Rote-Bete-Maultaschen oder Nudeln

Rote-Bete-Maultaschen oder Nudeln

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um Rote Bete Maultaschen oder auch Nudeln selber herzustellen benötigt man folgenden Zutaten:

250 g Mehl Typ 405 oder 550, aber auch Dinkelmehl
3 Eier
1 Prise Salz
250 g gekochte Rote Bete
1 Schuss Öl

Als Fülle für die Maultaschen:

1 frische rohe Bratwurst
1 Eigelb
1 TL Semmelbrösel
evtl. Petersilie - frischen Majoran


Für den Nudelteig:

das Mehl auf ein Backbrett geben,
die Rote Bete fein mixen und zum Mehl,
Eier und Salz dazu und einen Schuss Öl

Alles zusammenkneten - wenn der Teig sehr fest ist, dann kann man noch einen Schluck lauwarmes Wasser dazugeben, aber nicht zu schnell, die Feuchtigkeit der Rote Bete muss sich erst beim Mehl durchsetzen!

Den Teig abgedeckt ruhen lassen, damit sich das Mehl entwickeln kann.

Hat man eine Nudelmaschine, dann ist die jetzt sehr hilfreich! Hat man keine, rollt man den Nudelteig sehr dünn aus.

Hat man so ein kleines Maultaschenhelferlein (ein Ding mit dem man aussticht, die Füllung draufgibt und dann zusammenklappt, festdrückt) ist das so hilfreich wie die Nudelmaschine. Hat man keins, dann sticht man den Teig rund aus, gibt etwas von der Fülle drauf und knufft die Ränder richtig fest zu.

Für die Fülle kann man allerlei nehmen. Gemüse ebenso wie das Bratwurstbrät, das man aus der Haut drückt, ein Ei dazugibt, Kräuter wenn man mag und ein bissl Semmelbrösel.

Die Maultaschen kommen ins kochende Salzwasser und sind ruckzuck fertig, wenn sie oben schwimmen.

Was gibts dazu? Käsesoße vielleicht, Meerrettichsoße oder braune Butter aber auch Spinat passt, oder man lässt sie in einer guten Fleischbrühe schwimmen.

Will man keine Maultaschen, sondern bloß so wunderbar dunkelrote Nudeln, dann lässt man die Füllung einfach weg, walkt dünn aus, rollt locker auf und schneidet mit scharfem Messer Nudeln - sofern keine Nudelmaschine in Sichtweite ist.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1 fReady
21.6.12, 21:32
Dankeschön vor allem für das Bild! Mal schauen, wo ich eine solche Gerätschaft herbekomme.
Noch nie gesehen, oder von gehört.

Rezept ist natürlich auch Klasse... ;O)
#2 compensare
22.6.12, 14:54
mmmmhh, da krieg ich schon beim Lesen Appetit, klingt sehr lecker, vielen Dank für das Rezept! Wäre auch dankbar für nen Tipp, wo man so ein 'Helferlein' bekommt bzw. wie man es genau nennt :-)
1
#3
22.6.12, 15:11
...ich hab mein Helferlein seinerzeit in einem Haushaltwarengeschäft gekauft. Aber im Internetkaufhaus "Am..." werden solche Dinger angeboten.
Ab 4,99 bis unendlich teuer.
Einfach durchschauen. Stichwort "Teigtaschen Bereiter, Maultaschenhelfer,
Ravioliformer"

Viel Erfolg!
#4 compensare
22.6.12, 16:27
@Maxl: super, herzlichen Dank! Habs unter dem Begriff 'Teigtaschenformer' gefunden und mir eben ein Set aus fünf verschieden großen Helferlein bestellt :-)
#5
22.6.12, 16:32
...bravo! Herzlichen Glückwunsch, dann kanns ja schon bald losgehen.

Bescheidene Frage - hast Du eine Nudelmaschine? So ein Ding mit Walzen zum Teigdurchdrehen und Nudeln schneiden?
#6 compensare
22.6.12, 16:35
@Maxl: nee, hab ich leider nicht, muss mal meine Mama fragen, ob die ihre noch hat. Ansonsten eben Handarbeit ;-)
#7
22.6.12, 18:45
Nabend zusammen :-)
@Maxl, mal ne ganz dumme Frage: Schmecken die Maultaschen dann auch nach roter Beete? (Sorry ich mag die Dinger einfach nicht aber sie sollen ja so gesund sein und wenn das ganze nicht nach Kartoffelkeller riecht und schmeckt würde ich mich da mal glatt drann wagen)
Danke schonmal im Vorraus! :-)
Hier noch ne kleine Anekdote zum Thema Nudelmaschine:
So ein Ding habe ich mal bessen ne gaz billige für 19,95 , und war unglaublich laut am quietschen wenn man das Kürbelchen gedreht hat....
Hab mir nichts bei gedacht und fröhlich den Teig weiter verdünnisiert, bis auf einmal so schöne kleine Metallkügelchen über den Tisch rollten und sich die Kurbel nicht mehr drehen lies ....hm Kugellagerschaden....
Weiter gins mit dem Nudelholz, denn wo sollte ich so schnell Ersatz herbekommen? Als ich endlich die Maserung des großen Arbeitsbrettchens durch den Teig schimmern sah war dieser dünn genug zum verwerten...und auch um noch die restlichen Kugellagerkügelchen herauszupulen die sich heimlich still und leise in den Teig geschlichen hatten ;-)
Wünsche noch einen schönen Abend und ein sonniges WE :-)
1
#8
22.6.12, 19:03
@Leonida83:

Ja! Sowas macht Freude! So ähnlich ist es wohl, wenn man Schrot aus dem Wild puhlen muss.....!

Zum Geschmack - der verliert sich weitgehend, ist aber schon noch im Hauch zu schmecken.
Die würzige Füllung übertönt den Geschmack noch zusätzlich.

Wenns garnicht geht, dann nimm Spinat und Deine Maultaschen werden grün!

Oder gib Kurkuma in den Teig und sie werden gelb!

Wenn Du den Geschmack so garnicht magst, dann versuchs doch einmal mit karamellisieren. Das kannst Du zwar für dieses Rezept nicht anwenden, aber damit wäre Dein "gesundes Gewissen" beruhigt.
Dabei verliert sich der erdige Geschmack beinahe ganz.
Und - Rote Bete und Meerrettich - die ergänzen sich auch gut.

Ich kannte die RB nur als Salat wie ihn die Oma machte.
Und dann hatte ich einen Garten - und plötzlich eine Ernte und da musste ich mir was einfallen lassen.

Fröhliches experimentieren!
1
#9
25.9.12, 10:29
Yummie, das wird demnächst probiert. Bisher haben wir immer nur "gelbe" oder grüne Nudeln mit Rote Bete Füllung gemacht, aber so wird es mal eine neue Variante :-) 5* dafür
#10 erselbst
25.9.12, 15:39
prima!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen