Saftiger Hirsesalat

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Der Hirsesalat ist eine Abwandlung des türkischen Bulgursalates, für meine Freundin, die leider eine Glutenunverträglichkeit hat.

Man kann das Rezept also auch mit Bulgur oder Couscous zubereiten.

Zusätzlich, habe ich den Salat noch etwas gemüsiger, als das Original gestaltet. Der Salat schmeckt super als Hauptmahlzeit oder zu Gegrilltem.

Zutaten

  • 1 große Tasse (Gold) Hirse
  • ca. 250 g Ziegenfrischkäse oder Feta
  • 1 großer Bund Ruccolasalat, in Streifen geschnitten
  • 1 großer Bund Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL frische Minze, fein gehackt
  • 750 g reife Tomaten, (oder mehr) in kleine Würfel geschnitten
  • 2 rote, gelbe oder orangene Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Gartengurken oder 1 1/2 Salatgurken, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 bis 4 EL Olivenöl (nach Geschmack)
  • 4 EL Pinienkerne
  • 2 TL Sesam
  • 3 EL Rosinen
  • 2 TL Rohrzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Hirse in leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und nach Anleitung (im Normalfall 10 Minuten) auf kleiner Flamme garziehen lassen.
  2. In einer Pfanne ohne Fett, die Pinienkerne anrösten, bis sie goldbraun werden.
  3. Dann den Sesam zugeben und kurz mitrösten. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Kräuter und Gemüse waschen, putzen und wie beschrieben, vorbereiten.
  5. Wenn die Hirse gar und abgekühlt ist (wenn es eilig ist, kann man sie einfach unter kaltem Wasser abspülen), gibt man die übrigen Zutaten dazu, bröckelt den Ziegenkäse drüber, pfeffert und salzt ggf. und mischt alles vorsichtig durch.
  6. Der Salat schmeckt sofort - aber auch am nächsten Tag noch gut.
  7. Wer es sättigender will, erhöht den Anteil der Hirse einfach, wer es lieber gemüsiger mag, wirft mehr Kräuter und Gemüse dazu - man kann da problemlos variieren.
Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Icki
15.6.11, 11:16
Klingt nicht schlecht, die Mengenangaben sind wahrscheinlich für ca. 4 Personen?
#2 Ribbit
15.6.11, 12:04
Wow, da ist ja alles drin, was gut und frisch schmeckt :-9 und mit Rosinen! muss ich unbedingt mal ausprobieren...
#3 donnawetta
15.6.11, 12:46
@Icki: Also, wir essen den zu zweit *schäm*. Aber wenn er "nur" eine Beilage ist, reicht er vielleicht auch für vier. Wie gesagt - man kann das ganz einfach variieren, wenn man den Eindruck hat, dass es zuviel oder zuwenig Essen wird.

@Ribbit: Guten Appetit! :-)
1
#4
15.6.11, 13:10
beim Rösten der Pinienkerne diese keinen Augenblick (!) aus den Augen lassen ... die Zeitspanne zwischen noch-etwas-zu-hell und scheisse-schwarz ist unglaublich kurz !!

und Pinienkerne sind definitiv zu teuer, um sie verkokelt wegzuwerfen
#5
15.6.11, 17:37
Sehr leckeres Rezept! Danke dafür!
1
#6 Icki
15.6.11, 19:20
Brauchst dich nicht schämen, mir sind Leute, die keine Miniportionen essen, viel lieber, sonst komm ich mir so verfressen vor;-)
Tja, dann probier ich das mal bei Gelegenheit!
#7 Icki
1.5.12, 16:28
Hab deinen abgewandelten Bulgursalat nochmal abgewandelt (nicht alles im Haus gehabt, im Supermarkt sah nicht mehr alles frisch aus)

frische Petersilie durch weniger TK-Basilikum, rote Zwiebeln und Frühlingszwiebeln ersetzt
Minze und Knobi gestrichen
frische Tomaten durch Tomaten aus der Dose ersetzt
Pinienkerne durch Erdnüsse ersetzt
Rosinen und Rohrzucker vergessen

statt Zitronensaft einen Schuss Zitronenolivenöl (durch die Tomaten war es schon sehr saftig)


Zugegeben, vom Geschmack her erinnert es jetzt wahrscheinlich nur noch an deinen Salat, aber ich kann schon mal berichten, dass 2/3 der von dir angegebenen Menge für 3 große Portionen gereicht hat und weil es jetzt schon so lecker war, mache ich es bestimmt auch noch mal etwas detailtreuer;-)
#8
1.5.12, 16:59
donnawetter, donnerwetter...

das ist ein tolles Rezept mit suuuper Zutaten.

den mache ich gleich Morgen. Habe mir frische Minze gekauft, die wächst wie verrückt, da kann ich die Pflanze gleich mal stutzen.

Die Mengen sind o.k. ich esse den allein bis er alle ist.

Danke Dir vielmals.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen