Schokopudding mit Chia-Samen und Ahornsirup.
9

Schokoladen-Chia-Samen-Pudding- oder Eis - vegan

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit: 4 Std.
Gesamtzubereitungszeit:

Super easy und schnell ist dieser gesunde, vegane und auch wirklich leckere Nachtisch zubereitet: Entweder zu genießen als Schokoladenpudding oder auch als  Schokoladeneis:

Zutaten

(Für 2-3 Portionen)

  • 300 ml Kokosmilch 
  • 3 EL Schokoladenpulver (Kakao ungesüßt)
  • 30 g Chia Samen
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 EL Ahornsirup (nach Geschmack)
  • 1 etwas größeres Schraubglas mit Deckel

Zubereitung

  1. Die oben aufgeführten Zutaten einfach nacheinander in das Schraubglas geben, Deckel drauf und ein paar Mal kräftig schütteln, sodass alle Zutaten gut vermischt werden.
  2. In gewünschte Becher oder Gläser füllen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben, wenn man Pudding haben möchte, oder als Eis für einige Stunden ins Eisfach. 

Beide Varianten sind lecker und auch noch gesund! 

Kleine Ergänzung: Auf dem ersten Foto sieht man das Schokoladeneis. Die Konsistenz des Puddings ist nicht so fest, dass man ihn stürzen könnte.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
9.3.16, 21:15
Das klingt ja mega lecker! Ist das auf dem Foto Pudding oder Eis? Also wird der Pudding so fest, dass man ihn stürzen kann? Ich glaube ich renn gleich noch mal in die Küche, hab alle Zutaten im Haus.
#2
9.3.16, 21:19
@Mafalda: Entschuldige, ich habe es eben im Tipp noch ergänzt. Was man auf dem Foto sieht ist Eis. Der Pudding wird nicht so fest, dass man ihn stürzen könnte, dafür lecker cremig :)
1
#3
9.3.16, 21:31
Kein Problem, der Pudding steht schon im Kühlschrank, ich löffel ihn morgen gerne aus. Hatte doch keinen Ahornsirup und habe stattdessen Johannisbeermarmelade genommen.
#4
9.3.16, 21:50
@Mafalda: das schmeckt bestimmt auch lecker :)
#5
9.3.16, 22:25
Das Rezept klingt superlecker!
2
#6
10.3.16, 07:26
Jetzt löffel ich gerade den ersten Pudding. Er hat eine wunderbare Konsistenz, so locker wie Mousse au chocolat, allerdings mit festen Bestandteilen, die von den Chiasamen oder der Johannisbeermarmelade kommen können. Zum Servieren könnte man gut mit zwei Löffeln Nocken abstechen.
Was den Geschmack angeht, in jedem Fall lecker, der Kokos Geschmack könnte etwas dezenter sein. Das nächste Mal mische ich einfach mit anderer Getreide- oder Nussmilch.
1
#7
10.3.16, 08:39
Boah, das klingt ja echt super lecker! Das werd ich auch nachmachen :) Danke für den super Tipp Henrike :)
#8
10.3.16, 09:03
@Mafalda: ja, die festen Bestandteile kommen bestimmt von den Chia Samen, das ist mir auch aufgefallen. Du kannst natürlich weniger Kokosmilch nehmen und durch anderes ersetzen.
#9
10.3.16, 09:05
@Mousie: Bitte gerne, viel Spaß beim Nachmachen :) Spare nicht am Ahornsirup :)
#10
10.3.16, 09:38
@henrike: sag mal bitte, kann ich die Kokosmilch durch etwas anderes ersetzen, ich mag die nämlich nicht?
#11 Ribbit
10.3.16, 16:02
Das wollte ich auch grade fragen. Schnellschnell, ich geh gleich einkaufen :-D
#12
10.3.16, 17:27
@Upsi: ja, du kannst es mit ganz normaler Milch ersetzen oder auch gemischt mit Sahne. Ich habe es auch schon mal mit 250 ml Milch und nur 50 ml Kokoscreme/milch gemacht.
#13
10.3.16, 17:27
@Ribbit: sorry, die Antwort war natürlich auch für dich :)
1
#14
10.3.16, 17:36
@henrike: vielen Dank, gibts morgen Mittag als Nachtisch zur sizilianischen Nudelpfanne
1
#15
10.3.16, 19:20
Hab mir für die Arbeit nun einfach ein kleines Schraubglas mit je 100ml Milch, 10g Backkakao, 10g Chia und Flüssigsüße gemacht. Dazu gibt's dann morgen früh noch eine Banane. Wollte schon ewig was mit Chia machen. Nun ist es soweit. Ich bin gespannt :)
#16
10.3.16, 19:34
Kann man die Chiasamen hier (wie es ja auch in anderen Rezepten empfohlen wird) durch die wesentlich preiswerteren Leinsamen ersetzen?
1
#17
10.3.16, 19:46
@Jeannie: glaube nicht dass das klappt. Die Chiasamen lösen sich fast vollständig in eine geleeartige Konsistenz auf. Leinsamen bleibt als Samen erhalten. Du könntest 2 Teelöffel Guarkernmehl stattdessen nehmen, das ist ein Bindemittel für kalte Speisen.
#18
10.3.16, 20:10
@Mafalda: Danke für die schnelle Antwort.

Ich dachte, dass Chia eine ähnlich feste Konsistenz wie Leinsamen behält.
Aber wenn er zu "Gelee" wird (was, wie mir jetzt einleuchtet, für den Pudding ja erforderlich ist), macht ein Austausch wirklich keinen Sinn.
#19
11.3.16, 09:38
test
1
#20
14.3.16, 19:30
Hört sich sehr gut an! So eben habe ich 1/3 der Menge angerührt. 1 EL Chia Samen sind ca. 10g, 100ml Milch, 1 EL Kakaopulver gesüßt, 1/2 EL Ahornsirup und ein wenig Salz. Ich habe aber Kuhmilch verwendet.
Sind genau 2 schöne Portionen geworden wie ihr am Foto gut sehen könnt. Ich freue mich schon auf Morgen auf die Verkostung!
1
#21
17.3.16, 22:03
So habe den "Pudding" und das "Eis" getestet. Der Pudding war von der Konsistenz her schon geleeartig und erinnerte ein wenig an richtigen Pudding. War vom Geschmack her ganz okay, muss ich aber so schnell nicht wieder haben. Das Eis hat mir fast besser geschmeckt, da es mehr Konsistenz hatte.
Wer es auch probieren mag: am besten gibt man es in einen Behälter wo man dann auch nach einer Stunde immer wieder etwas umrührt, sonst sinken die Samen zu Boden und verklumpen dort und können nicht gut quellen. Wahrscheinlich war dies bei mir das Problem, wie man am Eisbecher sehen kann ist unten eine Grube.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen