Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

„Schlafen Pferde im Stehen?“

Klar - Hinlegen ist schöner. Aber mit so einem Zaunpfahl kann man nicht nur winken. Er ist auch eine halbwegs bequeme Kopfstütze.
4

Bei uns seid mittwochs endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Luftballon
Willst du's wissen? "Frag Lotte" mit dem Luftballon!

Heute fragt Yun, 6 Jahre, aus Winterthur:

„Schlafen Pferde im Stehen?“

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Lieber Yun,

im Stehen schlafen – das hört sich ziemlich unbequem an. Du und ich könnten das schon mal nicht. Wir würden - „Plumps!“ - einfach umfallen. Unsere Muskeln entspannen sich im Schlaf nämlich. Beim Stehen oder Sitzen muss man die aber anspannen. Deshalb schlafen Menschen im Liegen. Und weil’s im kuscheligen Bett bequemer ist. Doch wie sieht’s mit Pferden aus? Schlafen die wirklich im Stehen? Und wenn ja, warum fallen sie dabei nicht um?

Wenn du Pferde auf einer Weide eine Weile beobachtest, siehst du, dass sie meistens rumstehen und fressen. Wann schlafen die denn mal? Die sind doch bestimmt furchtbar müde vom ganzen Stehen!

Der lacht nicht - der gähnt! Am liebsten würde er jetzt ein Nickerchen gönnen und es sich dafür auf dem Boden bequem machen. Aber ohne Herde ist nur Dösen im Stehen drin.

Doch Pferde schlafen weniger und kürzer als wir Menschen – oft nur ein paar Minuten am Stück. Denn sie sind Fluchttiere. Das bedeutet, sie machen sich sofort aus dem Staub, wenn ihnen etwas komisch vorkommt.

Deshalb sind Pferde wahre Schlafkünstler. Sie dösen oder schlafen tatsächlich oft im Stehen. So ruhen sie sich aus und können trotzdem jederzeit das Weite zu suchen.

Dass sie nicht umfallen, liegt an ihrem Körperbau: Sie können ihre Kniescheiben über ihren Oberschenkelknochen schieben und dort „verankern“. Irgendwie gruselig. Meine Kniescheiben bleiben jedenfalls da, wo sie hingehören.

Super tief schlafen die Pferde dabei aber nicht. Sie kriegen um sich rum noch alles mit und können schnell abhauen. Allerdings brauchen sie – wie wir Menschen – auch Tiefschlaf oder Traumschlaf. Dabei träumen sie wahrscheinlich von schönen, weiten Wiesen mit dem  grünsten und saftigsten Gras. Das geht aber nicht im Stehen.

Oh, wie schön! Wenn die Kumpels aufpassen, fläzt sich so ein Vierbeiner gerne komplett auf den Boden.

Für den tiefen Schlaf müssen sie sich auch mal hinlegen. Gerne mit dem Kopf auf dem Boden und mit allen vier Beine von sich gestreckt. Das machen sie aber nur, wenn sie sich wirklich sicher und beschützt fühlen.

Deshalb leben Pferde in Herden, in denen nie alle gleichzeitig schlafen. Eins oder mehrere Tiere passen immer auf ihre Kumpels auf, während die im Traumland über grüne Wiesen galoppieren.

Alles schläft, einsam wacht ... Gähn! Sicher wäre es nett, mit den anderen im Takt zu schnarchen. Aber einer muss eben Wache schieben.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen. Hast du noch andere Fragen? Dann kannst du sie mir gerne schicken.

Bis nächsten Mittwoch

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Warum essen Erwachsene so gerne Stinkekäse?
Nächster Tipp
„Warum wird mir im Karussell schlecht?“
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
7 Kommentare

Tipp online aufrufen