"Warum darf zwischen Weihnachten und Silvester keine Wäsche hängen?"

Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Wäscheleine in vielen Familien leer. Aber warum ist das eigentlich so?
3

Bei uns seid mittwochs endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Luftballon
Willst du's wissen? "Frag Lotte" mit dem Luftballon!

Heute fragt Mia, 11 Jahre aus Brüggen:

"Warum darf zwischen Weihnachten und Silvester keine Wäsche aufgehängt werden?"

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Liebe Mia,

manchmal sind Erwachsene wirklich nervig. Dein Lieblingskleid liegt in der Wäsche und du würdest es gerne an Silvester anziehen. Aber deine Eltern waschen es nicht, weil zwischen Weihnachten und Neujahr keine Wäsche hängen soll. Das klingt natürlich erst einmal so, als würden sie dich einfach nur ärgern wollen. Tatsächlich ist das aber ein Brauch, den viele Familien übernommen haben.

Wie so oft steckt dahinter der Aberglaube. Vielleicht hast du es schon mitbekommen: Erwachsene hoffen zu Silvester immer, dass das neue Jahr besser wird. Um Platz für das neue Glück zu machen, wollen sie die bösen alten Geister aus dem letzten Jahr vertreiben. Wie sie das anstellen wollen? Mit jeder Menge Lärm! Im Mittelalter haben die Menschen deshalb auf ihren Töpfen herumgetrommelt und die Kirchturmglocken läuten lassen. Heute werden meist Raketen in die Luft geschossen.

Zum neuen Jahr wünschen wir uns gegenseitig viel Glück. Damit dafür Platz ist, müssen die alten bösen Geister weichen.

Aber was hat das Alles mit der Wäsche zu tun? Die Menschen hatten Angst, dass sich die aufgeschreckten bösen Geister in ihrer Wäsche verfangen und doch noch ein Jahr länger bleiben. Das wollte natürlich niemand.

Jetzt sagst du vielleicht: „Was für ein riesiger Quatsch! Der ganze Lärm zu Silvester ist doch einfach nur schlecht für die Tiere. Und böse Geister gibt es überhaupt nicht!“ Und da gebe ich dir natürlich recht! Selbst wenn es die bösen Geister gibt, glaube ich nicht, dass sie sich von ein paar stinkenden Raketen vertreiben lassen.

Trotzdem hänge auch ich zwischen den Jahren keine Wäsche auf. Ich mag die Idee, zum Jahresende alle schlechten Gedanken ziehen zu lassen – auch ohne Raketen. Und meine Wäsche soll ihnen nicht im Weg sein – da gehe ich lieber auf Nummer sicher.

Statt zwischen Weihnachten und Silvester die Zeit mit Wäsche zu verbringen, sollten wir uns lieber mit lieben Menschen umgeben.

Es gibt aber auch noch einen zweiten Grund: Den ganzen Dezember über backe ich Plätzchen, putze die Wohnung und überlege mir, wie ich meinen Lieblingsmenschen eine Freude machen kann. Das alles mache ich gern. Denn Weihnachten ist einfach großartig. Ich finde aber auch, dass ich mir danach eine kleine Pause verdient habe. Und die gönne ich mir dann auch. Eine ganze Woche lang lasse ich jede Wäsche links liegen. Viel lieber verbringe ich diese besondere Zeit mit meiner Familie.

Vielleicht ist es bei euch zu Hause ja auch so. Ich glaube nämlich nicht, dass dich deine Eltern mit diesem Brauch ärgern wollen. Aber auch sie haben sich nach all dem Weihnachtstrubel eine kleine Auszeit verdient.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Warum essen Erwachsene so gerne Stinkekäse?
Nächster Tipp
„Was hat ein Baum mit Weihnachten zu tun?" 
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
18 Kommentare

Tipp online aufrufen