Schneebälle aus Eiweiß als Dessert

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man noch schnell ein Dessert braucht das wirklich was "her" macht, dann wäre das doch ein Tipp:

Schneebälle aus Eiweiß, für 4 Personen:

4 - 6 (je nach Größe) Eiweiß die mit 100 g Zucker (je nach Menge der Eiweiß) zu steifem Schnee geschlagen werden und danach mit zwei Eßlöffeln zu Eiern geformt in siedendes (nicht kochendes!) Wasser gegeben werden. Nach ganz kurzer Zeit sind sie fertig und können als Schneebälle herausgenommen werden.

Dazu macht sich sehr gut ein Fruchtspiegel aus Früchten. Entweder gefrorene Früchte oder frische Früchte pürieren und als Fruchtspiegel mit den "Schneebällen"" anrichten. Das gibt jetzt gerade zur kommenden Winterzeit ein leichtes Dessert.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1 MissChaos
25.9.12, 22:07
Lecker! Ich kenne dieses Dessert als "ile flottante". (schwimmende Inseln) Diese werden eigentlich auf einem Spiegel aus Vanillesosse serviert. Das mit dem Fruchtspiegel werde ich auch probieren.
#2
26.9.12, 09:03
merci fürs Rezept, gefällt mir.
#3
26.9.12, 10:09
schmecken die dann nicht nach ei?
#4
26.9.12, 12:16
Klingt gut. Eine tolle Idee für Kinder, für die es bestimmt etwas ganz besonderes ist.
#5
26.9.12, 21:40
@Glitter: Nö, kein Eigeschmack.
Die gab es bei Oma immer auf der Fliederbeersuppe.....lecker!
Danke für das Rezept - werde ich bestimmt mal nachkochen
1
#6
30.9.12, 17:51
noch besser schmecken sie, wenn du sie nicht in wasser sondern im milch kochst
#7
30.9.12, 17:57
@ziss, danke für den Tipp

das glaube ich gerne, werde ich so probieren.
1
#8 erselbst
30.9.12, 21:39
in das zu schlagende eiweiß muß unbedingt eine kleine prise salz! und dann passt dazu ein dunkler spiegel schokoladen sauce oder auch lauwarmer schokoladenpudding, der etwas dünner als für pudding gemacht wird, dazu ein paar tupfer schlagsahne--oder / auch zwei drei kaffeelöffelchen beeren jeglicher art.

PS: die eigelbe kann man wunderbar zu eierstich verarbeiten und einfrieren--eine schöne suppeneinlage.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen