Schicke und praktische Schwimmbekleidung für die runde Frau

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schick und praktisch für die runde Frau mit Gr. 46/48: der Tankini.

Als runde Frau ist es schwierig, eine hübsche Badebekleidung zu finden! Bloß keinen Bikini, sagen die meisten - und einen Badeanzug zu finden, der gut sitzt, ist frustrierend. Mein Vorschlag: ein Tankini!

Ein Tankini ist ein zweiteiliger Badeanzug. Wenn ihr jetzt denkt: oh nein, sowas kann ich nicht tragen! Dann versichere ich euch, dass gerade runde Frauen gut einen Tankini tragen können.

Das Oberteil ist geschnitten wie ein festes Hemdchen, das alle Rundungen bedeckt, das Höschen sitzt wie ein gemütlicher Slip. Besonders hübsch mit schwarzem Höschen und buntem Oberteil mit etwas schwarz im Muster.

Man muss nur darauf achten, die richtige Größe zu kaufen, dann sitzt er perfekt. Der Vorteil gegenüber einem Badeanzug ist der bequeme Sitz. Beim Schwimmen rutscht er nicht zwischen die Pobacken und klemmt nicht, die Träger rutschen nicht von der Schulter, weil nichts nach unten zieht.

Ich möchte meinen Tankini nicht mehr missen. Man kann das Oberteil auch als Top tragen, weiße Hose dazu, weiße Jeansjacke - und man sieht aus wie eine wunderschöne Prinzessin!

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


1
#1
10.9.11, 10:54
*grins* eine Prinzessin?
Jetzt hätt ich gern ein paar Bilder.

Leider hab ich noch keinen passenden Tankini für größere Brüste gefunden... das gleiche Problem wie beim Bikini. :(
Hab ja sonst nur ne eher 42 aber die Brüste ... hmpf
#2
10.9.11, 12:20
Hallo UlliMaus - naja, wie die Prinzessinnen eben in St. Tropez oder Monaco flanieren ! Hast du es mal bei Ulla P. versucht oder im Katalog Happy Size ?

Gruß Ellaberta
5
#3 Murmeltier
10.9.11, 14:34
@Ellaberta: Also, ich finde diese Tankinis nicht schön! Wenn das Teil gut sitzen soll, drückt sich der Rand am oberen Abschluß in die Haut, was ziemlich wurschtig aussieht und wenn man dann noch, so wie ich, ein wenig Bauch hat, sieht man in dem Oberteil wie eine Knackwurst aus, zumal es grundsätzlich leicht nach oben rutscht und somit immer ein Stück Bauch zwischen Höschen und Oberteilrand sichtbar ist. Dann lieber einen gut sitzenden Badeanzug, man sollte allerdings keinen von der ganz billigen Art nehmen! Ich trage übrigens Größe 40, bin also nicht "total aus der Form" geraten.
3
#4 Murmeltier
10.9.11, 14:48
Ach ja, hatte ich noch ganz vergessen: Ich hab noch nie eine Dame mit möglicherweise Größe 46/48 oder vielleicht noch größer gesehen, die einen Tankini trägt und ich will es mir ehrlich gesagt, auch nicht so recht vorstellen. Bei einer großen Größe ist ein Badeanzug immer noch das beste Teil für's kühle Naß.
3
#5
10.9.11, 14:57
Nein,ein Tangini ist nichts für mich ,ich trage einen Badeanzug mit Schößchen.Bei meiner Größe 50 werde ich sowieso nicht wie eine Prizessin aussehen, aber so ist es für mich akzeptabel.
#6
10.9.11, 15:15
für etwas mehr mollige frauen ist der tankini eine gute lösung, ein gut sitzender badeanzug geht auch, aber wie eine prinzessin aussehen, ich glaube, frauen ab gr. 42 und mehr fühlen sich garantiert nicht wie eine prinzessin aussehend, ne , ellaberta, da haste einen gucken lassen !
oder meinst du wegen der weißen hose und weiße jacke- das wäre eine braut ?!
1
#7
10.9.11, 17:49
Ich habe mehrere Tankinis, welche mit und welche ohne eingenähtes Bustier. Unter denen ohne Bustier trage ich ich immer ein Bikinioberteil. Meinen letzten Tankini hab ich bei dieser Kaffeerösterei gekauft, den konnte man sich selber zusammen stellen. Sitzt sehr gut !
Ich finde diese Tankinis gerade praktisch, wenn man wo zum Schwimmen fährt, wo es keine Umziehkabinen gibt, also an Stränden oder Baggerseen. Shorts, Rock oder Hose dazu und man ist auf dem Weg dorthin gut gekleidet !
#8 wermaus
10.9.11, 19:16
Wenn es denn mal Tankinis mit Formbügeln gäbe... bin zwar nicht rund (38), aber meinen Brüsten merkt man an, dass ich drei Kinder gestillt habe, ich brauch etwas, um sie in Form zu halten. Bikinioberteil drunter ist mir zu viel.
Ansonsten finde ich es praktisch, dass man nur noch eine Shorts oder einen Rock dazu braucht, um 'angezogen' zu sein.
#9
10.9.11, 20:06
wenn ich ein wenig die Luft anhalte, passe ich in Grösse 36 aber für den seltenen Fall, dass ich im Freibad tatsächlich mal ins Wasser gehe hab ich auch einen Tankini ... da bleibt nämlich alles da, wo's hingehört auch wenn man vom Fünfmeterbrett hüpft
3
#10
10.9.11, 21:04
Bei Prinzessin musste ich spontan an die Comediandame: Cindy aus Ma... denken.
1
#11 Murmeltier
10.9.11, 21:48
@Agnetha: Beim Badeanzug aber auch!
1
#12
12.9.11, 10:47
Die Kombimöglichkeiten mit dem Tankini sind natürlich sehr vielseitig.
Aber wirklich gutaussehende, molligere Tankini-Trägerinnen habe ich in diesem Sommer nicht ausmachen können. Besonders wenn das Bäuchlein oder das Hüftgold zwischen Oberteil und Slip hervorblitzen, was ich öfters sah, denke ich, dass ein gutsitzender Einteiler mit eingearbeitetem Mieder auf jeden Fall die figurgünstigere Wahl gewesen wäre.
Ich probierte auch schon des öfteren Tankinis im Laden und fand mich vor allem beim Seitenanblick mit dieser Art Badebekleidung nicht hübsch.
Meine Badeanzüge, die dunkel und einfarbig sind, kominiere ich am Strand gern mit farbigen großen Tüchern oder Pareos, die ich locker diagonal um den Körper schlinge. Darin fühle ich mich trotz Übergewicht ziemlich hübsch.
4
#13
12.9.11, 11:47
Hallo Fleur, es gibt schöne schlanke und schöne dicke Menschen. Von einem schönen Menschen kann man nie genug haben ! sagt mein lieber Mann ..
Ich finde schon das Wort "Übergewicht " nicht gut, es hat so einen erhobenen Zeigefinger.Viele Schlanke meinen, weniger essen und mehr Bewegung - dann wäre jede und jeder ein zartes Wesen. Ich machte neulich einen Ausflug mit einer superschlanken Freundin, sie hatte sich mit einer Kilotüte Naschkram eingedeckt. So etwas würde mir nicht im Traum einfallen.
Was nun den Tankini angeht : vielleicht eine Nummer größer kaufen, dann wird nichts gequetscht und drängt ins Freie. Die Tankinis müssen auch ein bedeckendes Höschen haben. Am besten sind die, wo das Höschen mit dem Oberteil abschließt und man quasi nur beim Schwimmen sieht, dass es zwei Teile sind.
Aber ich bin der Meinung : Wenn der molligen Frau nach einem kleinen Bikini sein sollte, dann soll sie ihn tragen. Und niemand hat das Recht, den ersten Stein zu werfen. Denn perfekt sind wir alle nicht.
In USA, wo es wirklich sehr, sehr dicke Menschen gibt, gilt es als äußerst unhöflich, Witze zu machen oder hinter deren Rücken zu kichern.
Und das finde ich richtig gut.
Liebe Grüße, Ellaberta
2
#14
12.9.11, 15:25
@Ellaberta: Hast absolut recht. Ich mach aus meinen Kilos auch kein Drama. Aber zur Schau stellen muss ich sie ja auch nicht unbedingt.
4
#15
12.9.11, 15:59
@Ellaberta: Auch wenn ich jetzt gemeuchelt werde: Einen "kleinen" Bikini sollte man ab einer gewissen Größe einfach nicht tragen. Kein Mensch kann sagen, dass das auch nur annähernd gut aussieht. Im Gegenteil: Man setzt sich der Lächerlichkeit aus, ist einfach so. Auch in den USA wird es so sein, obs unhöflich ist oder nicht, denn gerade in den USA gibt es ja extremst Übergewichtige. Und Übergewicht ist halt nun mal Übergewicht, genau wie Untergewicht Untergewicht ist.
Tankinis finde ich für mollige Frauen okay, wenn nichts herausquetscht, dann siehts aus als würde man einen Rettungsring tragen.
Allerdings sehe ich den Sinn in den Tankinis nicht so ganz (außer beim Toilettengang), denn man kann dann doch gleich einen Badeanzug tragen.
6
#16 Oma_Duck
12.9.11, 17:23
Tankini? Bis heute nie gehört. Neugierig geworden, habe ich mal T. im Google eingegeben und dann auf "Bilder" geklickt. Was erscheint? Jede Menge schlanke junge Frauen im Tankini, die ohne weiteres auch den Normal-Bikini tragen könnten. Typisch für die Werbefuzzies, deprimierend für alle Rubens-Schönheiten!
2
#17
12.9.11, 19:59
Hallo Tamora, nein, du wirst nicht gemeuchelt. Aber ich finde, jeder hat das Recht, so auszusehen und rumzulaufen, wie er oder sie möchte.
Man trägt ein Teil nicht, um von den anderen beurteilt zu werden. Lächerlich ist nicht der, der sich nicht der Norm gemäß benimmt, sondern Menschen, die intolerant urteilen. Wenn der Mensch sich freundlich verhält, kann er von mir aus einen Hering auf dem Kopf tragen und Federn um die Taille, das ist dann in Ordnung.
Ich habe 14 Sommer in USA verbracht und nie erlebt, dass jemand hinter der hohlen Hand hämisch über jemanden wegen seiner Figur gelästert hat.

Aber eigentlich geht es hier ja gar nicht um ethische Fragen, ich wollte einfach einen praktisch geschnittenen Schwimmanzug vorstellen.
Wie ich oben schrieb: bei einem Badeanzug könnte es passieren, dass beim Schwimmen das Höschen zwischen die Pobacken rutscht - das kann beim Tankini garantiert nicht geschehen, weil auf dem Höschen kein Zug bei der Bewegung ist.
So, mein Kommentar war eigentlich schon viel zu lang, sorry.
Gruß Ellaberta
1
#18 Ribbit
12.9.11, 20:04
tamora, ein daumen hoch ist von mir. ich hab aber trotzdem nen tankini, bin auch etwas mollig...
frag mich aber net, warum. vielleicht einfach, weils mal was anderes ist.
2
#19
13.9.11, 10:13
@Ellaberta: Sicher hat jeder das Recht dazu, rumzulaufen wie er möchte, um Gottes willen, das will ich doch auch niemandem absprechen.
Aber dann darf er sich nun wirklich nicht wundern, wenn er einen Moment länger angeschaut wird mit den entsprechenden Gedanken.
Schließlich ist Übergewicht kein unabwendbares Schicksal wie z.B. eine Behinderung, bei der es nun wirklich absolut verwerflich ist, wenn gelästert wird.
Bei meinem USA-Besuch (war allerdings nur einer) habe ich es aber durchaus erlebt, das den "fülligeren" Menschen, die meinten, bauchfrei tragen zu müssen, sehr wohl hinterher geschaut wurde. Diese Hinterherschauer waren sicher nicht nur Europäer und habe auch garantiert nicht wegen der farbenfrohen Kleidung geschaut.
Ich verstehe nicht, warum da besondere Rücksicht erforderlich sein sollte, jeder, und ich nehme mich da überhaupt nicht aus (habe auch ein paar Kilos, die ich nicht will) ist seines Körpers Bildhauer und jeder (Kranke ausgenommen, aber die sind eh die Minderheit) entscheidet selbst, wann er die Bremse zieht. Und wer diese nicht ziehen will, weils ja so gut schmeckt, muss dann halt mit den Konsequenzen leben.
#20
13.9.11, 10:19
@Ribbit: Ach so, ich dachte, es gäbe da einen besonderen Grund, den ich nicht kenne.
Im Hallenbad trage ich immer einen Badeanzug, da fühl ich mich einfach wohler, am Strand Bikini (wegen der Bräune) wenn ich mich auch nicht super wohl damit fühle, aber ich bin da auch extrem kritisch.
1
#21 wermaus
13.9.11, 18:16
@Tamora: 'Einen "kleinen" Bikini sollte man ab einer gewissen Größe einfach nicht tragen.' - Recht hast du. Ich habe schon Frauen im String Tanga gesehen, da sah man vor lauter Bauchspeck von vorne nicht das Höschen. Von hinten auch kaum. Es ist einfach kein ästhetischer Anblick. Normale Bikinis, Tankini oder Badeanzug verpackt die Rundungen einfach netter. (Ich rede auch nicht von Lauten, die ein paar Kilo zu viel haben. Es waren im betreffenden Fall eher ein paar Dutzend Kilo zuviel)
#22
14.9.11, 08:25
Hat jemand vielleicht auch einen Tipp für "übergroße" Frauen? Ich hab nun nach 4 Kindern (einmal Zwillinge) auch keine Bikinifigur mehr. Badeanzüge passen nie. Bei einer Körpergröße von 1,86m sind die immer zu kurz, da die großen Größen zwar breiter werden aber nicht länger... Ebenso siehts bei Tankinis aus, da guckt immer der Bauchspeck raus :-(
2
#23
14.9.11, 17:39
Ich liebe auch die Tankinis. 2 einfache Gründe: Der Rettungsring wird nicht so abgemalt wie beim Badeanzug, und am Strand ohne Kabine kann man/frau sich besser umziehen. Natürlich achte ich darauf, daß das Oberteil lang genug ist, nackte Haut am Bauch zeige ich da nicht. Aber wenn Ihr darüber schreibt, ob frau ab einer bestimmten Größe noch einen Bikini tragen "darf"....Was ist denn mit den Männern, die tragen ohne irgendwelche Bedenken auch den dicksten Bauch öffentlich spazieren...auch an Orten, wo es nu wirklich nicht sein müßte....
Männer denken da -für sich- einfach anders.
1
#24
14.9.11, 20:24
Genau, Sunday. Jeder sollte Strand und Sonne genießen dürfen, egal wie er aussieht. Ob dicker Mann , dicke oder knochige Frau , sie haben das Recht dazu.
Aber jeder hat auch ein Recht darauf, seine Meinung zu haben.

Ich zitiere Voltaire :
Ich mag es verurteilen, wie du denkst. Aber ich werde mich mit meinem Leben dafür einsetzen, dass du diese Meinung haben darfst.

Das ist für mich Toleranz.
1
#25
14.9.11, 21:25
@Ellaberta: Dann sind wir uns ja einig ;-), jeder darf seine Meinung haben.
Und meiner Meinung nach ist es unästhetisch ab einer gewissen Masse Bikinis zu tragen.
#26
14.9.11, 21:40
@Tamora: Bin der selben Meinung. Warum muß es immer Bikini sein? Der sieht doch auch nicht schlecht aus:http://www.ullapopken.de/de/modell/tankini/668357/
#27
15.9.11, 20:16
Hallo zusammen

auch ich trage nur noch Tankinis. Sind suuuper bequem. ich habe meine alle bei ulla popken gekauft. passen hervorragend und sind auch in sehr grossen Grössen erhältlich.
#28
15.9.11, 21:48
Hallo chruesimuesi - das finde ich prima, dass du bestätigen kannst, wie gut die Tankinis sitzen !
Gruß Ellaberta
2
#29
16.9.11, 12:04
@Rumburak: Allerdings könnte das Model aus Deinem Link auch gut einen Bikini tragen.
Das finde ich immer so fies, auch bei den normalen Größen.
Da werden immer zig-Nummern kleiner fotografiert, damit es auch wirklich toll aussieht. In Wirklichkeit sieht dann selbst die 38 besch...aus, wenn sie vorher an einer 34 fotografiert wurde :(
#30
16.9.11, 13:45
@Tamora: Tja, Werbung eben.
3
#31
22.6.12, 15:03
...es ist ja nun schon ein Jahr her, dass das Thema ein Thema war, aber es ist so aktuell wie damals:

Ich finde die Tankinis für dicke Bäuche schlicht verboten!

Weshalb denn nicht einen ganz normalen Einteiler?
Es ist einfach zu unschön, wenn unter dem Hemderl die Bauchrolle sichtbar wird und das ist unvermeidlich, wenn das Hemd nicht bis zu den Oberschenkeln reicht oder man sich bewegt.

Ausserdem formt so ein Einteiler ja auch - vorausgesetzt er sitzt straff.
Noch was - ich liebe braune, einteilige Anzüge, aber je älter ich werde umso weniger straff ist meine Figur und jede Delle ist bei einem uni Anzug zu sehen.
Nun bin ich über meinen Schatten gesprungen und hab was gemustertes angeschafft.

Ja, ich weiss, es gibt Frauen, die so selbstbewusst sind, dass sie sich problemlos zeigen - egal wie's ausschaut.
Ich mag's nicht. Ich geh wohl auch nie mehr "zum Baden" sondern nur noch zum schwimmen und gleich wieder nach Hause.
Ich würde mich auch niemals im Garten oder zusammen mit der Familie im Badeanzug zeigen..... niemals!
Schlimm genug, dass ich meinen Bauch nicht loswerde!
Aber den muss nun wirklich niemand sehen!

Alles hat im Leben seine Zeit.
#32 gisella7
3.7.13, 19:59
Den letzten Satz setze ich auch in meinem Leben um. Damit fällt vieles leichter und man hat nicht das Gefühl von Verzicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen