56a01e6d524f8

Sauberer Gartenteich mittels Tageszeitung

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wasserverfärbungen auf Gartenteichen findet man häufiger bei den kleineren Teichen. Eine dieser Verfärbungen ist die ölige Wasseroberfläche, verursacht durch verfaulende Seerosenblätter oder anderen Baumblättern.

Diese dünnen öligen Flecken kann man mit Hilfe einer Zeitung, die auf die Wasseroberfläche gelegt wird, beseitigen. Nach 1-2 Minuten ziehe ich die Zeitung ans Ufer und sie hat das gesamte ölige Material aufgesogen.

Eine Zeitung empfiehlt sich auch wenn der Teich in der Nähe von Nadelbäumen liegt, die ständig Blütenstaub und feine Nadelpartikel verlieren.

Die Zeitung saugt alle Stoffe auf, die zu leicht sind, um durch den dünnen Film der Wasseroberfläche zu sinken!

Probiert es aus und Ihr werdet sehen ... die Physik siegt.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1 Icki
9.2.12, 18:56
Mmh... die Physik siegt? Und was ist der Chemie? Will sagen: Ich dachte, Druckerschwärze (die meines Wissens giftig ist) ist fettlöslich, bleibt davon dann nicht ein bisschen im Teich? Wie lange machst du das denn schon so und wie gehts den Fischen;-) ?
2
#2 Oma_Duck
9.2.12, 19:11
@Icki: Meines Wissens - sag ich auch immer. Bin aber vorsichtiger geworden mit der Zeit, auch gesichert geglaubtes Wissen kann veralten. Das ist hier der Fall, Zeitungsdruckfarben sind längst nicht mehr so giftig wie früher. Pur trinken würde ich das Zeug auch nicht, aber den Fischen schadet es garantiert nicht.
6
#3
10.2.12, 13:15
@Icki: Den Fischen geht es prima (wie immer) :o}
Du brauchst ja nur eine aufgefaltete Seite der Tageszeitung zu nehmen und diese verbleibt nur 1-2 Minuten auf der Wasseroberfläche.
Diese "Reinigungsaktion" betreibe ich seid über 10 Jahren und keiner hat Schaden genommen.
Mein Mann betreibt einen kleineren Angel-/Forellensee (Vermietung für Petrijünger) . Dieser See liegt im Wald gelegen und Seerosen sind dort auch am Ufer zu finden.
Jedes Jahr, wenn die Wasseroberfläche mal wieder einen "Schmutzfilm" aufweisst, dann nimmt er mehrere Tageszeitungen, diese werden am Uferrand aufs Wasser gelegt und die Verschmutzung "pilgert" gen Zeitung!

Also: keine Panik, allen Fischen (egal ob Garten-/ oder Waldteich) geht es bestens !
Und wie Oma Duck es treffend bemerkt hat, ist die Zeitungsdrucke nicht mehr so schadstoffbelastet wie es mal war.
3
#4 Icki
13.2.12, 14:50
Hallo zusammen, danke für die aufschlussreichen Antworten, dass Druckerschwärze ungiftiger ist als ihr Ruf wusste ich tatsächlich nicht. Und wenn die Fische das schon seit 10 Jahren mitmachen;-)
4
#5
13.2.12, 15:25
@Icki: Ist wirklich kein Problem für den Fisch-Organismus...jedoch wundere ich mich mittlerweile, warum die Teichfische alle Lesebrillen tragen...*grins-lach* ;0}

Probiere es aus, total gefahrlos...die Zeitung lösst sich nicht so schnell auf!
4
#6
14.3.13, 08:15
Ich möchte mich bedanken für ihre Tips Anregungen und Rezepte habe viele gespeichert die ich verwenden kann für mich und meine Freunde und Bekannten,bin froh das es Frag Mutti gibt.
1
#7
14.3.13, 08:28
Danke für den guten Tip. Billig und hilfreich!
#8
14.3.13, 08:45
Toller Tipp, leider in der unpassenden Jahreszeit (heute Minus 15 Grad) hoffentlich erinnere ich mich noch daran, wenn die dazu passende Jahreszeit gekommen ist.
2
#9
14.3.13, 09:16
@haxnmax..Speichern..ist das Zauberwort:-)))
#10
14.3.13, 10:24
Danke für den guten Tipp! Gibts denn auch einen Tipp für verschmutztes Teichwasser durch Algen ? Mag nicht immer das teure Mittel aus den Märkten kaufen.
1
#11
14.3.13, 11:28
Werde das gleich meinem Nachbarn weitergeben.
Der ist für diesen Tipp bestimmt dankbar.
#12
14.3.13, 11:49
@eleisadoolittle: das ist wohl wahr, aber ich muss mich auch daran erinnern, dass ich es gespeichert habe!!!
1
#13
14.3.13, 14:22
@haxnmax: Leg' eine Zeitung, mit dem Vermerk "FM: Teich entölen", zu den Garten- oder Teichgeräten. So wirst Du zu entsprechender Zeit an den heutigen Tip erinnert ;)
1
#14
14.3.13, 14:44
@Teddy: Danke, das hat Hand und Fuß!
#15
14.3.13, 20:26
Hey, super Idee! Werd ich bei passender Gelegenheit ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen