Scharfes Butternuss-Kürbiscurry mit Hühnchen

Ein ausgesprochen köstliches scharfes Butternuss-Kürbiscurry mit Hühnchen.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Es ist wieder Kürbiszeit und gleich ums Eck vom Bauern kann man hier regional Butternusskürbis beziehen. Mit etwas Hühnchenfleisch und anderen Zutaten kann man ein ausgesprochen köstliches Curry zubereiten.

Zutaten

(Rezept für 4 - 5 Personen)

  • 500 g Hühnchenfleisch (Hühnerbrüste)
  • 500 g Butternusskürbis 
  • 2 EL Stärke
  • gelbe Currypaste/Currypulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 - 4 Frühlingszwiebel
  • 3 rote Paprika
  • Ingwer
  • Salz
  • Chili

Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Kürbiswürfel dann mit etwas Wasser in einen geben und zugedeckt 10-15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis schön weich geworden ist.
  2. Danach vom Herd nehmen, mit einem Pürierstab zu Kürbismus verarbeiten und beiseite stellen.
  3. Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke (nicht zu klein) schneiden und gemeinsam mit der Stärke in einem Gefrierbeutel ordentlich durchschütteln, bis das Fleisch gut mit der Stärke bedeckt ist.
  4. Wok mit etwas Kokosöl erhitzen und die mit Stärke umhüllten Fleischstücke scharf darin anbraten. Sobald das Fleisch an allen Seiten gut angebraten ist, dieses aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Nochmals etwas Kokosöl in den Wok geben und die in dünne Streifen geschnittenen Paprika gemeinsam mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln anbraten.
  5. Gelbe Currypaste zugeben und ebenfalls mitbraten und gut durchmischen.
  6. Danach mit Kokosmilch aufgießen und ordentlich umrühren.
  7. Nun das Kürbismus ebenfalls unterrühren und das Hähnchenfleisch zugeben.
  8. Sollte die Konsistenz zu dickflüssig sein, einfach etwas Wasser zugeben.
  9. Das Curry nun ca. 20-30 Minuten leicht köcheln lassen.
  10. Zuletzt noch mit Salz, Chili und Ingwer ordentlich abschmecken und mit Reis oder Couscous genießen.

Guten Appetit!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter