Roter Heringsalat

Roter Heringssalat

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Roter Heringssalat nach Oma, den wir immer und jedes Jahr zu Weihnachten machen, etwas aufwändig, aber es lohnt sich absolut!

Das Foto zeigt den Salat noch ohne das Miracel Whip! Wurde am 23.12.2013 gemacht.

Zutaten

(Für 8 Personen)

  • 8-10 Matjesfilets
  • 4-6 Knollen Rote Bete
  • 6-8 mittelgroße, gekochte Pellkartoffeln (möglichst festkochend)
  • 1 Ring Fleischwurst (Lyoner)
  • 6 Essiggurken
  • 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 hartgekochte Eier
  • Etwas Gurkensud von den Essiggurken
  • 1 Glas Miracel Whip (je nach Gusto normal oder balance, wir nehmen immer 2 kleine Gläser und davon eins fett und eins balance)

Zubereitung

Die Zubereitung nimmt etwas Zeit in Anspruch und sollte auch einen Tag vor dem geplanten Verzehr sein, damit der Salat gut durchziehen kann.

  1. Alle Zutaten werden in maximal 0,5 cm große Würfel geschnitten (Zwiebeln durchaus auch kleiner!). Das dauert leider, aber ist bei uns immer am großen Küchentisch, Arbeit für alle, am 23.12. und somit gesellig!
  2. Hier erklärt sich auch, weshalb es festkochende Kartoffeln sein müssen, die einzelnen Zutaten, sollten sich in dem Salat nicht in Pampe auflösen, sondern als einzelne Komponenten bestehen bleiben!
  3. All die Zutaten werden in eine große Schüssel gegeben und dann mit einem halben Glas Sud von den Essiggurken übergossen und vermengt. Wenn es ein kleines Essiggurkenglas ist, dann eventuell auch den gesamten Sud. Das muss man ausprobieren, da gibt es keine Mengenangaben.
  4. Den Salat kühl, aber nicht im Kühlschrank, für ein paar Stunden ziehen lassen und immer mal wieder durchmengen. Nach einigen Stunden dann das Miracel Whip zugeben und vorsichtig vermengen.
  5. Über Nacht abgedeckt ziehen lassen.
  6. Am darauffolgenden Tag mit Vollkornbrot, Schwarzbrot, Graubrot oder Pumpernickel - je nach Gusto genießen.

Guten Appetit!

P.S.: Es lohnt sich, diesen Salat für eine größere Anzahl Personen zu machen oder für ein Buffet. Die Schnippelarbeit ist wirklich kommunikativ und spaßig.

Wer grundsätzlich nicht gerne schnippelt sollte von diesem Rezept vielleicht Abstand nehmen. Es ist wirklich wichtig, dass die Zutaten so klein-würfelig geschnitten werden.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Upsi
25.2.14, 20:00
Ich kenne diesen salat, er ist unglaublich lecker und zu empfehlen. Die Fleischwurst lasse ich allerdings weg.
#2
25.2.14, 20:28
genau wie Upsi kenne ich diesen Salat auch ohne Fleischwurst.
Bei uns gab es diesen auch immer zu Weihnachten, mmmh echt lecker
#3 xldeluxe
25.2.14, 20:50
2.40 Stunden Arbeitsaufwand ist aber ziemlich lange für die Menge von 8 Kartoffeln usw. - egal:
Er hört sich ganz gut an............bis auf die Fleischwurst.
1
#4
25.2.14, 20:57
Heringssalat esse ich auch sehr gerne, aber bei mir gehört da keine Wurst rein und das möchte ich auch nicht probieren müssen. Aber das mag je nach Land, oder Region verschieden sein. Wo bist du zuhause @Gee ?
#5
25.2.14, 21:13
Zu Hause, überall. Bayern, Pfalz, Berlin, Rheinland, Meck-Pomm und umliegendes europäisches Ausland.
Die Wurst macht's genau aus und alle, die schreiben, dass sie den Salat kennen aber ohne Wurst kennen ihn nicht und werden ihn, wie man liest auch nicht kennenlernen. Dafür mag ich den normalen roten Heringssalat nicht, ist mir bei Weitem zu langweilig nachdem ich diesen über meinen Liebsten als überliefertes Familienrezept kennengelernt habe.
Wenn man zu zweit schnibbelt, kocht, pellt, würzt etc. Sind 2:40 h nicht so viel. Wir arbeiten auch nicht stumm Akkord, wir reden, hören Musik und genießen. Vergangenes Jahr haben wir nur zu zweit alles gemacht, das dauerte sogar länger.
#6 Upsi
25.2.14, 21:21
Man kanns ja mal probieren mit der Fleischwurst, ich bin offen für neues und vielleicht wird es ja ein richtiges wow Erlebnis. Ist gespeichert, danke
1
#7 xldeluxe
25.2.14, 21:23
Ich meinte mit meinem Kommentar, dass 2 Leute doch an 8 Kartoffeln, ein paar Gürkchen, Zwiebeln und einem Ring Fleischwurst nicht über zweieinhalb Stunden und sogar noch länger schnippeln - es sei denn, ihr gebt Euch nach jedem "Schnitt" einen langen Kuss ;-))

Aber um den Arbeitsaufwand geht es hier ja auch gar nicht.........
#8
25.2.14, 22:07
@xldeluxe: rote Bete, Kartoffeln, Matjes, Eier, Fleischwurst, Zwiebeln, Gurken, Kochzeit: Eier, Kartoffel, Rote Bete.
Alle Zutaten maximal 0,5 cm Würfel.
Am Ende sind das so ca. 2-3 kg Salat.
Wer schneller schnibbelt, okay. Ich gehe vom "worst" case aus, damit niemand die Arbeit unterschätzt und am Ende meckert.
#9 xldeluxe
25.2.14, 22:11
Ja, das wäre worst case........aber ist doch auch egal: Der eine so der andere so ;-))
#10
26.2.14, 08:45
Hört sich gut an, wird gespeichert und bei der nächsten Gelegenheit ausprobiert :)
#11 Dora
26.2.14, 08:55
Aus meiner Kindheit kenne ich einen ähnlichen Salat, den es immer an Sylvester oder zu Familienfeiern gab, da kam Hering und gekochtes Rind- oder Schweinefleisch hinein, keine Wurst und keine Rote Beete. Also ist der auch wieder anders.

Ich kann mich noch ganz gut an den leckeren Geschmack erinnern, aber meine Familie mag Kartoffelsalat nicht so mit Hering. Leider. Manchmal mache ich mir das für mich alleine. Da richte ich es so ein, dass ich von allem was übrig habe :-)

Es wurde auch immer alles klitzeklein geschnitten und so habe ich das auch bei meinem Kartoffelsalat beibehalten.
Hier in Sachsen ist es eigentlich üblich, Kartoffeln für den Salat in Scheiben zu schneiden. Das mag ich aber nicht.
1
#12 onkelwilli
26.2.14, 17:58
Wie mit vielen Salaten: Fast jede Familie hat ihr eigenes Rezept. Meine Mutter z.B. hat statt Matjes Bismarckhering genommen, und Rote Beete aus dem Glas - aus Bequemlichkeit. Nix Wurst, lieber eine oder zwei Heringe mehr. Aber dass es schmeckt mit Wurst, kann ich nicht abstreiten, wie auch, wenn ich es noch nicht probiert habe. Kam mir nur seltsam vor, wie umgekehrt "Wurstsalat mit Majes".

Aber vielen Dank für den Tipp - muss ich unbedingt mal wieder machen, schon "in Memoriam Mutti". Ich seh sie noch schnippeln!
#13 Dora
27.2.14, 19:50
Am Mittag habe ich extra mehr Kartoffeln gekocht, damit heute Abend der Salat auf den Tisch kommen konnte :-)

Lecker, lecker, mehr gibt es da von meiner Seite nicht zu sagen ...
#14
2.3.14, 08:13
Wir machen den Salat auch immer mit Wurst und Matjes. Allerdings ohne Kartoffeln. Dafür mit eingelegtem Sellerie und Äpfel.
Das mit den Kartoffeln muß ich mal ausprobieren. Hört sich auch nicht schlecht an!
Ansonsten ist das Rezept fast identisch.
Den gibt es bei uns jedes Jahr zu Silvester. Lecker!
1
#15
3.1.16, 20:09
Bei mir kommt auch noch einen fein gestückelten Boskop-Apfel hinzu und dafür eine Kartoffel weniger. Ansonsten ist er genau richtig (auch ohne Apfel).
Diesen Salat gibt es nicht nur zu Weihnachten, sondern auch öfters, denn es ist im Norden eine sog. Delikatesse unter kennern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen