Im Sommer nicht nur im Freien grillen, sondern auch kochen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zu heiß zum Kochen? Geruchsintensive Speisen? Dann bietet sich für alle, die einen Garten, eine Terasse oder einen Balkon haben, eine Alternative:

Überall in den Fachmärkten und auch im Internet werden preiswerte elektrische Induktions-Kochplatten mit einer oder zwei Kochstellen angeboten. Mancher hat vielleicht auch noch eine der altmodischen, schweren Einzelkochplatten im Keller stehen. Ich z.B. habe noch eine tadellos funktionierende "Made in GDR", und jetzt auch eine Induktionsplatte aus dem Hause ALDI für sage und schreibe 15 Euro.

Warum also nicht auch mal die Erbsensuppe, den Gemüseeintopf oder die Marmelade im Freien kochen, wo keine Küche überhitzt wird wird und Gerüche nicht übermäßig stören? Aber auch "traditionelles Grillgut" lässt sich prima brutzeln, wenn es sich nicht lohnt zum Beispiel, für zwei Personen der qualmenden Grill anzuschmeißen.

Und der Herd bleibt sauber, sicher ein willkommener Nebeneffekt.

 

Von
Eingestellt am
Themen: Grillen

28 Kommentare


36
#1
22.7.13, 22:05
"Geruchsintensive Speisen? Dann bietet sich für alle, die einen Garten, eine Terasse oder einen Balkon haben, eine Alternative:"

Genau. Dann haben auch alle Nachbarn was davon.
7
#2 xldeluxe
22.7.13, 22:22
Der Tipp ist gut. Ich brate z.B. Fisch nur noch draußen, auch im Winter. Oder Kohlgerichte. Allerdings habe ich (noch) keine Platte, aber eine riesige elektrische 48cm Durchmesser Pizzapfanne. Darin kann man auch alles braten und sie ist auch hoch genug zum Kochen, genau wie in einer hohen Pfanne auf dem Herd. Die kostet im net auch unter 20 Euro und ist auch für Parties gut einsetzbar.

Wer die Möglichkeit hat, sollte draußen kochen und braten, denn der Nebeneffekt der sauberen und "geruchlosen" Küche verdient gleich 10 grüne Daumen!
7
#3
22.7.13, 22:46
Wenn ich, egal zu welcher Jahreszeit, in unserem Haus koche, läuft meine Dunstabzugshaube. So haben auch die Nachbarn etwas davon. Zugegebener Maßen nicht so extrem, als wenn ich auf Balkon oder Terrasse koche. Dies mache ich allerdings bei Puffer und Leber.

Für mich ein guter Tipp!!!!!
23
#4 Andormetus
23.7.13, 02:14
Ich ziehe es vor, weiterhin in meiner Küche zu kochen - für was hab ich denn eine. So muss ich nicht meinen halben Haushalten (ironisch gemeint) durch die Wohnung nach draußen schleppen, denn das ganze muss ja wieder Retoure. Egal was gekocht wird, meine Dunstabzugshaube (Umluft) läuft immer und wenn der Qualm beim Anbraten etwas heftiger wird, öffne ich zusätzlich noch das Fenster für kurze Zeit. Nach dem Kochen wird sowieso gelüftet und zünde mir eine Duftlampe mit ätherischen Ölen an, diese den Küchengeruch beseitigen.

Sorry, für mich keine guter Tipp!!!
5
#5
23.7.13, 02:20
@Andormetus: es wäre auch nur interessant, wenn man von der Küche gleich nach draußen auf die Terrasse gehen könnte.
So kann man alles andere in der Küche vorbereiten und nur das Bratgut mit raus nehmen. Ähnlich wie zum Grillen.
Ansonsten wäre es mir auch zu umständlich.
Wenn man eine gut funktionierende Dunstabzugshaube hat, wie von dir beschrieben, ist es eh nicht weiter schlimm.
9
#6 Andormetus
23.7.13, 02:34
@xldeluxe: Ich zitiere: "Wer die Möglichkeit hat, sollte draußen kochen und braten, denn der Nebeneffekt der sauberen und "geruchlosen" Küche verdient gleich 10 grüne Daumen."

Entschuldige, aber das ist der größte Schmarrn, den ich je gelesen habe!
Deiner Meinung nach bräuchte man gar keine solide Kücheneinrichtung, da reicht auch ein Abstellraum mit diversen billigen Schränke, Regale und einer simplen Spüle!
#7 Dora
23.7.13, 08:20
@Oma Duck: diesen Tipp habe ich hier bei FM in irgendeinem Kommentar schon mal gelesen. Ich meine, als es um Gerüche beim Braten ging, weiß allerdings nicht mehr genau wie und von wem. Vielleicht doch schon xldeluxe?

Ist aber egal. Es war ja nicht als Tipp sondern in den Kommentaren. Und für die, die es noch nicht gelesen haben, ist es neu und vielleicht auch Nachmachens wert.
5
#8 marasu
23.7.13, 08:42
@xldeluxe: Gehst du ernsthaft im Winter raus ins Freie, um deinen Fisch zu braten, oder dir ein Kohlsüppchen zuzubereiten?

Im Sommer habe ich auch schon mal einen Kessel in den Griller gehängt und dort Gulasch oder Eintopf gekocht.
7
#9 xldeluxe
23.7.13, 09:29
@Andormetus #6:

Du hast Recht. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich keine ordentliche gut eingerichtete Küche besitze sondern nur "diverse billigen Schränke, Regale und eine simple Spüle!"

Aus dieser Not heraus ziehe ich es daher vor, mit Pfanne, Kohlgemüse oder dem Bratfisch und einer Verlängerungsschnur bewaffnet 2 Busstationen zum Schrebergarten einer Freundin zu fahren, um dort zu braten. Das mache ich fast täglich.

Hält fit und stinkt nicht ;o))))))))))))))))))))))))
#10
23.7.13, 09:29
Früher haben wir mal die Kartoffelpuffer draußen gebacken. Heute lasse ich mich von mutigen Küchenköchen dazu einladen ;-)) Ich kam mir irgendwie blöd dabei vor und habe jeden Augenblick damit gerechnet, daß mein neugieriger Nachbar eintrudelt. Aber im Grund ist es ja nix anderes, als zu grillen incl. Geruch und Rauch, nicht wahr ?
Und da wir eh nen E-Grill mit ungefähr denselben Abmessungen haben, isses wohl wurscht, ob darauf oder auf Induktion/Platte gebrutzelt wird.
Extra für Geruchsintensives würde ich mir aber nicht wieder eine "Außenküche" zulegen - wobei Kohlsuppe dann schon an Körperverletzung grenzt, die ist bei uns innen und außen "verboten".
5
#11 Denza
23.7.13, 09:35
Kochen statt grillen oder beides nebeneinander praktiziere ich im garten auch. Ich habe mir dazu aus dem Asiamarkt einen Gaskocher geholt, wo zB der Wok gut drauf passt.
4
#12 xldeluxe
23.7.13, 09:37
@marasu #8:

Ja, marasu, und das bedarf bei minus 30 Grad einer langen Vorbereitung: Skioverall, Schneestiefel, dann erst einmal eine Schneise zum Gartentisch pflügen, mit dem Eispickel die Pfanne vom Vortag freimeißeln....und das alles für 2 Stücke Fisch ;o)))))

Nee, ernsthaft: Erst einmal ist es da, wo ich brate, überdacht und ich meinte auch nicht tiefsten Winter.

Wenn zu kalt: dann drinnen ;o))))
Langer kalter Winter = viele belegte Brote und Tütensüppchen ;o))))))

2
#13
23.7.13, 10:03
Meine Frittoese läuft nur draussen. Habs aber auch nicht weit von der Küche auf die Terrasse. Das mach ich auch im Winter. Tür auf Pommes rein, schnell Tür wieder zu und fertig.
4
#14 marasu
23.7.13, 10:13
@xldeluxe: Genau diese Schnee- und Eis-Szenerie hat mir mein Kopfkino gezeigt!
;-))))))))))
Vllt. auch weil mein GöGa immer davon schwärmt, Sylvester eine Eis-Bar zu bauen und die NeuJahrs-Spießchen auf der Terrasse zu grillen.
#15
23.7.13, 10:49
Bei unangenehm riechenden Speisen macht das schon Sinn aber soviel Hitze entsteht doch beim Kochen nicht, oder?
Auf unserer Terrasse ist es zur Zeit so heiß, dass ich da auf keinen Fall kochen wollte. Und jedes mal wenn ich rein und raus muss würde nur noch mehr Hitze ins Haus kommen.
Was ich aber bei solchen Temperaturen auf keinen Fall machen würde ist den Backofen einzuschalten.
3
#16 Andrometus
23.7.13, 12:03
@xldeluxe: Entschuldige, meine Gute, aber in Deinem "Kommentar #2" lese ich nichts von dem Schrebergarten einer guten Freundin, diesen Du mit Pfannen, Kohlgemüse und Verlängerungskabel bewaffnet zwei Busstationen von Dir entfernt besuchst um dort zu werkeln.

Wenn das so ist, bitteschön, jeder wie er es für richtig hält.

Übrigens hatte ich Dir auch nicht in meinem "Kommentar #6" unterstellt, dass Deine Küche mit diversen Billigmöbeln bestückt ist - wie käme ich denn dazu!

Wie dem auch sei, solltest Du dich gekränkt gefüllt haben, so entschuldige ich mit ganz HERZLICH - wird nicht wieder vorkommen.
12
#17 xldeluxe
23.7.13, 13:26
Aber aber Andrometus, warum denn so förmlich und warum jedes Wort auf die Goldwaage legen?

Ich bin völlig unproblematisch und kommentiere überwiegend augenzwinkernd.

Wie bei anderen gehe ich auch bei Dir davon aus, dass Du durchaus in der Lage bist, nicht so ernst gemeinte Kommentare und Antworten richtig einzuschätzen.

Die Entschuldigung zeigt Größe, ist aber in meinem Fall absolut nicht nötig: Ich bin nicht leicht zu kränken, da ich das Leben recht locker sehe und nehme.
3
#18
23.7.13, 15:22
Klasse Idee... Kauf ich mir heute!
Ab auf den Balkon!!
2
#19
23.7.13, 15:47
@Denza: Auf einem Gaszylinder koche und brate ich schon lange,
so wie Wetter und Temperaturen das erlauben.
Von der Küche geht`s raus auf kleinen Hof. Dort habe ich den Gaszylinder und einen Kleinen Tisch aus Plastik als Ablage.
4
#20
23.7.13, 19:26
Ich find die Idee nicht mal schlecht...vor allem beim Marmeladeeinkochen...egal wie hoch der Topf auch sein mag, es bluppt und spritzt immer heraus und keine Ahnung wohin...Putzen ist danach immer angesagt.
Im Garten könnte ich mir das echt gut vorstellen, Herdplatte aufstellen auf einen stabilen Untergrund und losgekocht und dem Gras dürfte es ja glaub ich wohl egal sein, ob es ein paar Spritzer Marmelade abbekommt. Ich find den Tipp gut. Danke!!
1
#21 Andrometus
23.7.13, 21:34
@Mokkabohne: Freilich kann man das Eine oder Andere im Garten/Terrasse kochen. Doch was ist mit den Insekten, sprich Fliegen, Bienen gerade bei Konfitüre, zieht man sich diese nicht nahezu an?
Sicher wirst Du dann im Garten auch in Twist-Off-Gläser abfüllen...
1
#22
23.7.13, 23:57
Auch ich habe wie xldeluxe eine Pizzapfanne, die ich aber in diesem Sommer noch gar nicht benutzt habe. Danke Oma Duck und xldeluxe, das ihr mich daran erinnert habtmit dem "Draußen kochen". Ist wirklich eine tolle Sache, nur es muß auch alles passen (keine langen Gänge zwischen Küche und Balkon/Terrasse/Garten und lohnt auch wirklich nur bei geruchsintensiven Gerichten. Ich würde auch eine Pizzapfanne einer Kochplatte vorziehen, weil sie vielseitiger einsetzbar ist. Erbsensuppe z.B. würde es bei mir im Hochsommer nicht geben, ist für mich ein "Wintergericht". In der Pizzapfanne brat ich z.B. gerne Fisch, Puffer, Bratkartoffeln und eben Pizza.
5
#23 xldeluxe
24.7.13, 00:11
@Kochmütze:
Das Ding ist wirklich praktisch. Ich plane Ende August eine Party und Gegrilltes ist zu diesem Zeitpunkt out. Alle haben bereits genug gegrillt und es wird langweilig. Aber eine Paella und ein spanischer Abend, das ist doch mal eine nette Abwechslung.

Ich liebe diese Pfanne und habe darin auch die "gefakten" Bratkartoffeln aus einem anderen Tipp gebraten: Der Hammer!

Das Riesending ist vielseitig einsetzbar und im Sommer unverzichtbar, wenn man Geruch, Gespritze und Kochdunst, so wie ich, nicht in der Küche mag. Natürlich kann man Duftlampen aufstellen, Essig aufkochen und Schalen mit Salz aufstellen, Fenster öffnen und was weiß ich was noch.....kann man aber muß man aber doch nicht, wenn man es nach draußen verlegt ;o))))))))))

Oma Duck hat viele Anregungen gegeben mit ihrem Tipp und darum: DAUMEN HOCH!
#24
24.7.13, 20:26
OK
#25
24.7.13, 21:26
öhm Andrometus, ich nehm stinknormale Marmeladegläser her. Was sind "Twist off Gläser" Ich hab das öfters gehört kann aber damit nichts anfangen.
Insekten habe ich bis jetzt nicht angelockt, außer zweien: meine Eltern... :-)
2
#26
24.7.13, 21:35
@Mokkabohne
"Twist off Gläser" sind auch nur stinknormale Marmeladen-Schraub-Gläser ;-)
1
#27 Beth
25.7.13, 10:54
@Andormetus: Da bin ich ganz deiner Meinung. Wäre mir auch zu umständlich.
1
#28
25.7.13, 13:07
@Ratze: Hallo, wer das Glück hat ein eigenes Haus zu haben, kann sich im Keller eine . Küche einrichte(oder haben schon eine) hier ist immer die Möglichkeit s, die Wohnküche SAUBER und REI zu haben.
Beim Grillen auf den Balkon sollte immer erst einen ZUSTIMMUNG eingeholt werden
VG Giesa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen