Rosinenbrot

Rosinenbrot

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Wer kennt das nicht, es ist Sonntag, man denkt an nichts schlimmes, und spontan kündigen sich die Schwiegereltern oder sonstiger Besuch zum Nachmittagskaffee an.

Hier eine schnelle und leckere Variante für ein tolles, lockeres Rosinenbrot, wie es schon meine Oma gebacken hat.

Zutaten

Für eine Kastenform:

  • 500 ml Milch
  • 80 g Margarine - sollte etwas weicher sein, also rechtzeitig rausstellen
  • 850 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Packungen Trockenhefe oder einen Würfel Frischhefe - was gerade im Haus ist.
  • 150 g Rosinen

Zubereitung

  1. Die weiche Margarine mit der Milch vermischen. (Bei Anwendung der Frischhefe, diese jetzt zugeben)
  2. Nach und nach Mehl, Zucker, Salz und bei der Variante Trockenhefe, diese jetzt dazugeben und alles, am besten mit den Händen, zu einem schönen Teig vermengen.
  3. Abschließend Rosinen untermischen. (Unbedingt zum Schluss, besonders für diejenigen, die diesen Teig mit einer Küchenmaschine / Knethaken herstellen, sonst sind die Rosinen unter Umstände nachher nur noch Matsch)
  4. Teig mindestens 1 Stunde gehen lassen und danach nochmals ordentlich durchkneten.
  5. Danach in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad 50 Minuten backen.
  6. Duftet wunderbar im ganzen Haus und ist doch schnell gemacht. Zum Kaffee mit etwas frischer Butter gereicht oder auch Marmelade... lecker.

Tipp zum abwandeln

Klappt auch sehr gut und schmeckt lecker mit eingelegten Rumrosinen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
19.3.12, 07:59
Das klingt ja richtig lecker, werd ich ausprobieren.
1
#2
19.3.12, 08:13
Danke für Dein Rezept, ist ganz nach meinem Geschmack.

Backe ich kurzfristig und melde mich wieder.
#3
19.3.12, 09:07
huhu
ich hatte auch ein bild hochgeladen, ist aber noch nicht angekommen :( hoffe es wird noch eingestellt... glg
#4
27.11.13, 15:06
ist das dann wie ein Rosinenbrötchen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen