Rosmarin Butter mit Nudeln

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein absolutes Lieblingsrezept, geht leicht:

ZUTATEN:
Spaghetti (Faustregel: ein halber Teller rohe Nudeln = ca. ein Teller gekochte)
Butter
Rosmarin (klein gehackt)
Brühwürfel

vllt. etwas Salz

ZUBEREITUNG:
- Wasser mit Salz für die Nudeln aufsetzen

- Dann je nach Gefühl ein halbes Paket Butter (kommt darauf an, wie viele Nudeln man hat, im Zweifel aber immer mehr machen) in einem kleinen Topf auf dem Herd bei mttlerer Hitze schmelzen dazu kommt erstmal ein Brühwürfel, der leicht zerstoßen wird.

- Nun den Rosmarin hinzugeben und auf der mittelheißen Herdplatte ziehen lassen. Auf keinen Fall darf die Soße zu lange heiß bleiben da sie sonst verbrennen kann und dann bitter schmeckt.

- Abschmecken und bei Bedarf entweder noch etwas Salz oder eher noch etwas von den Brühwürfeln hinzugeben.

- Wenn dass Wasser kocht, Nudeln hinein tun und bissfest garen.

- Dann die Nudeln in ein Sieb abgießen.

- Zurück in den Topf und den auf die ausgeschaltete aber noch warme Herdplatte.

Soße dazu und nochmal max.1 Minute kräftig umrühren.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 jo-anne
7.9.06, 15:10
hört sich lecker an!
nimmt man besser frischen rosmarin, oder geht das auch mit getrocknetem?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen