Schmuck mit Spüli reinigen

So kann man Schmuck von Schmutz befreien: In eine Schale mit Wasser und etwas Spülmittel legen und über Nacht einweichen lassen.

Eine einfache Art Schmuck zu reinigen ist, ihn in eine Schale mit Wasser und Spüli zu legen. Über Nacht einweichen lassen und am nächsten Morgen sind ist der Schmutz vom Schmuck verschwunden. Nun nur noch kurz mit klarem Wasser abspülen und abtrocknen. Nun glänzt der Schmuck fast wie neu.

Voriger Tipp
Uhren-Lederarmband riecht nach Schweiß: Wasserstoffperoxid
Nächster Tipp
Cent-Stücke mit Ketchup polieren
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

19 Kommentare

Shila
1
Vielen dank für den tollen Typ den ich noch nicht kannte!!
13.10.07, 15:49
knuffelzacht
2
Hab ich noch nie ausprobiert, aber da der Schmutz am Schmuck zum großen Teil aus Hautfett bestehen dürfte, das dann Staub und Hautschuppen zusammenpappt (ja... ganz appetitliche Sache ;o) ) funktioniert das bestimmt. Spülmittel ist ein super Fettlöser.
13.10.07, 20:18
Berta
3
... Gold, Silber, Platin, Brillis - alle Achtung Tamora
15.10.07, 11:30
silke
4
tja, das mag die "schonenste" Weise sein, und sicher auch den Hautfett- und Schuppenbelag lösen....

Zeigt mir mal einen angelaufenen Silberring, der daraufhin wieder strahlt....
15.10.07, 15:18
undine
5
oh, wie toll........
15.10.07, 20:38
Die Betsy
6
Im Großen und Ganzen geht der Dreck weg mit Spüli. Es geht auch Shampoo. Aber Silke hat recht, mein Silberkettchen strahlt erst wieder, wenn ich es mit einem speziellen Tuch poliere.
16.10.07, 10:09
Tamora
7
@ Silke und Betsy: Klar, weil das angelaufene ja auch keine Verschmutzung ist, sondern ein chemischer Vorgang. Das kriegt man natürlich nicht mit Spüli weg. Aber hier ging es ja um die Verschmutzung und nicht ums Silber polieren.

@Berta: Naja, 1-karäter sind leider nicht dabei :-)
17.10.07, 09:17
8
Goldschmiede machen das bei ihrem Reperaturschmuck nicht anderes.
Allerdings hängen sie den ganzen Kram noch mal in den Ultraschall.
Aber für die Grundreinigung eignet sich das Vefahren super.
20.10.07, 20:21
Usch
9
Ich kannte den Tipp auch noch nicht. Werde ich gleich heute ausprobieren. Danke!
24.10.07, 10:09
Stella
10
dieser tipp ist einfach..und es ist nicht agressive gegen den schmuck und alles wird sauber und glänzend. Wen man am schluss es noch ein wenig mit dem Pulliertuch reinigt dann sieht es aus als sei es frisch vom laden ..Diese Tücher kriegt man in jeder Schmuckabteilung falls interesse
lg stella
13.4.09, 13:02
carsten
11
hihi toll aba was soll ich mit unechten silber machen ??? :D
13.12.09, 01:33
Bigmama04
12
@Die Betsy:
was für ein Tuch ist das?
Ich hab Silber Ohringe die ich gerne reinigen möchte
oder gibt es eventuell auch was anderes damit ich meine Silberohringe wieder sauber bringe
vielen Dank
16.5.10, 09:44
13
Der Tipp gefällt mir. Ich besitze einige Ketten, an deren Glieder ich auch mit einem Putztuch nicht komme. Aber im Spüli-Wasser löst sich der Schmutz bestimmt. Ich probiere es nachher gleich aus.
Auch mit Zahnbürste habe ich es schon versucht - kein Erfolg.
14.1.11, 13:32
14
Warum sprechen alle von Spüli und meinen "Pril", "Palmolive" oder "Fairy".....? Ist´s wie bei Tempo, man meint allgemein ein Papiertaschentuch?
Wer weiss mehr? Es gab mal ein Spüli von Procter & Gamble vor unserer Zeit,oder ? Wer weiss mehr ? Würd mich interessieren..... Danke für Rückläufer :) Viele Grüsse aus Köln !
18.2.11, 01:21
Pumukel77
15
@Dickes: Ich denke mal Spüli hat sich einfach als Abkürzung für Spülmittel eingeschlichen.
18.2.11, 07:18
adina
16
Silber-und Goldschmuck kann man auch gut mit Zahnpasta reinigen. Einreiben, etwas einwirken lassen, mit weichem Tuch polieren.
17.8.13, 08:46
17
Na du roter Daumengeber. Du musst doch echt ein gelangweilter Mensch sein.

Was war denn jetzt an adinas Kommentar soo schlecht für dich? Zumal dieser Tipp funktioniert.

Hätteste ja mal dabei schreiben können. Dann könnten wir vielleicht den gegebenen Daumen verstehen.
17.8.13, 09:30
18
Ist hier die rede von unechtem Gold? :o
29.8.14, 22:43
19
Angelaufenen Silberschmuck gebe ich in ein Glasschälchen, in das ich ein Stück Alufolie lege. Etwas Salz dazu und heißes Wasser, "ziehen" lassen und wenn der Schmuck wieder blank ist einfach unter klarem Wasser abspülen. Schmuck ohne Steine verträgt auch kochendes Wasser, bei steinbesetztem Schmuck bitte nur gut handwarm, um die Steine nicht zu beschädigen. Ganz empfindlichen Steinbesatz, wie zB. Opale, würde ich nur mit dem Silbertuch reinigen und ihn ab und zu über Nacht in destilliertes Wasser legen.
23.4.21, 18:58

Tipp kommentieren

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter