Leckere Müslikekse - vegan
3

Leckere Müslikekse - vegan

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese leckeren Müslikekse sind sehr zu empfehlen und sind schnell gemacht. Da ich Besuch von einer Freundin hatte, die sich ausschließlich vegan ernährt, dachte ich, was ich ihr zu Kaffee servieren könnte.

Da ich noch ein richtig leckeres Weihnachtsmüsli zuhause hatte, dachte ich Müslikekse wären doch mal was und sie haben ihr/uns sehr gut geschmeckt.

Zutaten

  • ca. 200 g Müsli nach Geschmack, am besten passt Früchte, aber auch Schoko
  • 1 großer Apfel (süßlich)
  • 130 ml Sojamilch
  • evtl. einige Trockenfrüchte dazu (ich hatte noch einige Cranberrys)

Zubereitung

  1. Man könnte das Müsli noch im Mixer zerkleinern, habe ich aber nicht gemacht, dann hat man mehr zu beißen. Falls man Trockenfrüchte dazu mischen will, werden die etwas klein geschnitten und zu dem Müsli gegeben. 
  2. Als nächstes wird der Apfel klein geschnitten und mit der Sojamilch püriert.
  3. Alle Zutaten nun gut miteinander vermischen, etwas mit den Händen kneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Häufchen auflegen, mit einer Gabel etwas platt drücken.
  4. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


2
#1
19.2.15, 21:09
sieht/liest sich sehr lecker. wenn du schoko-müsli nimmst,musst du aber auch hier vegan bleiben :)
5
#2 xldeluxe
19.2.15, 22:28
So muss für mich ein "Backrezept" aussehen:

DAS schaffe selbst ICH und ich mag solche Knusperkekse :o)

Perfekt auf mich zugeschnitten, da ich auch immer mal gerne Müsli kaufe, es einmal esse und dann nie wieder..........
1
#3
19.2.15, 23:40
Sieht sehr lecker aus. Und wie haben sie geschmeckt? Und wie ist die Konsistenz. Halten die Kekse zusammen oder bröseln sie und wie hart werden sie?
Wir haben eine vegane Nachbarin und deswegen auch immer gerne vegane Rezepte.

Aber du hättest auch deine Gewürzplätzchen https://www.frag-mutti.de/gewuerzplaetzchen-a44518/ machen können. Die sind auch vegan und haben für meinen Geschmack genau die richtige Konsistenz. Nicht zu hart, nicht zu brüchig.
2
#4 Eliff
20.2.15, 01:09
Die sehen voll hübsch aus und sind bestimmt auch noch richtig gesund ;) vielleicht mach ich die mal mit kokosraspeln als trockenfrüchte
#5
20.2.15, 07:08
ai ai ai....lecker
da könnte ich gleich mal mein hasi abbeißen lassen ;-)
1
#6
20.2.15, 08:25
Lecker lecker....

Müsli habe ich da, Apfel auch, nur die Sojamilch fehlt. Für mich müsste es ja auch nicht vegan sein. Ich glaub ich ersetzte die Sojamilch einfach mit normaler Milch. Dann könnte ich gleich loslegen :-)))

Das Rezept klingt ja sehr einfach und ich kann mir vorstellen, dass die Kekse wirklich gut schmecken.
1
#7
20.2.15, 13:04
Bei diesen Keksen hat man bestimmt das Gefühl, richtig gut gegessen zu haben. Denn das Kaubedürfnis wird ja ziemlich gut gestillt, und das ist auch wichtig für Menschen, die abnehmen möchten.
Danke für das Rezept, das werde ich ausprobieren!
#8
20.2.15, 22:31
@Mafalda: Schmecken tun sie, man muss halt Müsli gerne mögen. Durch den Apfel ist die Konsistenz nicht hart. Bröseln tun sie nicht, also wir haben sie 1 Std nach dem backen gegessen und da ich nicht viele davon gemacht habe, waren die auch gleich weg :)
#9
20.2.15, 23:18
Die könnte ich für meinen jüngsten machen, er ist deswegen einzige, der hier Müsli isst.Leider macht er die Packungen oft nicht leer, da habe ich dann lauter Reste rumstehen, bei denen ich bis jetzt nicht wusste, was ich damit anfangen soll/kann.
Danke fürs Rezept.
1
#10 michelleh
21.2.15, 15:39
Fallen die Kekse nicht auseinander? So ohne Mehl und ohne Ei?

Wenn nicht, dann 1000 grüne Daumen!
1
#11
21.2.15, 18:42
@michelleh: nein also der Mix aus Apfel und Milch macht es nicht so trocken und somit fallen die auch nicht auseinander

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen