es geschmeckt hat:-)
2
#8
23.6.10, 18:53
es ist einfach ein himmliches Gedicht ..ups neee ein Gericht:-)

echt was fürs Schleckermäulchen, Reste kann man gut mit verarbeiten, einfach suuuuuuuuuuper danke nochmals für den Tipp, das wird nun öfters gemacht, geht ruckizucki und kaum Arbeit, die paar Handgriffe werden nebenbei erledigt:-)
#9
15.9.12, 17:20
Hört sich echt Super an das Gericht, aber schmeckt das nicht recht trocken, wenn die Nudeln nicht vorgekocht sind? Ich könnte mit vorstellen, dass die Nudeln die komplette Flüssigkeit aufsaugen!?
#10
25.4.13, 15:33
Wenn man ein Drittel oder auch die Hälfte der Brühe durch Sahne (oder zum Fett sparen Dosenmilch 7%) ersetzt, bekommt man eine neue Variante. Ich nehme immer auf 500 g Nudeln 2 Liter Flüssigkeit. Dann wird's nicht so trocken. Man kann z.B. auch eine Tüte Waldpilzsuppe in die Flüssigkeit rühren und dann reichlich gefrorene oder frische Champignons dazugeben. Schmeckt prinma ist schnell gemacht und zur Abwechslung mal fleischlos.
#11
25.4.13, 16:05
einfach, schnell, variabel und schmeckt .... auch gut mit Tomatensaft und/oder Brühe aufgießen, Gemüse und Gewürze nach Wahl dazu geben.
1
#12
26.4.13, 16:17
Meine Kinder lieben auch die Variante Griechischer Hackfleischauflauf sehr.
Dazu brate ich Hackfleisch mit Gyrosgewürz kräftig an und mische es unter die Nudeln. Als Flüssigkeit dann 1/3 Sahne, 2/3 Brühe mit tüchtig Knoblauch und zum Schluß noch reichlich zerbröselten Schafskäse druntermengen (nicht obendrüber streuen, weil er nicht gut schmilzt). Ein Gedicht!
#13
26.4.13, 16:21
@Lichtfeder: Zu Tomatensaft bzw.-soße schmeckt es auch toll mit Thunfisch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen