Rosenkohl-Eintopf mit Kassler und Rindfleisch

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfach zu machen, aber ein prima Essen, wenns frischen Rosenkohl gibt.

400 g Rindfleisch würfeln, in etwas Fett anbraten. Mit eineinhalb Litern Wasser aufgießen und weich kochen. Meist mache ich das am Tag vorher. Sparsam würzen, da kommt noch Kassler mit rein und das ist salzig.

Etwa 750 g (oder auch mehr) Rosenkohl putzen und unten kreuzförmig einritzen (so gart er gleichmäßiger). Eine Zwiebel in etwas Fett andünsten. 500 g Kartoffeln und einige Möhren schälen und würfeln bzw. in Scheiben schneiden, mitdünsten und mit ein bis eineinhalb Litern Rinderbrühe und dem gewürfelten Rindfleisch auffüllen (je nachdem, wie "suppig" ihr euren Eintopf mögt).

Etwa 20 Minuten kochen lassen und den Rosenkohl zufügen. Weich kochen lassen und 200 g Kassler würfeln und zufügen. Erst dann kräftig abschmecken. Salz, Pfeffer, ein paar Kräutlein wie Petersilie und Bohnenkraut und Liebstöckel (auch Maggikraut genannt) passen sehr gut zu Eintöpfen.

Dazu schmeckt ein frisches Bauernbrot.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 Mecki
20.1.12, 19:56
Ich liiiebe Rosenkohl, dieses Rezept werd ich auf alle Fälle ausprobieren (zahntropfendweggeh)
1
#2
21.1.12, 18:09
Neulich aß ich auch einen Rosenkohleintopf, der anderes, aber auch lecker war. Rosenkohl halbieren und in Butter etwas anbraten. Kartoffel- und Speckwürfel dazu, auch etwas anrösten und dann alles mit Brühe aufgießen. Abschließend alles mit Creme Fraiche cremisieren. Abschmecken zwischendurch nicht vergessen. ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen