Dieser besondere Nachtisch schmeckt sehr lecker. Wird er für Kinder zubereitet, tauscht man den Rotwein durch einen guten Traubensaft aus.
5

Rotweingelee mit Birnen

16×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine einzelne Birne lag noch im Obstkorb und Wein fand sich auch noch in der Küche und so hab ich mir überlegt, aus diesen und ein paar weiteren vorhandenen Zutaten ein leckeres Dessert herzustellen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Zubereitung sicher nur etwas für Erwachsene ist, für Kinder jedoch lässt sich das Rezept problemlos umstellen, indem man einfach statt des Weins einen guten Traubensaft verwendet. Hierbei sollte natürlich die im Rezept angegebene Zuckermenge nach Geschmack verringert werden, denn der Traubensaft ist ja bereits süßer, als der zur Verwendung kommende Rotwein. 

Mein Rezept reicht aus für 2 Personen. Sollten mehrere Esser am Tisch sitzen, können die Zutaten der Personenanzahl entsprechend gern z. B. verdoppelt werden. 

Zutaten

  • 1 feste, frische Birne
  • 250 ml Rotwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 2 1/2 Blatt Gelatine rot oder weiß
  • 100 ml Sahne
  • etwas Zimt

Zubereitung

  1. Zuerst die Birne schälen, entkernen und in grobe, aber mundgerechte Stücke schneiden. Sodann den Rotwein mit dem Zucker und dem Zitronensaft einmal aufkochen, die Temperatur um die Hälfte herunterschalten und die Birnenstücke ca. 10 Minuten im heißen Weingemisch pochieren.
  2. In der Zwischenzeit die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Die pochierten Birnenstücke aus dem Weinsud herausnehmen und in hübsche Gläser oder Schalen umfüllen. Die Gelatine wird nun gut ausgedrückt und im noch warmen Wein gänzlich aufgelöst. 
  3. Nun lässt man den Wein noch ein wenig abkühlen und dann füllt man diesen über die Birnenstücke in den bereitstehenden Gläsern. Die Gläser werden sodann im Kühlschrank für einige Zeit kaltgestellt - bei früherer Vorbereitung gern auch über Nacht -, bis der Wein geliert und fest geworden ist.
  4. Zu guter Letzt wird die Sahne geschlagen und mit einem Spritzbeutel dekorativ auf das Weingelee gespritzt. Zur Dekoration und auch zur Geschmacksabrundung streut man auf jedes Sahnehäubchen noch eine gute Prise Zimt.

Lasst es euch gut schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

1
#1
12.1.19, 02:19
Götterspeise für Erwachsene😄 Das sieht wieder sehr verführerisch aus!!!!!
Aber trotzdem noch die Rotwein-Mousse im Auge behalten, die Richtung stimmt ja schon mal😘
1
#2
12.1.19, 09:25
@Schokoräubärin:  Dankeschön 😘 Nein, ich hab sie nicht vergessen, die Mousse!
Hab aber auch noch eine andere Nachspeise mit Rotwein in petto, bevor ich mich an die Mousse heranmache.😊
1
#3
12.1.19, 14:24
Lecker, das wird nachgemacht wenn wir mal wieder Reste von Rotwein im Kühli haben. Das kann man bestimmt auch mit anderem Obst machen, oder?
1
#4
12.1.19, 14:28
@Orgafrau: Dazu kann ich nichts sagen, probier es doch einfach mal aus!👍
#5
12.1.19, 14:33
@Brandy: Wird gemacht wenn wieder Rotweinreste vorhanden sind.
1
#6
12.1.19, 17:35
Dieses Rezept macht richtig Appetit, es auszuprobieren.
#7
12.1.19, 17:38
@bbstclair10: 😘Dankeschön!
1
#8
21.1.19, 13:38
Das merke ich mir für das nächste Nachtischbuffet!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen