Du hast bestimmt zumindest einmal im Leben Schinken-Nudeln gegessen, aber ohne Chicorée. Diese Variante wirst du bestimmt auch interessant finden!

Schinken-Nudeln mit Chicorée

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier habe ich für euch ein ganz einfaches Schinken-Nudeln-Rezept mit Chicorée. Lasst es euch schmecken!

Zutaten für 1 Portion

  • 80-90 g Nudeln (Spiralen oder ähnlich)
  • ca. 30 g Schinkenwürfel (roh, nicht den ganz mageren)
  • 2-3 Scheiben gekochten Schinken (je nach Größe)
  • 1 Chicorée
  • 1 EL gekörnte Fleischbrühe
  • etwas Butter (oder Margarine oder ähnlich)
  • Salz, Pfeffer, Muskat (wer mag: Maggi Fondor-Universalwürzmittel)

Zubereitung

Die Nudeln gemäß der Packungsanweisung kochen, dabei dem Kochwasser einen Esslöffel gekörnte Brühe hinzufügen. Das verringert die Gefahr des Überkochens und gibt zudem den Nudeln schon mal eine leichte Würze.

Während die Nudeln kochen, den Chicorée längs vierteln und dann in schmale Streifen schneiden. Den Kochschinken ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Nach der Garzeit die Nudeln abgießen und bei Seite stellen.

Die Schinkenwürfel mit etwas Butter in einen geben (wer faul ist und sich das Spülen sparen will, verwendet den Nudeltopf noch einmal) und ein wenig bräunen lassen. Anschließend den Chicorée hinzufügen und bei niedriger Hitze wenige Minuten garen. Kurz bevor der Chicorée den gewünschten Garpunkt (für mich muss er noch ein wenig Biss haben) erreicht, den Kochschinken zugeben und miterhitzen. Zum Schluß die gekochten Nudeln hinzufügen, alles gut untermischen, gegebenenfalls nochmal ganz kurz erhitzen (in der Regel dürften die Nudeln aber auch noch heiß sein) und mit den Gewürzen abschmecken.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare


1
#1
5.9.18, 17:46
Nur "trockene" Nudeln mit Chicorree und Schinken wäre für uns nichts. Für uns muss Söße dabei sein. Man könnte vielleicht ein Schuß Sahne zum Chicorree geben dann wäre es etwas sähmig und die Nudeln sind nicht so trocken. Ansonsten ist das ein tolles Rezept.
1
#2
5.9.18, 18:21
Ich würde auch noch braune Butter übergießen oder Tomatenwürfel untermischen. Nudeln neigen dazu, trocken zu werden, aber man kann das schnell ändern. Ansonsten ein schmackhaftes und unkompliziertes Gericht.
#3
5.9.18, 23:12
Schnell und einfach zu zubereiten, mit Nudeln mal etwas anderes. Würde auch etwas flüssiges dazu geben, Etwas Sahne oder auch etwas tomatiges, oder etwas Butter. 
Gebratenen Chicoree mag ich gerne, ich habe ihn schon öfter zu Kartoffeln gebraten gegessen und dann wegen der Bitterstoffe ( sind gesund! ) etwas in der Pfanne karamellisiert. 
#4
5.9.18, 23:37
Mir kam das Rezept heute gerade recht, ich hatte noch einen Rest gekochte Bandnudeln von gestern und eine kleine Chicorée-Staude im Gemüsefach. Geräucherte Schinkenwürfel habe ich immer im Vorrat.
Obwohl die Nudeln nicht in Brühe gekocht waren und ich keinen gekochten Schinken hatte, hat es mir sehr gut geschmeckt. Da ich Schinkenwürfel nie in Butter/Fett  anbrate, sondern in etwas Wasser in der Pfanne auslasse, verbindet sich das Fett mit dem Wasser zu einer würzigen "Soße", Chicorée gibt beim Erhitzen auch etwas Flüssigkeit ab, so dass die Nudeln zwar nicht in Soße schwimmen, aber auch ohne weitere Zugabe von Sahne oder Butter keinesfalls trocken sind.
Ich wäre nie auf die Kombination Nudeln-Chicorée gekommen, daher vielen Dank für diese Rezeptanregung!
1
#5
6.9.18, 22:54
Wäre mir zu trocken.
1
#6
9.9.18, 10:37
Für mich ideal. Ich liebe Schinkennudeln und mag keine Sossen darüber.
1
#7
9.9.18, 12:25
Das sieht man doch schon auf dem Foto, dass das Gericht nicht trocken ist.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen