Diese Apfelschnitten sind einfach und wirklich super geworden. Sie sind vegan und kommen ohne Zucker aus.
3

Schnelle Apfelschnitten - vegan und zuckerfrei

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Diese Apfelschnitten sind einfach und schnell gebacken und kommen ohne raffinierten Zucker aus. Ich bin bei veganen Backrezepten eher skeptisch, da ich oft die Erfahrung gemacht habe, dass diese Rezepte nicht so gut funktionieren oder kompliziert sind. Aber diese Apfelschnitten hier sind einfach und wirklich super geworden!

Zutaten

  • 1200 g Äpfel
  • 1-2 TL Zimt
  • 3 EL Speisestärke
  • 600 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Backpulver
  • 170 g Öl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
  • 240 g Apfelmark (im Gegensatz zu Apfelmus ohne zugesetzten Zucker)

Zubereitung

Die Äpfel dauern am längsten: Waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In eine Schüssel und mit der Speisestärke (bei mir war es Kartoffelmehl) und dem Zimt (ich hab 2 TL genommen) vermischen.

Öl und Apfelmark vermischen, Salz, Backpulver und Mehl dazu. Den Teig gut durchkneten – klebt nicht wirklich und lässt sich sehr gut verarbeiten. Dann mit einem Nudelholz ausrollen. Der Teig sollte ca. zweimal so groß sein wie dein Backblech. Nun das Backblech entweder einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig in der Mitte mit einem Messer teilen und die erste Hälfte aufs Backblech legen.

Nun die Äpfel darauf verteilen und mit der zweiten Teighälfte zudecken. Bei 180 Grad für 40 Minuten in den .

Anmerkung: Zu den Äpfeln kann man noch etwas Zitronensaft geben, damit sie nicht braun werden. Ist aber nicht notwendig gewesen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter