Saftiges Fleisch auch beim Grillen: Mit Zucker

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ja bekannterweise beim Grillieren das Fleisch mehr austrocknet, gibts einen super Tipp:

Das Fleisch zuerst marinieren/würzen, wie üblich. Dann rundherum Zucker drüberstreuen... nicht allzu viel. Das wars auch schon... normal grillieren, normale Dauer. Aber das Fleisch (egal ob T-Bone oder Hühnchen!) ist saftig!

Es funktioniert, weil der Zucker schneller kandisiert und die Poren zumacht, als dass sich die Poren des Fleisches öffnen. So bleibt der Saft drin!

Echt lecker!

Von
Eingestellt am


15 Kommentare


#1 schlumpf
19.5.06, 20:20
müsste das nicht auch (geschmackneutral) mit der guten alten speisestärke klappen, so wie in der pfanne?
1
#2 Bussi
19.5.06, 22:13
Hoffe, der Zucker KARAMELisiert und KANDISIERT nicht !!!
1
#3 Silvia
19.5.06, 22:41
Habe letztens in einer Kochsendung gehört das mit den Poren wäre Unsinn, Fleisch hätte gar keine Poren, nur Haut.
#4 schlumpf
20.5.06, 09:25
@silvia: Mag ja sein, dass der Begriff "Poren" nicht medizinisch korrekt ist, aber irgendwelche Öffnungen gibt es auf jeden Fall.
Jedenfalls sagt das auch Tim "Wir machen das mal ganz unkompliziert" Mälzer, und der wird´s wohl wissen...
1
#5
20.5.06, 16:05
... die Haut ist hoffentlich schon runter, das nennt sich nämlich Leder.
#6 Tom
20.5.06, 16:56
Heute ist leider kein Grillwetter, werde diesen Tip abar auf jeden Fall austesten.
1
#7 Uwe
20.5.06, 17:49
Schmeckt das Fleisch dann nicht ekelhaft nach Zucker ?
#8 NiliQB
20.5.06, 19:37
Na ja, in den amerikanischen Barbecue-Aufpinsel-Pampe-Rezepten ist ja auch meistens Zucker enthalten, und die schmecken doch oft ganz gut. Kommt wohl drauf an, womit man den Zucker kombiniert. Ich als Schärfe-Freak könnte mir ihn u.a. gut mit scharfem Chili vorstellen
-1
#9
20.5.06, 22:59
Grillieren? Kandisieren? Hä? Was oder wer oder weshalb oder warum...
#10 Jole
21.5.06, 12:18
Wenn es einem nicht passt, braucht man es ja nicht nachzumachen.
3
#11 Uli aus Bunia
21.5.06, 12:44
Klar, Fleisch hat keine Poren, nur Haut hat diese. Im Fleisch gibt es angeschnittene Gefäße (Arterien und Venen), durch die der Saft ausläuft, wenn sie nicht durch schnelles Anbraten verkleben (Eiweißgerinnung nennt sich das).
Manche merken leider nicht, dass der Autor offensichtlich Schweizer und kein Argentinier ist (grillieren, kandisieren). Das sind akzeptierte Dialektfärbungen und wer ein bisschen herumgekommen ist, der regt sich nicht darüber auf.
1
#12 Martin
21.5.06, 21:01
Fleisch hat keine Poren, sondern besteht aus Muskel- und Bindegewebe. Der Saft läuft aus, wenn das Muskeleiweiß vom Erhitzen gerinnt und sich zusammenzieht. Dabei wird Flüssigkeit frei, die austritt. Flüssigkeitsverlust beim Garen läßt sich lediglich durch kurzes Garen vermeiden. Sonst tritt immer Flüssigkeit aus. Die "Häute" im Fleisch sind Bindegewebe, die weiß sind und eventuell auch bläulich schimmern. Dieses Bindegewebe, bei jüngerern Tieren handelt es sich um Kollagen, löst sich bei längererem Garen auf und wird zu Gelatine: Das Fleisch wird zart und weich. Kurzbratstücke, wie sie bevorzugt beim Grillen verwendet werden, kann man nur durch kurzes Garen zart halten, sobald sie länger garen, verlieren sie, ob mit oder ohne Zucker oder auch Stärke, die Gewebsflüssigkeit und werden hart und trocken. Also: Zum kurzen garen nimmt man wenig durchwachsenes Fleisch, zum langen Garen stärker durchwachsenes. Das Bindegewebe sollte übrigens nicht gelb sein, denn dabei handelt es sich um Elastin, das auch von langem Garen nicht weich wird.
-1
#13 bine
21.5.06, 21:23
@ 18:01
du bist fehl am platz.
2
#14 Hoppykoch
29.5.06, 18:25
mein Gott, schreiben hier Hirnis,--da hat einer mal nen netten Tip und schon hacken diese Volldeutschen Paragraphenreiter wie die bekloppten auf diesem Tip rum und jeder Fastabiturient hat nenh schlauen Spruch aus seinem Biobuch abgeschrieben,--das ist echte deutsche Wertarbeit ,--Kompliment,--boaaaahhhhhxxxxxx
#15 30 Jahre Griller
22.7.06, 23:26
was ist das denn jedes Fleisch hat Poren aus der Haut tritt nicht viel Saft aus, auserdem zeigt mir mal ein Steak das in derMitte Haut hatt so ein Schwachsinn, grosse Hitze verschliest die Poren und läst den Saft nicht austreten somit bleibt das Grillgut schön saftig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen