Napoleon Torte mit Blätterteig in 3 Stunden hergestellt.
2

Russische Napoleon Torte schnell gemacht

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine Napoleon Torte zu backen dauert üblicherweise bis zu 12 Stunden. Ich zeige euch, wie es in ca. 3 Stunden klappt.

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 3 EL Mehl
  • 1 L Milch langsam hinzufügen
  • 200 g weiche Butter  (Zimmertemperatur)
  • 5-6 fertige Blätterteige

Zubereitung

  1. In einem Topf Zucker, Eier und Mehl miteinander vermischen. Danach 1 L Milch langsam hinzufügen. Mischung rühren und zum Aufkochen bringen. Vorsicht, nicht anbrennen lassen!
  2. Nach dem Aufkochen, abkühlen lassen, bis die Creme Zimmer Temperatur hat und mit 200 g weiche Butter (über Nacht rausholen) in die Creme einrühren mit dem Mixer vermischen.
  3. Blätterteig nach Packungsanleitung backen und die Creme Schicht für Schicht auftragen.
  4. Die Torte bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

38 Kommentare


5
#1
25.2.16, 21:25
Blätterteig? Das ist keine Napoleontorte.
1
#2
25.2.16, 22:26
@sommer65: Wie würdest Du denn dieses Gebäck nennen? Ich habe noch nie von einer Napoleontorte gehört oder gelesen.

Für mich hört sich das Rezept sehr lecker an. Vielleicht werde ich das auch mal nachmachen.
4
#3
25.2.16, 22:39
@ NFischedick
Eine Napoleontorte ist ein klassisch russisches Rezept. Sie wird mit hauch dünnen Mürbeteigböden zubereitet, in die statt Backpulver ein Eßl. Essigessenz kommt, den man garantiert hinterher nicht schmeckt. Die Torte ist mächtig, schmeckt aber himmlisch gut und kann gut ein paar Tage stehen. Man kann sie mit gehackten, gerösteten Walnüssen oder zerbröselten Baiser verfeinern.
Ich glaube auch, dass dieses Rezept gut schmecken kann, aber es ist nicht das klassische Rezept.
#4
25.2.16, 22:49
@sommer65: OK! Mürbeteigböden gibt es auch schon fertig zu kaufen. Die kann man dann auch ganz dünn ausrollen. Ich meine das jetzt nur um die Schnelligkeit beizubehalten, denn ich glaube dass die Schnelligkeit nur von dem fertigen Blätterteig herkommt. Und dann ist es doch auch wieder eine Napoleontorte oder?
1
#5
25.2.16, 23:07
@ NFischedick

Bestimmt.
Und wenn es mit der Creme auch noch schnell gehen soll, kannst Du eine Dose caramelisierte Milchmädchencreme mit 250g Butter schaumig aufschlagen - fertig.
1
#6
25.2.16, 23:11
@sommer65: Gute Idee! Ich eiss aber nicht ob es bei uns im Supermarkt diese Milchmädchen gibt. Ich kan mich aber mal umschauen.
#7
25.2.16, 23:14
@ NFischedick

Die gibt es mittlerweile in fast allen größeren Lebensmittelgeschäften, in denen es eine Russisch / Polnische - Ecke gibt. (Z. B. Kaufland, EDEKA,...)
#8
25.2.16, 23:23
@sommer65: Wie ich schon schrieb: Ich werde mich umschauen.
#9 Beth
25.2.16, 23:23
Gibt es von Nestle. Nur mal fragen im Supermarkt;
4
#10
25.2.16, 23:45
......und wenn man Milchmädchen nicht bekommt, kurz mal auf Chefkoch vorbeischauen:

Viele einfache Rezepte, wie man es selbst herstellen kann.

Im Netz gibt es nichts, was es nicht gibt!
#11
25.2.16, 23:50
@xldeluxe_reloaded: Oder ich mache die Creme so wie es hier im Tipp beschrieben wird. Warum sollte ich dann noch bei "Chefkoch" vorbeischauen?
7
#12
25.2.16, 23:59
@NFischedick:

Ja mach mal. DU warst es aber, die nach Milchmädchen gefragt hat!!!

Ich kann mich nur wundern........
#13
26.2.16, 00:17
@xldeluxe_reloaded: Ja ich habe gefragt! Ich habe jetzt mal bei Chefkoch geschaut. Ich kann da aber kein Rezept für selbstgemachte Milchmädchen finden. Ich habe soger in das Suchfeld Milchmädchen selbst herstellen eingegeben. Dabei kam irgendwas von Dikussionsforen raus die aber schon älter sind. Die Links in den Antworten führten dann auch nicht mehr zu irgendeiner Seite mit einem Rezept.
Ich bleibe dann doch lieber bei diesem Rezept. Punkt!!
4
#14
26.2.16, 00:21
@NFischedick:

tja - dann wird Dich diese links ja wohl auch nicht interessieren:

http://www.chefkoch.de/rezepte/747041177243655/Milchmaedchen-selbst-hergestellt.html

https://www.youtube.com/watch?v=_zOlXJ4Iyoo

http://cooketteria.blogspot.de/2012/02/milchmadchen-diy-gezuckerte_16.html

Lassen wir das also und Punkt!!!!!!!!!!!!!!!!
7
#15
26.2.16, 00:28
@NFischedick:

Ich sage es mal so: Frag dann doch einfach nicht, wenn Du mit keiner Antwort zufrieden bist.
Mach wie Du meinst oder google selbst. Das ist doch wohl möglich, denn FM hast du doch auch gefunden!

Mein weiterer Kommentar dazu wird gerade noch aufgrund der enthaltenen links geprüft. Erstaunlich, dass das Internet voll ist mit Tipps zur Herstellung von Milchmädchen, Du sie aber nicht finden kannst.

Mir gehst du wirklich langsam auf die Nerven:

Du fragst, man will Dir helfen und Du antwortest auf Deine eigene recht eigenwillige Art.
Na gut! Ich bin durch und freue mich, dass Du so gut klar kommst! Punkt!!!!!
#16
26.2.16, 00:42
@xldeluxe_reloaded: Ich bin mit Deinen Antworten/Kommentaren hier im Tipp nicht ganz zufrieden. NERV!!!
Trotzdem freue ich mich jetzt schon auf die Links und werde dann auch mal schauen.
Trotzdem sage ich Danke für Deine gutgemeinte Hilfe.
Ich wünsche Dir jetzt noch eine angenehme Nachtruhe!!!!!!!!
10
#17
26.2.16, 00:45
NERV, wie Du es ausdrückst, ist ein weites Feld.......und dazu gibt es viele verschiedene Meinungen.........

Ich halte mich ab sofort einfach zurück und werde Deine schlichten Fragen zukünftig überlesen. Du meisterst das schon und brauchst doch gar keine Hilfe! Bist doch ein helles Köpfchen und kommst alleine gut klar!
4
#18 dorle8
26.2.16, 09:32
@NFischedick: Warum bist Du denn so bösartig? Ich kann keinen Grund dafür erkennen.
#19
26.2.16, 09:36
@dorle8: Ich bin nicht bösartig! Ich war einfach nur etwas genervt von xldeluxe. Weiter nichts! OK?
#20
26.2.16, 09:51
Ich habe mir die Links angeschaut. Bei Bedarf werde ich das auch so anwenden wie es in den Rezepten oder dem Video beschrieben wird. Am einfachsten ist aber die Creme für die Torte wie sie hier im Tipp beschrieben wird, weil 3 Stunden kochen ist ganz schön lang.
2
#21
26.2.16, 12:23
OT: Meine Mama kann zwar auch sehr gut backen, aber die besten Kuchen und Torten gab es früher immer bei Tante Gerda. Backen war und ist hoffentl. immer noch ihr Hobby und sie hat ein "goldenes" Händchen dafür. Kein Rezept war ihr zu kompliziert und es schmeckte alles himmlisch. Ja, auch die Napoleontorte habe ich bei ihr mehrmals gegessen. Werde sie aber nicht nachbacken, da ich lieber kurze Backrezepte mag. Danke der Tippeinstellerin für die Erinnerung an meine Tante Gerda. *blumenstrauss* .
3
#22
26.2.16, 13:29
bei uns steht milchmädchen bei der dosenmilch und nicht in polnischen ecken. ist doch ein "normales" lebensmittel und nix exotisches
3
#23
26.2.16, 13:40
Da ich bis jetzt keine Napoleontorte kannte, stört es mich nicht, wenn dieses Rezept nicht ganz dem Original entspricht. Es hört sich auf jeden Fall lecker an.
Und lustig ist es, wie sich hier immer wieder eine Diskussion über Milchmädchen entspinnt! Sobald der Ausdruck auftaucht, wird gefragt, was das ist und wo es das zu kaufen gibt. Mir ist es zwar im richtigen Leben auch noch nie begegnet, aber ich weiß seit einigen Rezepten bei FM, wo man es kaufen kann.
1
#24
26.2.16, 14:22
Wen's interessiert: gerade mal 5 Tage zuvor hat gloriatorin ein Rezept zur Original russischen Napoleontorte eingestellt:

https://www.frag-mutti.de/traditionelle-russische-schichttorte-napoleon-a49548/

Jetzt kann sich hier jeder selbst entscheiden, ob er original und aufwändig oder nur ähnlich und schnell backen möchte! :-)
2
#25
26.2.16, 15:10
Das Zumselchen findet das "Milchmädchen" klasse! Sowohl was die Diskussionen darüber betrifft als auch ein Teelöffelchen davon zum Kaffee gelutscht. Das Zumselchen wird bald mal wieder eine Tube kaufen. Sehr bald... :-)
1
#26
26.2.16, 15:21
Das Zumselchen fragt sich derweil, wie die Torte zu ihrem Namen kommt. [Google frag] ... Aha, er war tatsächlich in Russland und hat die Hucke voll gekriegt. Das kann nur eins bedeuten: Die Macht war nicht mit ihm. Dafür haben die Russen jetzt eine machtvolle Torte... :-)
3
#27
26.2.16, 15:39
Die Napoleon-Torte gehört zu den beliebtesten Süßspeisen der russischen Küche. Die Torte wird aus Blätterteig mit viel Buttercreme gemacht. Wie bei einigen anderen russischen Gerichten ist bei der Napoleon-Torte der Einfluss der französischen Küche deutlich spürbar.
Es gibt einige Legenden über die Entstehung der Napoleon-Torte. Hier die Plausibelste.

1912 feierte Russland ein 100-jähriges Jubiläum des Sieges im Krieg gegen Napoleon Bonaparte. Für die großen Feierlichkeiten kreierten russische Köche und Konditormeister einige neue Gerichte. Darunter auch ein dreieckiges Törtchen in Form des berühmten Napoleon-Huts. Die leckere Cremeschnitte war erfolgreicher als ihr Namensgeber und eroberte russische Gaumen. Im Laufe der Zeit wurde aus einem kleinen Dreieck ein großes Rechteck, das heute als Napoleon-Torte bekannt ist.


Hab ich gefunden im Russland Journal, da ist auch das Orginalrezept und viele Variationen
#28
26.2.16, 17:41
Ich hab gar nicht an Napoleon gedacht, sondern immer irgendwie "Neapolitaner Waffeln" vor Augen gehabt. Auch leckere Waffeln mit Creme dazwischen übereinander geschichtet.
Von "Napoleon" bis "Neapel" ist es nicht weit zumindest sprachlich. ;-)
#29
28.2.16, 14:50
Milchmädchen gibt es bei Netto Marken Discount zu kaufen.
In der normalen Produktpalette in Tuben, im Angebot zeitweise auch in Dosen, habe ich gestern dort erst eingekauft.
1
#30
28.2.16, 20:52
@Upsi: Danke für den lehrreichen Exkurs, finde ich immer interessant. Und auch Danke an Kitkate für das interessante Rezept, wird mal gespreichert und weiterempfohlen. Ich habe bei mir im Freundeskreis ein Mädel das gerne kompliziertere Torten macht.
1
#31
29.2.16, 14:53
Wage mich als Schweizerin doch noch zu fragen: Was ist Milchmädchen? Ich stelle mir gezuckerte Kondensmilch vor. Kommt das hin? Und wie viel Inhalt ist in so einer Dose?
#32
29.2.16, 21:00
Das Schweizer Milchmädchen gibt es bei der Migros bei der UHT Milch in der blau-weissen Tube mit der Kaffeetasse drauf: Eingekochte gezuckerte Kondensmilch, mir fällt aber grad nicht der Name ein, ob COOP so etwas hat, weiss ich nicht.
1
#33
28.3.16, 17:10
Ich habe diese Torte jetzt für Ostern gemacht. Die Creme hat uns allen sehr gut gefallen  und sie werden wir bestimmt auch gerne wieder machen. Ich habe noch etwas Zitronenabrieb und Vanille reingetan. Das war echt gut. 
Allerdings fanden wir, dass die Böden aus Blätterteig nicht so gut dazu passen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. 
#34 comandchero
4.4.16, 16:45
@Möneli: Ja, genau, es ist gesüßte Kondensmilch, etwas sämig. Gibt es bei uns in jedem Supermarkt und zwar dort wo die Kondensmilch steht.
#35 comandchero
4.4.16, 16:47
Ich würde ehrlich gesagt einfachen Vanillepudding dünn drauftun. Ist bestimmt sehr lecker.
#36
9.4.16, 13:57
@sommer65: ich kenne es nur mit blätterteig und obendrauf mit Zuckerguss, die Buttercreme mit Vanillepudding gemischt.
Isst sich nicht elegant wegen der vielen Schichten, schmeckt aber wunderbar!
#37
26.4.16, 19:18
Schmeckt nur leider auch nicht mal annähernd so lecker, wie die echte,  12-Stunden Torte!!! Und, man braucht zwar Zeit, aber bei weitem keine 12 Stunden!!!
#38
26.4.16, 19:34
Geht vllt schneller, schmeckt aber mit Sicherheit nicht annähern so gut wie das Original... Der Boden wird/muss mit Honig zubereitet werden! Hat dann in etwa die Konsistenz eines Hefeteiges! Und die Creme wird mit Creme Fraiche und Puderzucker zubereitet! Alles andere ist zwar schnell, aber nicht original! 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen