Bratwurstgulasch mit Karotten, ein rustikales Gericht, das schnell zubereitet ist. Es braucht nur wenige Zutaten, die man meistens zu Hause hat.

Schnelles Bratwurstgulasch mit Karotten

Voriger Tipp Nächster Tipp
13×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist ein rustikales Gericht, das schnell zubereitet ist und meine beiden Männer mögen. Zudem braucht es nur wenige Zutaten, die ich meistens auf Vorrat zu Hause habe.

Zutaten für 4 Personen

  • 6 feine Bratwürste
  • 4 - 6 mittlere Karotten
  • 1 - 2 Zwiebel(n)
  • 350 - 500 ml Gemüsebrühe
  • 4 - 6 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Currypulver (1-2 Messerspitzen)
  • 4 - 6 EL neutrales Ö l /Fett zum Anbraten (ich nehme mildes Olivenöl)

Zubereitung

  1. Zuerst feine Bratwürste und Möhren in gleichmäßige, nicht zu dicke Scheiben schneiden und die Zwiebeln fein würfeln.
  2. Die Bratwurstscheiben von beiden Seiten in 2 EL Öl scharf anbraten und warm stellen.
  3. Karottenscheiben und Zwiebelwürfel in restlichem Öl kurz anbraten, Bratwurstscheiben und Gewürze dazu gegeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Je nach Dicke der Möhrenscheiben, das Bratwurstgulasch 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Möhren weich sind,
  5. Zum Schluss die Soße mit dem Tomatenmark binden und bei Bedarf mit Salz Pfeffer und Curry nachwürzen.

Dazu essen wir Nudeln. Guten Appetit!

Tipp:

Statt Gemüsebrühe Fleischbrühe verwenden oder 200 ml Brühe durch passierte Tomaten ersetzen, die die Soße sämiger machen. Bei Bedarf die Soße zusätzlich andicken. Wer es nicht so fleischlastig mag, nimmt einfach mehr Möhren und weniger Bratwurst.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

1 Kommentar

1
#1
30.11.19, 23:10
Bei uns gibt es auch ab und zu Würstelgulasch. Wir nehmen da  aber  nicht nur Bratwurst her.Jedesmal, wenn bei´m Kochen anderer Gerichte Würstel übrig bleiben, werden dise eingefroren. Mit der Zeit sammeln sich dann mehrere Sorten von Würsteln an. Diese werden dann zusammen mit Baconwürfeln zum Würstelgulasch verarbeitet (Resteverwertung ).

Rezept kommentieren

Emojis einfügen