Schokoschälchen für Dessert selber machen
6

Schokoschälchen für Desserts selber machen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe etwas ganz besonderes für große und kleine Schleckermäuler. Es sind Schälchen aus Schokolade fürs Eis oder Dessert.

Dazu braucht man

  • Schokolade zum Schmelzen, beispielsweise Kuvertüre
  • Luftballons (am besten Wasserbomben-Luftballons)
  • Kochtopf und Schüssel für ein Wasserbad

So geht's (bitte auch die Fotos als Hilfestellung nehmen)

  1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und schon mal leicht abkühlen lassen, sie sollte noch warm, keinesfalls heiß sein, schon weil sonst der Luftballon platzen würde. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Luftballons aufblasen, geht am besten mit einer Pumpe, einen festen Knoten rein machen und mindestens dort säubern, wo die Schokolade hinkommt.
  2. Für jede Schokischale einen runden Klecks flüssiger Schokolade mit genügend Abstand aufs Backblech setzen. Das wird jeweils der Fuß einer Schale. Durchtrocknen lassen, am besten durch Kühlen. 
  3. Einen aufgeblasenen Luftballon in die flüssige Schokolade tauchen und leicht drehen, damit eine gleichmäßige Schale entsteht. Leicht abkühlen lassen und noch einmal tauchen, damit eine zweite Schicht entsteht und die Wand der Schale etwas dicker wird. Falls das nicht geht, ist die Schokolade zu flüssig, also zu warm. Dann etwas warten. 
  4. Den Luftballon mit der Schokolade auf einen der "Füße" setzen, ggfs. noch einen ganz kleinen Klecks Schokolade als Kleber verwenden. Mit den anderen Luftballons genauso verfahren. Das Backblech kühl stellen und warten, bis die Schokolade ganz durchgekühlt ist. Das kann je nach Umgebungstemperatur dauern, im Kühlschrank nur ca. 15 Minuten. 
  5. Den Luftballon nicht platzen lassen, sondern ganz nah am Knoten mit einer Nadel vorsichtig einstechen, alternativ ein Stück Klebefilm auf den Luftballon kleben und durch diesen vorsichtig einstechen. Wenn die Luft langsam entwichen und der Ballon geschrumpelt ist, Luftballon vorsichtig entfernen. 
  6. Nun die Schale mit Eis, Dessert oder Süßigkeiten nach Wunsch füllen. Den Rest der Schokolade für Dekorationen verwenden. 

Ich hoffe, ihr bekommt genau soviel positives Feedback wie ich von meinem Patenkind. Sie war ganz begeistert und ich darf die Dinger jetzt zu ihrem Geburtstag machen. Übrigens ist die fotografierte Schritt für Schritt Anleitung diesmal auf einem der hinteren Fotos zu sehen, ich wurde drum gebeten. 

Von
Eingestellt am
Themen: Dessert

26 Kommentare


5
#1
31.10.14, 17:26
HörAufDeinHerz,

da hast du dir ja wirklich viel Arbeit gemacht, genial...
4
#2 Upsi
31.10.14, 17:31
viel Mühe die sich lohnt. die Beschreibung und die Fotos super gut. Leider bin ich dafür zu faul, habe aber auch zu viele Dessertschalen im Schrank. (Ausrede). Werde den Tipp aber weitergeben, meine Tochter liebt so etwas. Daumen hoch
4
#3
31.10.14, 17:36
Wann machst Du das alles??? Wahnsinn...glücklich die, die Du besuchst...die bekommen immer ein schönes selbstgemachtes Geschenk von Dir =)
4
#4
31.10.14, 17:45
Super !! das ist das Bild für Oktober ,Super Tipp.
Aber ich komme gar nicht mehr nach mit deine Tipp zu Speichern ,:-)))
5
#5
31.10.14, 18:16
sehr schoener tipp..jetzt zum herbst habe ich noch blaetter miteingebaut..natuerlich vorher gruendlich gewaschen.auf die schokomasse legen und nach dem trocknen abziehen..sieht lustig aus.
4
#6
31.10.14, 18:31
Ui danke, das freut mich aber, wenn es Euch gut gefällt. Das mit den Blättern ist eine super Ergänzung, muss ich unbedingt auch mal probieren!
1
#7
31.10.14, 19:12
Sehr extravagant
5
#8
31.10.14, 20:17
und wenn man nach dem Tunken den Luftballon kurz umdreht, entstehen hübsche "Laufnasen" oder man bespringkelt das ganze noch ein wenig mit weißer schoki ;)
1
#9 Beth
31.10.14, 22:48
@Upsi: Da geht es mir wie dir.
Finde es sehr schön, bin aber auch zu faul. Für solch schöne und zarte Arbeiten habe ich keine Geduld.
1
#10 xldeluxe
31.10.14, 23:11
Sieht sehr schön aus und auch mit Nasen würde es mir gefallen.

Ich schließe mich aber den Faulen hier an - leider ;-)
3
#11
31.10.14, 23:48
Na dafür machst du ja viele andere Dinge. Das mit den Nasen hab ich mir auch schön vorgestellt, aber ich weiß genau, dass spätestens beim Einfüllen des Inhalts die Hälfte schon abgebrochen wär. Aber vielleicht versuch ich das später mal. Danke nochmal.
3
#12 xldeluxe
31.10.14, 23:50
Das stimmt: Die Nasen sind besonders zerbrechlich - muss ja auch nicht sein. Auch ohne Nasen sehen die Schalen ansprechend aus
4
#13
1.11.14, 05:56
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sehr schöne Idee.
4
#14
1.11.14, 06:09
Tolle Idee und sieht sehr schön aus.
2
#15
1.11.14, 10:59
Ich wäre auch gern dein Patenkind!
Sieht sehr schön aus, aber dafür braucht man mehr Geduld, als ich habe. (Das Geduldstraining seinerzeit musste ich abbrechen, weil es mir einfach zu lange gedauert hat.)
Da schließe ich mich auch den Faulen an und greife lieber auf gekaufte Becher zurück. Es gibr so Schokobecher für Eierlikör, die füllen wir mit Pudding oder Eis.
Macht sich gut als kleine Nachtischportion auf dem Buffet.
#16
1.11.14, 14:18
gefällt mir sehr gut, war schon auf meiner to do list und bin noch nicht dazu gekommen, wollte die Schale schön mit Früchten anrichten und Sahne.....
Hättest du nach dem eintauchen mit dem Ballon in die Schokolade den Ballon noch einige Sekudnen kopfüber gehalten, wären nach oben hin noch Fädenmuster entstanden, auch lecker mit dunkler und weißer Schokolade mischen.......
3
#17
1.11.14, 14:41
glucke1980: Das ist sicher richtig, ich wollte aber gar keine Fäden oder Laufnasen haben, siehe #11. Wobei die Anleitungen für große Schalen mit diesen Laufnasen, die man so auf Pinterest sieht, sind etwas anders, die haben die Ballons umgedreht auf eine Schale gestellt und dann die dicke Seite mit flüssiger Kuvertüre übergossen, abwechselnd mit dunkler und mit weißer Schokolade. Und die haben große Ballons genommen. Ich glaube, wenn man das nach dieser Anleitung hier macht, müsste man den Luftballon schon ganz oft eintauchen, um einigermaßen gleichmäßige Nasen zu bekommen, so, dass es auch schön ausschaut. Deshalb würde ich es in dem Fall schon auch so machen, wie im Internet gesehen. Wobei man dann sicher auch mindestens fünf machen muss, damit eine dann den gesamten Prozess heil übersteht. Vor allem die Befüllung.
Jetzt, wo ich so drüber schreibe, krieg ich doch direkt Lust, mich mal daran zu versuchen ;-))
2
#18
1.11.14, 15:19
HörAufDeinHerz: achso ja ich hatte mir vorher die Kommentare nicht durchgelesen. Sind eh eher schwer zu machen, darum hab ich es wohl ständig verschoben ;)
5
#19
1.11.14, 15:30
Ich sehe jetzt erst auf den Fotos deine geniale Wasserbadkonstruktion für Schokolade: eine Glasschüssel, die oben breiter ist als der Topf fürs Wasser, so dass es eigentlich kein Wasserbad ist, sondern ein Dampfbad. So kommt garantiert kein Wasser in die Schokolade. Das merke ich mir. Kannst du auch als Extratipp reinstellen.
8
#20 olpe
1.11.14, 16:38
Das ist ja wirklich ein ganz besonders schöner Tipp für ein ausgefallenes Dessert. Du hast Dir viel Mühe gegeben - dafür noch ein extra Lob.
3
#21
2.11.14, 18:09
Muss ich die nach fertigstellen die " Schälchen " kalt stellen, oder kann ich die auf arbeit mitgeben ohne das sie schmelzen? Das ist eine super İdee zb.zum Kaffee mit Muffins drinn. Egal wie die werde ich in den nächsten Tagen mal nachmachen. Däumchen hooooooch:-)
1
#22
2.11.14, 18:21
Mogli, das ist wie immer mit Schokolade: wenn Sie kühl steht, ist es besser. Sehr robust sind die Schälchen auch nicht, also wenn du sie transportieren möchtest, dann am besten nebeneinander in einem stabilen Karton.
2
#23
2.11.14, 18:25
@Mafalda #19: ich stell ja keine Tipps mehr ein, bzw. hab's mir vorgenommen, also darfst Du den Wasserbad-Tipp gerne einstellen, wenn Du magst. Ich war mir dessen gar nicht bewusst, dass das so besonders gut ist. Ehrlich gesagt dachte ich ein Wasserbad muss immer so sein *schulterzuck*
Also von mir aus gerne!
#24
3.11.14, 09:56
@HörAufDeinHerz:
Danke für die Antwort dann gibt`s nix auf die arbeit sondern naschen sie zu hause:))))
Sollte ich sie aber wieder erwarten mal transportieren nehme ich einen tonton ( Karton )
1
#25
4.11.14, 21:31
@HörAufDeinHerz: vielen Dank für das Angebot. Vielleicht hast du Recht und man macht das Wasserbad immer so. Ich hab's bis jetzt immer anders gemacht und schon ab und zu mir unfreiwillig die Schokolade verwässert. Wenn ich einen Tipp daraus mache, dann wirst du auf jeden Fall als Ideengeberin erwähnt. Vielleicht kommst du aber auch schon vorher mit deiner Wasserbadmethode ins Frag-Mutti-TV. ;-)
1
#26
5.11.14, 18:21
Ich suche schon lange nach Dessertschalen, aber das ist ja genial.
Das sind die besten Dessertschalen.
Immer wieder bei Bedarf vorhanden, nehmen aber im Schrank keinen Platz weg.
Das wird Weihnachten gemacht. Danke für den Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen