Schnelle Entfernung von Hornhaut unter der Dusche mit einem Bimsstein.

Schnellere Hornhaut-Entfernung mit Bimsstein

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Obwohl ich immer gleich nach dem Duschen der Hornhaut an den Füßen "zu Leibe" rückte, war die Rubbelei doch jedesmal eine schweißtreibende Sache - eigentlich hätte man danach gleich wieder duschen können - besonders im Sommer.

Besser ist es, den Bimsstein mit unter die Dusche zu nehmen und - nachdem man mit Haar und Körper fertig ist - ihn dann zum Einsatz zu bringen - also nicht erst nach dem Abtrocknen und Anziehen. So weicht die Hornhaut an den Füßen durch Seife und Shampoo gut ein/auf und man hat schon nach kurzer Zeit ohne große Anstrengung wieder glatte Haut - auch an den Fersen, wo Hornhaut ja verstärkt auftritt. Der Unterschied zum Rubbeln nach dem Duschen ist wirklich gewaltig, ich hätte dies vorher nicht für möglich gehalten!

Ein letztes Abduschen des gesamten Körpers und der Duschwanne (Bimsstein-Schwamm nicht vergessen!) und man betritt leichten Fußes und "runderneuert" wieder trockenen Boden. Alles ist sozusagen "ein Aufwasch" ohne zusätzliches Säubern, Wischen und Ausschütteln hinterher. Ich empfehle, bei jedem Duschgang so vorzugehen und Hornhaut an den Füßen gehört der Vergangenheit an... besonders, wenn man hinterher in die Füße noch eine gute Fußcreme einmassiert. Aber bitte nicht zwischen den Zehen, die Feuchtigkeit der Cremes könnten Fußpilz begünstigen.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
31.1.12, 07:35
Mach ich auch immer so. Aber meine Podologin meint, wenn man zu oft rubbelt, wächst die Hornhaut schneller. Seit dem benutze ich den Bimsstein nur einmal in der Woche und es reicht tatsächlich auch. Im Anschluss nehme ich zusätzlich immer eine Schrundensalbe, da die viel Urea enthält. Socken für etwa eine Stunde anziehen, damit alles schön einzieht.
LG
1
#2
31.1.12, 10:03
bimsen unter der dusche ist oft schwierig, weil man nicht so gut auf einem bein stehen kann und man muß ja auch noch "arbeiten" und glatt und rutschig ist es auch noch, aber bimsen in der wanne geht gut....da sitzt man. also ich bimse mal in der wanne und auch beim duschen. hinterher hatte ich noch nie gebimst, da ist ja wieder das problem.....das abgebimste wohin und sauber machen ?!
2
#3
31.1.12, 13:54
@attirb: Stimmt schon, ist halt auch Übungssache, für ältere Menschen nicht so geeignet. Gegen´s Rutschen einfach eine Matte in die Duschtasse legen und immer mit 1 Hand "arbeiten, mit der anderen halte ich mich am Griff oder den Armaturen fest. Wenn ich nen guten Tag hab, geht´s auch noch ohne...aber sicher ist sicher, da hast Du nicht unrecht.
Nur: in der Wanne zusammen mit dem "Gekröse" finde ich nicht so toll...
#4
31.1.12, 18:18
Wusste garnicht, dass Leute woanders als unter der Dusche das machen O.o
#5
31.1.12, 19:45
Noch schneller: Einfach gar nicht machen. Vielleicht öfters mal barfuß laufen und ansonsten passende Schuhe tragen (ob das Podologen auch so sehen?)

Wenn die tägliche/wöchentliche Entfernung nötig wäre, müsste ich jetzt mindestens einen Kopf größer sein und meine Füße würden nur in maßgeschneiderte Schuhe passen. Komisch, dabei hab ich nahezu keine Hornhaut. Und wenn ich meine Füße nicht täglich mit dem Bimsstein ärgere, dann wächst da auch nicht mehr, als ich auf ganz natürlichem Wege ohnehin wieder abtrage...
1
#6
2.2.12, 09:02
@Bzzz: Dann ist der Tipp eben nix für D I C H..
Viel Spaß beim Barfußlaufen !
1
#7
5.2.12, 13:48
Wo soll man in der Stadt regelmäßig barfuß laufen, ohne in irgendwas Unangenehmes oder Gefährliches zu treten? Und im Winter geht das schon mal gar nicht! In der Wohnung, auf glatten Flächen und Teppichen läuft man so gut wie keine Hornhaut ab!
Ich benutze den Bimsstein auch immer unter der Dusche. Seitdem ich mir einen kleinen Duschhocker zugelegt habe, klappt das sogar ohne Balanceakt.
#8
10.8.12, 10:56
Hallo Gemeinde,
ich hatte auch jahrelang am linken Zeh Hornhaut. Bimsstein hilft mir nicht dann ergriff ich zur normale Mittel.
Nach jedem duschen oder baden ist die Haut aufgeweicht. Da es frisch ist sofort mit FInger am Hornhautstelle reiben. Ihr werdet sehen es fallen "späne". Das ganze kann Wochen oder Monate dauern. Eines Tages ist es weg.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen