Sauerkraut-Reis-Topf

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Noch ein köstliches Sauerkraut-Gericht.

Zutaten:

500 g Sauerkraut
250 g ungekochten Reis (Parboiled schmeckt am besten!)
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel
Gyros-Gewürz (oder selbst hergestellte Gewürzmischung mit Thymian, Oregano, Curry, Salz, Pfeffer)
2 Becher saure Sahne
1 Becher Creme Fraiche oder Schmand
1/2 L kräftige Fleisch- oder Gemüsebrühe

In den gewässerten Römertopf zuerst die Hälfte vom Reis, dann das gewürzte und mit den Zwiebeln angebratene Hackfleisch, dann die Hälfte vom Kraut schichten usw.

Auf die letzte Lage Sauerkraut saure Sahne/Schmand-Gemisch streichen, mit Paprikapulver bestreuen und für 1,5 Stunden bei 200 Grad im Ofen garen.

Schmeckt wunderbar würzig!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
9.2.13, 19:24
Klingt ungewöhnlich für mich, aber irgendwie interessant und lecker.
Das werde ich mal probieren!

Danke!
-1
#2 Oma_Duck
10.2.13, 12:51
Beim Lesen vieler Rezepte kriege ich Appetit, aber bei diesem hier - sorry, nein. Sicher kann man alles mit allem kombinieren, aber nicht alles passt auch zusammen.
Zudem hat es sich wohl herumgesprochen, dass man Sauerkraut nicht mehr so lange kochen muss (oder sogar darf!) wie es unsere Eltern oder Großeltern noch taten. Nach 1 1/2 Stunden bei 200 Grad wäre es nicht mehr "mein" Sauerkraut - ich mache es mehr heiß als das ich es koche. Meine Mutter und meine Schwiegermutter kochten es noch zu einer unappetitlichen braunen Masse zusammen. Diese Befürchtung hätte ich bei dieser Kochzeit auch. Und dann noch mit Reis - nänä!
#3 Christa1950
10.2.13, 15:50
liebe Oma Duck, ich würde es erst mal ausprobieren, ich bin sicher, du wirst es mögen-
wenn du öfter mit dem Römertopf kochst, wirst du wissen, das dort die Garzeiten mindestens 1 Stunde dauern.Es ist wirklich ein sehr pikantes, leckeres Gericht!!
#4 Oma_Duck
10.2.13, 17:09
Liebe Christa, in Geschmacksfragen hat es keinen Zweck, mit "ist aber doch lecker" zu argumentieren. Eine Kombination von Sauerkraut mit Reis kann ich mir einfach nicht vorstellen. Aber "Suermoos" mit Kartoffelpüree, Leber und Zwiebeln oder mit Kasseler - himmlisch!
Auch Du kennst sicher Gerichte, von denen andere schwärmen und denen Du nichts abgewinnen kannst. Also nichts für ungut!
#5
22.2.13, 10:15
@Oma_Duck: Konnte ich mir auch nicht vorstellen das diese eigenartige Kombination schmecken kann, als ich das mal bei meiner Schwiegermutter vorgesetzt bekam.

Ab und an kochen wir genau wie oben beschrieben dieses Gericht in einer Auflaufform. Glaub mir, die Form ist ausgekratzt, da bleibt nix über.
#6
20.4.13, 21:56
liest sich lecker,werde es probieren,da ich immer mal wieder gerne ungewöhnliche Gerichte probiere...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen