Butter-Chicken mit gebratenem Tofu
9

"Butter Chicken" mit gebratenem Tofu - Vegan

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Dieses Rezept für ein „Butter Chicken“ ist natürlich kein „echtes“ Butter Chicken, denn es ist vegetarisch und vegan und wird anstatt mit Hühnchenfleisch, mit geräuchertem Tofu zubereitet. Es schmeckt aber richtig lecker. Ich denke, es ist eine gute Alternative für alle, die sich vegetarisch ernähren.

Das Gericht ist schnell und sehr einfach zubereitet. Probiert es doch einfach mal aus.

Zutaten

  • 1 Pck. Tofu (extra-firm)
  • 1 grüne Chilischote (oder weniger)
  • 2 EL frischer Ingwer / oder Ingwerpulver
  • 4-6 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 in kleine Stückchen geschnittene Tomate
  • 1 TL Kurkuma
  • 3 EL Garam Masala
  • 1 TL getrockneter Koriander
  • 1 ½ TL Chilipulver (nach Geschmack)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 800 g pürierte Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch (möglichst nicht fettreduziert)
  • 1-2 EL braunen Zucker
  • 2 EL Kokosnussöl/Kokosfett
  • 1 EL getrocknete Bockshornkleeblätter/Pulver
  • Salz

Zubereitung

  1. Zuerst das Tofu in etwas dickere Scheiben schneiden und zwischen Küchenpapier legen, um restliche Flüssigkeit aus dem Tofu zu bekommen. Das Tofu sollte später möglichst trocken sein. Ich habe dafür die Tofuscheiben zwischen die 2 Blatt Küchenpapier gelegt und darauf mein Küchenbrett, auf dem ich dann gearbeitet habe. Das funktioniert gut.
  2. Nun wird die Soße zubereitet: Das Kokosfett und 1 EL Garam Masala werden in einer oder einem Topf erhitzt. Wenn das Fett anfängt Blasen zu werfen, kommen gehackter Knoblauch, Ingwer, gehackte grüne Chilischote und die gehackte Tomate dazu. Das Ganze wird für etwa 5 Minuten gekocht.
  3. Als Nächstes, werden die restlichen Gewürze eingerührt und noch mal für einige Minuten (3-5) weitergekocht, bis alles gut vermischt ist und es lecker duftet.
  4. Dann kommt das Tomatenmark und die pürierte Tomaten dazu. Das Ganze gut verrühren, aufkochen lassen und dann die Temperatur herunterschalten, sodass es nur noch leicht köchelt.
  5. Jetzt die Kokosmilch und den braunen Zucker einrühren und die Masse mit einem Pürierstab schön cremig pürieren und für etwa 25 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Soße etwas eingekocht ist. Dazu kommen die Bockshornkleeblätter bzw. das Pulver, und das Curry/die Soße wird nach Geschmack gesalzen.
  6. Während dieser Kochzeit werden die Tofuscheiben in Stücke geschnitten und in einer Pfanne mit Öl braun und knusprig gebraten, gesalzen und aus der Pfanne genommen, sodass das Öl zurückbleibt.
  7. Die Tofustücke kommen in die Soße und können jetzt noch einige Minuten schön durchziehen, während man den Reis kocht.
  8. Serviert wird das vegetarische „Butter Chicken“ mit Basmati Reis oder auch Naan Brot.

Tipps:

Etwas frischer Koriander passt prima dazu und sieht auch noch dekorativ aus. Ich hatte diesmal keinen im Haus und habe zum Garnieren etwas Chilipulver, Gurkenherzen und Cocktailtomaten genommen.

Dieses Curry eignet sich für viele verschiedene Zutaten: Anstatt Tofu, kann man auch Kichererbsen, Ananas, oder gebratene Hühnchenstücke verwenden. Bestimmt fällt euch noch so einiges ein.

Auch hier gilt wieder; die Schärfe wird dem eigenen Geschmack oder dem der Mitessenden angepasst.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

Themen

16 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Tofu: Kleine Tofukunde & ein nützlicher Trick

Tofu: Kleine Tofukunde & ein nützlicher Trick

10 35
Tofu, Seitan & Co. – Fleischersatz unter der Lupe

Tofu, Seitan & Co. – Fleischersatz unter der Lupe

21 82

Huhn-Tofu-Bouletten

18 1
Vegane Gemüsepfanne mit knusprig gebratenem Tofu

Vegane Gemüsepfanne mit knusprig gebratenem Tofu

32 40

Gesunde Tofu-Lauch-Möhren-Pfanne

5 14
Jiachang Doufu

Jiachang Doufu

14 0

Herzhafter Brotaufstrich mit Grünkern und Tofu

6 1
Tofupfanne mit Gemüse

Tofupfanne mit Gemüse

7 3

Kostenloser Newsletter