Schmusetiere aus alten Pullis

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus alten Pullis kann man niedliche Schmusetiere wie Bären nähen. Augen und Nase aufsticken. Schleife um den Hals. Man muss kein Künstler sein, Röhrenform für Arme und Beine, Oval für Körper, Kreis für Kopf.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
12.8.10, 10:38
Mit einem einfachen Schnittmuster kann man auch gut Teddies aus Frotteehandtüchern nähen - Gesicht aufsticken (dann können auch Babies nichts abreißen und verschlucken) - und sie können sehr gut in der Waschmaschine und im Trockner gewaschen und getocknet werden. Ich habe immer 2-3 Badehandtücher eines großen schwedischen Möbelhauses ;-) auf Vorrat ... wenn sich irgendwo wieder Nachwuchs ankündigt :-)

Die zwei Jungs meiner Cousine lieben ihre Teddies auch im Schulalter noch (sie haben unterschiedliche Farben - so dass jeder weis welcher Teddy zu wem gehört).
#2 Icki
13.8.10, 09:45
Klingt super! Fotos? Wär toll:-)
#3
13.8.10, 10:30
Bei der nächsten Produktion, die letzte wurde schon verschenkt !
#4
14.8.10, 12:30
Meine Oma hat mal unseren Kindern aus einem neuen hellbraunen Waschlappen einen Osterhasen gebastelt. Öhrchen gedreht, mit Watte ausgestopft. Köpfchen geformt, und ausgestopft. Der Bauch blieb offen und unwattiert. Auf dem Köpfchen wurden noch Augen und eine Nase gestickt.
Fertig war das ideale Ostergeschenk.

So hatte jedes Kind seinen eigenen Waschlappen mit Hasengesicht.
#5
15.8.10, 15:12
Das ist aber niedlich ! Ich glaube, die neuartigen Schmusetiere, die es jetzt zu kaufen gibt, also Läppchen mit Tierkopf, sind aus so einer Idee entstanden !
#6 anni
19.8.10, 22:23
das ist echt cool wenn es auf dem Markt gebe würde ich es sofort kaufen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen