Die Nudeln werden mit der Gemüse-Bolognese, geriebenem Käse und etwas Giersch oder Basilikum angerichtet.
3

Schnelle Gemüse-Bolognese

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Diese etwas andere fleischlose Bolognese ist sehr schnell zubereitet. Man kann sie nach Belieben natürlich auch mit Hackfleisch zubereiten.

Zutaten: (für 3 Portionen)

  • 250 g Zucchini
  • 250 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 500 g passierte Tomaten
  • Pfeffer, Salz, Curry
  • 250 g Nudeln (z. B. Farfalle)
  • etwa 100 g Reibekäse
  • Rapsöl zum Braten
  • etwas Giersch oder Basilikum

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Karotten waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.
  2. Auf einer beschichteten Rapsöl erhitzen und das zerkleinerte Gemüse mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln kurz anbraten, mit der Brühe ablöschen und dann etwa 15 Minuten dünsten und einkochen lassen.
  3. Inzwischen die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abgießen.
  4. Die passierten Tomaten zu dem Gemüse auf die Pfanne geben, alles kurz aufkochen lassen und mit Pfeffer, Salz und Curry würzen.
  5. Die Nudeln mit der Gemüse-Bolognese, dem geriebenen Käse und etwas Giersch oder Basilikum anrichten.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

4 Kommentare

1
Das klingt lecker. Habe alle Zutaten zuhause. Werde das Gericht morgen nachkochen. ?
29.4.20, 17:38
2
Spannend. Ein Rezept für mich. Giersch kannte ich nicht. Werde mal meinen Lieblingsgärtner fragen, ob man das hier auch bekommt.
3.5.20, 10:49
3
@Chatrina:
Hallo Chatrina, Giersch wist Du sicherlich nicht bekommen, es ist nämlich ein Unkraut bzw. Beikraut, wie man es jetzt nennt, und es ist essbar, sogar sehr gesund und wächst in unserem Garten.Ich habe es auch erst vor 3 Jahren erfahren, dass man Giersch sehr gut in der Küche verwenden kann, nicht nur als Salat, auch Creme-Suppe und grünes Kartoffel-Kohlrabi-Püree habe ich schon damit gekocht. Es gibt viele Möglichkeiten.  😉
3.5.20, 12:42
4
@backfee44: Dann mache ich mich gleich auf die Suche. Danke für den Tipp.
3.5.20, 12:55

Rezept kommentieren

Emojis einfĂźgen