Salbei frittieren

Salbei frittieren

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei mir wächst der Salbei im Garten wie Unkraut - so kann man ihm auf leckere Weise Herr werden - Salbei einfach frittieren.

Zubereitung

  1. Salbeiblätter von den Stielen zupfen.
  2. Öl in der Pfanne/in der Fritteuse heiß werden lassen.
  3. Salbeiblätter im Öl ausbacken. Sie sollen knusprig, leicht durchsichtig, aber nicht braun werden - ich würde vielleicht 1-2 Minuten rechnen.
  4. Wenn möglich etwas abtropfen lassen, salzen, dann sofort servieren.

Sehr lecker über Bratkartoffeln oder Kartoffelpüree, cremige Gemüsesuppe etc.

Durch das Ausbacken sind die Blätter knusprig wie Chips geworden.

Der Salbeigeschmack ist auch nicht zu penetrant, sodass man ruhig eine Handvoll Blätter pro Person rechnen kann.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


4
#1
11.5.14, 06:31
Das kann ich absolut bestätigen.Die Salbeiblätter werden sehr knusprig und nicht so aufdringlich im Geschmack.
Anstatt in der Friteuse kann man ihn auch in der Pfanne knusprig backen.
3
#2
11.5.14, 08:08
Sehr lecker! Zu selbstgemachter Pasta ein Gedicht! Ich verwende zum Ausbacken übrigens Butterschmalz
3
#3 locker
11.5.14, 21:06
Hmmm. Ja, zerbröselt auf Bandnudeln mit Lachs und eine Sahnesoße!

In Olivenöl braten ist ja nicht so, wegen der Hitze, aber wenn man die Salbeiblätter noch heiß mit einem hochwertigen Olivenöl parfümiert, dass ist außerst lukullisch.
1
#4 locker
11.5.14, 21:07
....oder ganze Blätter des Dalmatinischen Salbeis......
#5
12.5.14, 17:11
mit basilikumblättern funktioniert das auch sehr gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen