Schraubdeckegläser
5

Schraubdeckelgläser weiter verwenden

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Keine Lust mehr auf Kunststoff - Schraubdeckelgläser weiter verwenden. Ich bin mittlerweile sehr genervt von den Machenschaften der Firma TU ... are. Ich habe sehr viele Produkte unter anderem auch zur Aufbewahrung von dem Plasikriesen, allerdings ist es mittlerweile sehr schwierig, die defekten Teile zu reklamieren.

Manches, z.B. der alte Teigschaber, der Bäckermeister usw. werden nur noch gegen Gutschrift verrechnet und das dann auch nur einzeln: Für jedes Teil muss ein neues bestellt werden. So entsorge ich lieber direkt, als ständig zu Vorführungen zu rennen.

Da es auch immer mal wieder Reportagen zum Thema Kunststoff gib, die ja nicht unbedingt dazu dienen, diesem ein positives Image zu verstärken, sammle ich schon seit Jahren Schraubdeckel-Gläser (am liebsten die Sondergrößen vom Schokoaufstrich) für die Trockenvorräte. Der Deckel ist zwar auch aus Kunststoff, hat in der Regel allerdings auch keinen Kontakt zum Inhalt. Ich hatte hier bei FM noch nichts gesehen, deswegen erlaube ich mir mal diesen sehr simplen Trick und bin gespannt, wer das schon alles macht.

Von
Eingestellt am

76 Kommentare


39
#1 Upsi
23.9.14, 00:27
Ich werfe kein schraubdeckelglas weg. Haupsächlich nutze ich sie für marmelade und apfelmus oder auch für getrocknete gewürze und tees. Für selbstgemachten joghurt oder reste vom essen. Viel zu schade dieses tolle material glas wegzuwerfen, denn plastikmüll haben wir schon genug auf der welt.
27
#2
23.9.14, 00:54
Das mach ich auch so. Ich versuche, viele "lose" Lebensmittel in Gläser mit Schraubdeckel umzupacken, schon wegen eventueller Lebensmittelmotten. Sollte sich mal herausstellen, dass man welche im Müsli, im Mehl oder wo auch immer mitgekauft hat, kann man ihre Ausbreitung so ganz gut eindämmen und durch das Glas erkennt man einen evtl. Befall auch schnell.
13
#3 Beth
23.9.14, 00:59
Ich nutze sie auch für tausend Sachen.
15
#4
23.9.14, 06:52
Hallo beleven

sogar Einfrieren ist in den teilen prima möglich. Nur nicht ganz füllen !!!!

Daumen hoch!
14
#5
23.9.14, 07:44
Ich achte schon beim Einkaufen darauf, dass die Gläser möglichst eine praktische Form haben. Diese besagten Schokoaufstrichgläser sind mir zu klobig. Mir gefallen die geraden hohen Gläser von Apfelmus oder Würstchen besser. Davon passen mehr nebeneinander ins Regal.
In einem solchen habe ich meinen selbstgemachten Vanillezucker. Einfach mit Zucker füllen und eine Vanillestange dazu tun. Es reicht sogar, wenn man bereits ausgeschabte Vanilleschoten nimmt.
Es gibt ja Leute, die kleben sich die Schraubdeckel nebeneinander von unten ans Hängeregal und machen sich so ein Gewürzregal. Dann ist das Gewürz beim Zuschrauben gleich schon weggeräumt.
Ich kaufe meinen Schokoaufstrich und Senf in Trinkgläsern mit Deckel ohne Gewinde. Darin kann man danach auch weitere Aufstriche anrühren und sie mit Deckel weiterverwenden. Ist der Deckel kaputt oder verloren, hat man immerhin noch ein Trinkglas.

Wer hat denn noch Ideen, wie man diesen recht simplen Tipp weiter aufpeppen kann? Wie kriegt ihr denn ungewünschte Gerüche von Würstchen oder Merrrettich aus dem Deckel?
Ich hebe mir oft einen Deckel vom Marmeladenglas auf, auch wenn ich das Glas nicht brauche und tausche ihn dann gegen einen stark riechenden, Wurstglasdeckel aus. Viele Deckel haben die gleiche Größe.
5
#6
23.9.14, 08:15
Ja, eine gute Idee, die ich auch schon für mich entdeckt habe. Würstchen- und Meerretticharoma verschwinden, wenn du die Deckel ein paar mal hintereinander mit in die Spülmaschine gibst.
6
#7
23.9.14, 08:56
"... bin gespannt, wer das schon alles macht."

Ich ! :)))


Mach ich seit Jahrzehnten so, weil's praktisch ist. Schon allein, daß man den Inhalt sehen kann. Dadurch kann man sich das Beschriften sparen.
Solche Gläser setze ich fast überall ein:
Küche: Backwaren wie Nüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, gem. Nüsse und Mandeln, Schoko-Linsen usw.. Getrocknete Erbsen, Linsen usw.. Aber auch als Schüttelbecher.
Werkstatt: Schrauben, Nägel, Kleinkram ...
Nähen und Basteln: Knöpfe, Perlen, Glitter, Reißverschlüsse ...
Garten: Samen von Blumen (beschriften und wenn möglich ein Foto draufkleben)

Oder man bemalt die Gläser und hat dann schöne Vasen.

Kurz: Gläser kann man vielfältig einsetzen.



Gerüche in Gläsern und Deckeln:
Mit Wasser und Spüli füllen, dann Stunden stehen lassen. Wenn's dann noch immer riecht, einfach tagelang offen stehen lassen. Meistens reicht das.


23.09.14 - 08.55 Uhr
5
#8
23.9.14, 09:42
@Upsi: Essensreste in Schraubgläser zu geben finde ich auch mal eine gute Idee. Für die gängigen Lebensmittel wie Mehl, Zucker etc. habe ich meine Dosen/Gläser. Das sind mal Gläser von IKEA o.ä. und auch Dosen von Tupper.
Die Essensreste in Plastikdosen aufzubewahren gefällt mir schon länger nicht mehr, bin aber nie auf die Idee gekommen Schraubgläser hierfür zu verwenden. Werde mir in Zukunft hier und da mal ein Glas (eines das von der Form geeignet ist) aufheben. Leider sind die Gläser immer schmal und hoch. Oft fehlen mir aber gerade Behältnisse die flach und breit sind :(
2
#9
23.9.14, 10:02
Simler Tipp, aber so wahr! Warum solche Gläser wegwerfen und dafür andere Aufbewahrungsdosen kaufen? Ich gestehe, ich habe viel Tupper. Aber ich versuche auch die meisten Gläser, Dosen weiter zu verwenden. Außer bei den Pausenbrotdosen, da ist mir Glas zu gefährlich und außerdem freut sich Sohnemann über seine Feuerwehr-Brotdose. :-)
2
#10 Hertina
23.9.14, 10:06
Oh hoppla, da habe ich auch noch was. Vor einiger Zeit haben wir die Granini-Saftflaschen gesammelt und einer Behinderten als Aufbewahrungsgläser überlassen. Das hatte den Vorteil gut greifbar zu sein und das Einfüllen und Entleeren war durch die große Öffnung sehr leicht. Beschriftung war nicht nötig. Nur Mehl benötigte ein größeres Glas. Ich bin mir nicht sicher ob es diese Saftflaschen aus Glas noch gibt. Leider ist ja heutzutage alles aus Plastik.
Und zu Teddys Beitrag: in meinem Keller befindet sich ein schmales Regal mit befestigten Deckeln für allen Kleinkram, den ein bastelfreudiger Hausmann so brauchte. Aus Nostalgiegründen ist dieses Regal schon zweimal mit mir umgezogen, Es stammt aus dem Jahr 1972. Teddy, das ist doch ein Denkanstoß von dir.
Gruß an alle von Hertina
5
#11 donnawetta
23.9.14, 10:08
Guter Tipp! Ich mache das auch schon ewig so. Beim Einfrieren in Schraubgläsern achte ich darauf, dass der Inhalt nicht mit dem Deckel in Berührung kommt und stelle die Gläser daher aufrecht in die Tiefkühltruhe.

Dafür braucht man dann tatsächlich eher flache Gläser (ich kaufe deshalb manchmal die großen Gewürzgurken, weil sie in bauchigeren Gläsern verkauft werden, auch wenn ich sie nicht so lecker finde *g*). Für Trockenvorräte und Gewürze bevorzuge ich möglichst hohe, gerade Behältnisse, weil sie im Schrank weniger Platz verbrauchen. Die marmeladenglasgroßen Gefäße hebe ich auch eher für das Wiederbefüllen mit Marmelade auf.

Gerüche aus den Deckeln verschwinden mit der Zeit, da hilft meiner Erfarhung nach nur Warten. Möglicherweise kann man sie auch in Essig einlegen oder so, aber das ist mMn unverhältnismäßig viel Aufwand für so ein kleines Ding.
6
#12
23.9.14, 10:46
Benutze auch schon lange die verschiedenen Gläser von Lebensmitteln in der Küche. Ich finde es prima, beleve, daß Du hier dieses Thema mal aufgreifst und Dein umweltfreundliches Verhalten weiterreichst. Recyclen durch mehrmaliges benutzen. T....ware kaufe ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr, viel zu überteuert für meinen Geschmack. Glas als Aufbewahrung für Lebensmittel ist sowieso am gesündestens. Noch ein paar Tipps: Die großen hohen 1-l Würstchengläser nehme ich für Mehl, Zucker, Reis, Griess etc. Man kann mit Filzer auch die Rezeptzutaten draufschreiben, falls mal jemand anderes kochen möchte. Die ganz großen bauchigen Gurkengläser für Müsli, Plätzchen, Süßigkeiten. In den Marmeladengläsern mit der weiten Öffnung von Al..i backe ich Kuchen (einfetten,Teig nur 2/3 einfüllen) und schraube sie sofort nach dem Backen zu. Oder ich fülle die Gläser wie eine Torte mit Boden und friere sie ein. nützlich auch für Essensreste, angebrochene Doseninhalte. In kleineren Dressingflaschen mische ich meine Salatsosse für ein paar Tage oder bewahre darin auch Sahnereste auf. In die kleinen hohen Spargelgläser von Al..i (Deckel sind uni) fülle ich selbstgemachte gebrannte Mandeln und verziere sie hübsch als kleines Mitbringsel.
4
#13
23.9.14, 12:43
@Julice: könntest du vielleicht mal ein Rezept für "Glas-Kuchen" einstellen? Lg
9
#14
23.9.14, 13:17
Den Tipp finde ich gut. Im Keller habe ich ein ganzes Regal voll mit Gläsern in allen Grössen und Formen.

Die benutze ich zur Aufbewahrung von ganz verschiedenen Lebensmitteln. Im Moment bin ich daran Kräutersalz herzustellen. Wenns fertig ist kommt's zur Aufbewahrung ins Glas. Es gibt zig Möglichkeiten, wie in anderen Kommentaren schon erwähnt.

Über Tupperware habe ich mich auch schon sehr geärgert und auch festgestellt, dass wenn ein Teil defekt ist, es sehr schwierig ist, Garantieansprüche geltend zu machen. Die haben alle Ausreden, um ein Teil nicht ersetzen zu müssen.

Ich werde ganz bestimmt keine Neuen mehr kaufen, sondern Alternativen wie zum Beispiel das Glas nutzen.
7
#15
23.9.14, 13:42
Hallo guter Tipp aber für mich ist er nichts da ich einen kleinen Sohn habe und dieser schon mal die Schränke ausräumt da ist mir dann doch Tu....ware lieber. Aber ich gebe Dir so recht das Tu...ware immer mehr Produkte nicht mehr herstellt, wenn dann in ganz anderen Farben die garnicht in sein Sortiment passen und oft heißt es Du das gibts nicht mehr komm such Dir doch etwas anderes aus......30 jährige Garantie.....pah das ich nicht lache. Das die Produkte von Jahr zu Jahr immer teurer werden davon mal ganz abgesehen. Plastikbehälter von Aldi Lidl oder übers Internet sind oft genauso gut vielleicht nicht so 100% aber für Vorrat tun sie es allemal. Von Deinem Tipp habe ich leider nichts aber für Deine ehrliche Meinung über Tu.... bekommst Du von mir trotzdem 5 Sterne und ganz viele liebe Grüße Diana
4
#16
23.9.14, 13:43
@bollina: An die ganzen Ausreden wie selbst verschulden habe ich garnicht mehr gedacht in meiner Wut....DANKE
3
#17
23.9.14, 14:01
@ilsole:
Genau.
Oder wie @ilsole in #15 schreibt
"Das gibts nicht mehr...."

Ich finde da gibts wirklich gute andere Alternativen.
4
#18
23.9.14, 14:29
Wieder ein Tipp, bei dem ich mich frage, wer das wohl NICHT macht. Kürzlich sah ich "neutrale"Schraubgläser im Angebot eines Haushaltswarengeschäfts - was soll das denn, dachte ich, die fallen doch sowieso kostenlos an.

Einschränkungen: Einfrieren geht gar nicht, nicht nur wegen der Platzgefahr, sondern vor allem wegen des Platzbedarfs! In den meisten Fällen sind Plastikbeutel sinnvoller, weil sie sich "anpassen", und weil sie bei einer Teilentnahme "schrumpfen".

Hohe schlanke Gläser nehmen, wie schon geschrieben wurde, am wenigsten Platz ein. Für Teebeutel z.B. ideal.

Essensreste, die alsbald verputzt werden sollen, am besten schon auf den Teller geben, Frischhaltefolie drüber und zum Aufwärmen in die Mikrowelle. Dann hat man schon wieder ein Gefäß weniger zu spülen.

Die Deckel müssen bei Wiederverwendungsabsicht allerdings "zerstörungsfrei" abgeschraubt werden, also z.B nicht einstechen. Am besten bewährt hat sich mMn die Kaffeelöffelstiel-Methode: Unter den Rand schieben und drehen oder hebeln, bis es zischt.

Schließlich ein Wort zu Tupper: Dazu sage ich nichts mehr!
7
#19
23.9.14, 15:50
@Spectator: Die Gläser platzen nicht, wenn sie nicht bis ganz oben gefüllt sind. Das Industrieglas ist ziemich stabil. Ich stelle erst die Gläser in den Kühlschrank und dann in den Froster.

@beleve: Du kannst so ziemlich jeden Rührteig in das bis nicht ganz oben eingefettete Glas einfüllen, aber den Teig nur knapp 2/3 hoch. Die gebackenen Gläser sofort zuschrauben und unter einem draufgelegten Küchentuch langsam abkühlen lassen. Es bildet sich ein Vakuum, das den Kuchen etwas länger frisch hält. Wenn Du Glück hast, kannst Du ihn auch stürzen, oder vorher ein Stückchen Backpapier auf den Glasboden legen. Kann man auch einfrieren. Mein Liebling ist der normale Käsekuchen ohne Boden oder mit einem großen Keks mit Backpapier drunter, der wird dann gelöffelt. Ideal für Singles.
10
#20
23.9.14, 16:04
Ich sammle auch schon jahrelang diese Gläser, hatte noch nie Tupper zuhause.
Ich friere sie auch ein und es mir noch nie eines geplatzt.
Habe ich mal zuviele Gläser rumstehen, gebe ich sie meiner Freundin und bekomme sie zum Teil mit selbstgmachter Marmelade wieder zurück.
Der Kreislauf dieser Gläser ist schier unendlich.;-)))
3
#21
23.9.14, 16:33
@Julice: Das mögliche Platzen war ja auch nur EIN Grund für meine Abneigung. Mir ist noch einer eingefallen: Man muss warten, bis der Inhalt ganz aufgetaut ist, bevor man das Glas leeren kann. Liegt an der Form der Gläser. Bei Beuteln kann ich, wenn es pressiert, zur Not die Schere nehmen!
6
#22
23.9.14, 16:33
@beleve (# 13)

Rezepte findest Du hier bei FM. Oben in die Suchleiste "Glaskuchen" eingeben ;)

Sturzglas - Frag Mutti-Forum
Lohnt es sich Kuchen im Glas selber zu machen? - Frag Mutti-Forum
Rezept kuchen im glas - Rezepte & Hausmittel | Frag-Mutti
Zucchinikuchen im glas - Rezepte & Hausmittel | Frag-Mutti
usw. ....
Viel Spaß beim Stöbern

23.09.14 - 16.33 Uhr
9
#23
23.9.14, 16:53
Gläser machen sich außerdem besser in der Spülmaschine als der ganze Plastikkram. :-)
6
#24
23.9.14, 17:19
Die Idee ist klasse, ich nehme auch kein Tupper, es ist viel zu teuer und auch unsinnig.
8
#25
23.9.14, 20:32
Lidl hatte früher zB Waldfruchtmarmelade in wirklich sehr hübschen Gläsern, die seitlich nach innen gewölbt waren. Da die zufällig in mein Gewürzregal passen, ergibt sich da ein schönes, einheitliches Bild. Von vielen Gewürzen kaufe ich Nachfüllbeutel, sodass die Gläser schon jahrelang im Einsatz sind. Da wir irgendwann zuviel (übrig) hatten, nahm ich sie mal mit auf dem Flohmarkt. Gefüllt mit Bonbons gingen die weg, wie warme Semmeln!!
Ganz große Gurkengläser nehme ich auch mal gerne als Vase und für meine Malerei, so muss ich nicht so oft Wasser holen :))
Habe hübsche Gläser auch schon mal anstatt Verpackung genommen - ein kleines Geschenk, oder Geldscheine/-münzen darin versteckt, kam immer gut an.
Kurzum .... toller Tipp @beleve!
4
#26
23.9.14, 21:36
Ich habe in der Küche sehr viele Schubladen, diese lassen sich problemlos dicht an dicht mit Gläser entsprechender Höhe füllen.So habe ich auch eine Schublade mit gut sortierten Krimskram in Gläser.Es erleichtert das Suchen sehr.
Am liebsten habe ich die eckigen Gläser in denen mal Fetakäse mit Öl war. Auf den Deckel kommt die Beschriftung, denn diese sind ganz weiß.
3
#27 Vava
24.9.14, 00:30
Hi beleve,
jajaja - auch ich mag kein Plastik und fülle das Meiste in Schraubgläser um :-)))
Ein kleiner Ergänzungstip: manche Gläser lohnen sich nicht zum Aufheben, ABER deren Deckel. So hat man einen kleinen Vorrat an Austauschdeckeln, falls man mal einen kaputt macht oder er einfach aufgebraucht ist.


Hi Mafalda,
die Tage habe ich einen Tipp hier gelesen, mit der Empfehlung schlecht riechende Deckel über Nacht in Kaffeemehl zu legen. Der üble Geruch wird dann gegen Kaffeduft ausgetauscht, der aber auch nur kurz hält und den Deckel danach neutral hinterlässt.
Ich hatte allerdings noch keine Gelegenheit das auszuprobieren.
5
#28
24.9.14, 07:11
@Vava:

Kaffee gegen riechende Deckel zu verwenden ist eine gute Idee. Kann mir vorstellen, dass das klappt. Im Mülleimer nimmt Kaffeepulver ja auch den schlechten Geruch.
3
#29 ÜmunEr
24.9.14, 14:39
Gläser mehr als einmal in die Spüma stellen. Es findet sich immer noch ein Plätzchen, um ein paar Gläser mehr als einmal zu waschen.
3
#30
24.9.14, 17:40
das REKLAMIEREN ist doch kein Problem, nur von der Firma das VERSPRECHEN >lebenslange GARANTIE<
ist eine UNVERSCHÄMTHEIT: hat MAN KAPUTTE WARE; GIBT ES DIESE EINFACH NICHT MEHR UND MAN BEKOMMT ETWAS GELD DAFÜR ZURÜCK
BIN AUCH SEHR ENTTÄUSCHT über DIESE Firma
an beleve: musste aber dafür nie zu einer Vorführung, meine Beraterin nimmt immer alles mit und auch mehrere Teile. Wechsel mal die Beraterin
5
#31
24.9.14, 18:51
Ich kaufe auch schon mal riesige gurkengläser, um Müsli rein zu tun.
Ein Glas mit eingefrorener Suppe ist geplatzt - da habe ich keine Lust mehr auf Experimente.
Aber Trockenware im Regal oder Reste im Kühlschrank sind in Gläsern bestens aufgehoben.
3
#32
24.9.14, 19:11
@Fleur: mit Kaffeesatz gegen geruch über Nacht weg
4
#33
24.9.14, 20:18
Hallo,
Kaffeesatz, Essig oder Zitronensaft helfen gegen die Gerüche. Und breite flache Gläser gibt es z.B. von Pasteten oder Leberwurst usw. in Gläsern. Mir ist auch noch nie ein Glas beim einfrieren geplatzt, wenn man es nicht ganz voll macht. Und man muss es auch nicht ganz auftauen lassen, man kann es in warmes Wasser stellen, dann taut der Rand auf und man kann den Inhalt heraus gleiten lassen.
Ich stelle z. B. auch halbe Zwiebeln, Pepperonis, geschälten Knoblauch usw. in kleinen Gläsern in den Kühlschrank. Wenn man für Salatsoßen o. ä. keine ganze Zwiebel oder Pepperoni benötigt. Hält sich gut und der Geruch bleibt auch im Glas. Das ist bei Plastiktüten leider nicht immer der Fall.
6
#34
24.9.14, 22:08
Es geht nichts über eckige Gläser - wie oben schon erwähnt! Deshalb sollte man eine "Eckige-Gläser-Aktion" starten! Wenn wir alle an Aldi und Co schreiben und sagen, dass wir eckige Gläser bevorzugt kaufen würden, müßten die doch reagieren. Außerdem lassen sich die Eckigen auch für die Hersteller besser verpacken und transportieren. Also ich schreib mal morgen... Einmal einen Text aufsetzen und an alle service@.....adressen mailen!
A-pro-pos Gerüche: Noch feuchter Kaffeesatz von Filterkaffee - den Tipp hab ich von hier - wirkt Wunder!!! Einfach 1 Eßl. Kaffeesatz in das Glas, Deckel drauf und schütteln . Am nächsten Tag ausspülen - Geruch weg.
2
#35
24.9.14, 22:30
@Mafalda:
die riechenden Deckel ev. 3 x hintereinander in der Spülmaschine reinigen, dann sind sie rein.
5
#36
24.9.14, 23:57
@Ach: #31

Wenn Gläser in der Tiefkühlung (also während des Durchfrierens) platzen, hat das meist den Grund, dass zuviel eingefüllt würde - und zwar bezogen auf den Abstand zu der Stelle, wo sich das Glas nach oben verjüngt, also schmaler wird (gibt ja die kuriosesten Glasformen). Wenn nämlich das Einfüllgut gefriert, dehnt es sich aus; auch dann noch, wenn es schon ziemlich fest ist.

Wird nun die vorgefrorene Masse (die so geformt ist wie die breiteste Stelle des Glases) durch den fortschreitenden Gefriervorgang weiter nach oben an den schmaler werdenden Glashals gedrückt, dann kann sie sich dem nicht mehr anpassen und sprengt ihn auseinander. Noch öfter passiert das bei flaschenähnlichen Glasgefäßen, die zum Einfrieren benutzt werden: Der etwas längere Hals verführt regelrecht dazu, mehr einzufüllen als gut ist.

Platzt das Glas allerdings bereits beim Einfüllen oder zu Beginn des Gefriervorganges, dann hatte es u.U. schon einen Knacks.

Zur Gläsernutzung:
Ich habe noch nie ein intaktes Glas weggeworfen, höchstens ab und zu mal Deckel ausgetauscht. Allerdings kaufe ich nur noch äußerst selten "Glasware" ein, weil ich die meisten dieser Produkte mittlerweile wieder selbst konserviere. Die Rohware beim Obst und Gemüse ernte ich selber oder bekomme sie aus befreundeten Gärten geschenkt; meine Singleküchen-Vorräte erzeuge ich mit Wonne selbst.

Heute nach der Arbeit habe ich z.B. Spitzpaprika mit Hackfleisch gefüllt, rundum kurz angebraten und jeweils 2-3 Schoten ohne zusätzlichen Fond kopfüber in Schraubgläser gestülpt. Anschließend wurden die Gläser in der Fettpfanne (ein tiefes Blech) stehend im Backofen "eingeweckt".

Ergebnis: 12 x ein schnelles, leckeres Mittagessen für trübe Novembersonntage, an denen ich gerne mal mit unterhaltsamer Lektüre bis Mittag im Bett bleibe. (Ich genieße die Tage, an denen ich ein richtiger Single bin!)

Überhaupt bin ich dazu übergegangen, vieles, das ohnehin gegart werden muss, einzuwecken. Z.B. Goulasch, wo sich das Zubereiten einer Single-Portion gar nicht rechnen würde (mal abgesehen davon, dass es von ein paar Fusseln Fleisch auch gar kein ordentliches Goulasch gäbe). Oder Bologneser Sauce, die ich koche, wenn mal 1A Hackfleisch im Angebot ist. Auf diese Weise entlaste ich den Stromfresser und gebe nur in die Tiefkühlung, was sich nicht einwecken lässt (z.B. die diversen Früchte und Fruchtpürees für meinen Joghurt - die würden ihren schönen frischen Geschmack einbüßen).

Wo bei mir ansonsten solche Gläser zum Einsatz kommen, verkneife ich mir aufzuzählen. Vieles ist ja auch schon genannt worden.
3
#37 m-ela
25.9.14, 00:13
@bestofanna:
Eckige Gläser gibt es bei REWE bereits seit einiger Zeit.
Marmeladengläser und auch größere mit Gemüse- u.a. Konserven. Ich habe damit auch bereits meinen gesamten Vorratsschrank bestückt, weil sie einfach besser und platzsparender nebeneinander stehen können als runde Gläser.
7
#38
25.9.14, 01:36
Hallo,
seit einigen Jahren lese ich die Frag Mutti Tipps teils gelangweilt, teils begeistert und teilweise auch entsetzt wie aggressiv doch einige hier angemeldete User auftreten………………..
Wie heißt es doch so treffend im Schwäbischen: „ es schwätzt koiner dümmer raus, als er isch“ :-)

Heute habe ich mich nun entschlossen auch „schreibende Userin“ zu werden.
Zum Thema „Schraubgläser weiter verwenden“ habe ich also einen ergänzend Tipp: Mein Kater Willi war vor ca. 2 Jahren schwer krank. (Stoffwechelkrankheit, musste leider dieses Jahr von TierdocIN erlöst werden.) Ich fand irgendwo im Internet den Tipp, dass ich Rindfleisch im Glas abkochen sollte und der Fleischsaft meinen Willi wieder aufbauen würde. Da es ziemlich aufwendig ist, mehrmals täglich das kleingeschnittene Rindfleisch ab zu kochen, kam ich auf die Idee, das Rindfleisch portionsweise in Schraubgläser einzufrieren. Es hat wunderbar geklappt. Ich brauchte also nur ein Gläschen vor der Fütterung aus dem Gefrierschrank zu holen und in den Kochtopf mit kaltem Wasser zu stellen. Dann erhitzen und durch kochen. Zwischendurch habe ich das Gläschen (Vorsicht heiß!!) immer mal kurz durchgeschüttelt und geöffnet. Einfach um die Fleischstückchen zu vermischen und etwas Luft raus zulassen. Willi hat den lauwarmen Rindersaft sehr gerne geschlappert und auch die Fleischstückchen stärkten ihn tatsächlich wieder und so konnte ich ihm noch 2 schöne Jahre bieten.
Inzwischen habe ich auch schon übrig gebliebene Soße in Schraubgläsern eingefroren. Kann ich nur weiter empfehlen, klappt wunderbar.
Lieben Gruß aus dem Schwabenländle
4
#39
25.9.14, 01:38
Tierliebhaberin: Willkommen an die neue schreibende Userin ;))
Am besten man ignoriert die aggressiven User und Kommentare. Nicht alle sind so, zum Glück!
2
#40
25.9.14, 01:41
danke, lieb von Dir. :-) ja, da hast Du recht ignorieren ist das Beste.
jetzt habe ich vergessen meine Fotos beizufügen, kann ich das noch nachträglich machen?
2
#41
25.9.14, 01:46
Tierliebhaberin: ja du kannst es auch nachträglich machen, dauert aber immer meist einen Tag bis sie freigeschaltet werden ;)
2
#42
25.9.14, 01:49
danke, das werde ich dann gleich mal machen :-)
2
#43
25.9.14, 01:53
"Vielen Dank, deine Bilder wurden hochgeladen und werden hier bald erscheinen."
hat geklappt :-) Man lernt ja nie aus :-)
1
#44
25.9.14, 02:08
Tierliebhaberin: gut, dann sind wir mal auf die Bilder gespannt ;)
1
#45
25.9.14, 06:29
@Mafalda: wasche es mit Essig aus und lasse es auslüften, Gerüche sind weg. ;p
2
#46
25.9.14, 09:41
zum Einfrieren nehme ich für flüssige/sämige Sachen die geraden Weckgläser, die oben nicht enger werden. Bis es durchgefroren ist, lege ich den Deckel nur auf (Abstand Füllgut - Deckel ist wichtig, weil sich's eben ausdehnt!), dann kommt später noch ein Gummi und zwei Klammern dazu. Trockenes Zeug (Kräuter, grüne Böhnchen, Johannisbeeren, Erbsen, was man halt so erntet im Garten und direkt einfriert) friere ich auch in Schraubgläsern ein, Deckel gleich drauf, kein Problem.
In der Küche ist auch alles in Schraubgläsern bzw. Weckgläsern bzw. Schnappverschlussgläsern. Erstens find ich das schöner als in Plastik, zweitens will ich Plastik aus mehreren Gründen meiden und drittens seh ich direkt was drin ist ohne dass ich was beschriften muss. Juchhe.
3
#47
25.9.14, 09:44
Das ist ein guter Tipp, den ich auch schon nutze, zum Beispiel die Kaffeepads vom ­Discounter kommen in leere Instantkaffeegläser. Außerdem die T-Ware ist überteuert und nach ­einem TV Bericht über ­die T-Warenfirma, wo die Machenschaften der Firma gezeigt wurden, sind die total unten durch bei mir. Denn durch diese Partys wird meiner Ansicht nach manipuliert denn, wenn eine Dame kauft, wollen in der Regel die anderen nicht aus der Reihe tanzen und T-Ware ­Verkäuferin wird zur Leitkuh und die anderen folgen ihr nach dem Rudelprinzip. Aber das ist meine persönliche Meinung es lebe Art. 5 GG.
#48
25.9.14, 11:18
Hi, das mache ich schon länger. Aus dem Urlaub brachte ich mir Gewürze mit (verpackt vor Ort in Plastiktütchen), Zuhause kommen sie in saubere wiederverwertbare Schraubgläser, vorne eine Beschriftung drauf und fertig!
#49
25.9.14, 11:25
Ja, das mache ich auch seit Jahren, genauer, seit ich mal eine epische Lebensmittelmottenplage hatte. Seitdem kommt alles, von Gewürzen über Nüsse, Rosinen, Haferflocken (usw,usf...) in Schraubdeckelgläser von großem Gurkenglas bis zu diesen kleinen "vegetarischer Brotaufstrich" Gläschen. Sieht ja auch schöner aus.
#50
25.9.14, 11:42
@Mafalda:
Hallo guten Morgen, starke Gerüche bekommst du aus den Gläsern indem du einen kleinen Schuss Schnapps rein tust, Deckel drauf und schütteln. Geruch ist weg.
#51
25.9.14, 11:53
Meine riesige Tomatenernte habe ich als Grundsoße in Twist Off Gläser eingekocht.( Heiß einfüllen im Backofen 160° , 5 Min blubbern lassen.) Wenn der Deckel nach dem Erkalten leicht eingezogen ist, ist alles dicht und kann unbedenklich lange aufbewahrt werden.
Man kann einen Deckel der unbeschädigt ist bis zu 3 x verwenden. Ich habe darauf geachtet das ich Gläser einer Deckelgröße sammele. Schön gemusterte gibt es als Ersatz zu kaufen Internet, auch mit Weihnachtsmotiv als Geschenk zu Weihnachten.
Ein ungebrauchtes Kaffeepad im Kühlschrank oder in Pl.-Tüte mit Deckeln wirkt Wunder
2
#52
25.9.14, 12:16
Irgendwann habe ich mal ein Aufbewahrungssystem für meine gesammelten Halbedelsteine gesucht.
Dabei habe ich entdeckt, daß es auch viereckige Marmeladengläser gibt (vll bei ALDI?) die genau in einen alten Bierkasten passen.
Diese Bierkästen kann man zB bei ebay bekommen.

Nun habe ich Freunde und Verwandte gebeten mir diese Sorte Gläser abzugeben.
Vielleicht kann jemand etwas anfangen für diesen Zusatz-Tip...
...ein Bild habe ich (für mich eine Primäre) hochgeladen...
...mal sehen ob und wann es hier kommt...
3
#53
25.9.14, 12:29
Ach ja - wenn vorhandene Schraubdeckel ausleiern und die Größe passt, einfach einen Deckel von einem neuen Joghurtglas runtermachen und da behalten und mit dem Pfandglas einen ollen ausgeleierten zurück geben :)
#54
25.9.14, 13:03
Ich mache es mitlerweile auch so , denn kleine Schraubdeckelgläser hat man immer mal.
#55
25.9.14, 13:26
@Mafalda: Hallo liebe Muttis,
ich backe auch Kuchen im Glas, es muss nur auf die Füllhöhe achten.
3/4 füllen die Gläser in den Backofen ins Wasserbad stellen.
und es kann auch überraschend Besuch kommen, oder auch mal schnell sein muss zum Kaffee.
Gläser Deckel sind auch in den Märkten und bei Dehner erhältlich.
So kann man auch Gläser mit Gummiring mit Klammern backen/Einkochen.
(Ich habe solche Gläser wo Wurst drin war) und ich brauch nur den Gummiring erneuern.
Da auch Gewürze ein Verfalls-Datum haben, muss das auf den Gläsern vermerkt werden.
Gruss Giesa
5
#56
25.9.14, 19:00
@alle vielen Dank für die vielen Tipps gegen Gerüche. Ich werde also jetzt abends meinen Schnaps und morgens meinen Kaffee aus den Schraubglasdeckeln trinken, mittags den Salatessig darin abmessen und dann sind sie nach drei Spülmaschinengängen geruchsneutralisiert. ;-)
Kuchen im Glas probiere ich bestimmt auch aus.
2
#57
25.9.14, 19:13
Auch ich bin von der Fa. Tup.....re sehr entäuscht und kaufe nichts mehr. Ich sammle Glasbehälter.
2
#58
25.9.14, 21:54
Supertip.., ich bin auf Weckgläser umgestiegen...
Wenn man in der Mikrowelle etwas erwärmen möchte, ist Glas auch besser gerignet als Plastik :-)
#59 Vava
26.9.14, 00:15
:-) hahaha *Mafalda* ~ ich wünsch' Dir tolle Tage und dass Du nicht durcheinander kommst ;-)
#60 xldeluxe
26.9.14, 00:29
@Truthuhn # 52:

Du meinst bestimmt die viereckigen Gläser mit schwarzem Deckel: Antipasti von Aldi oder Lidl. Die liebe ich auch und bewahre darin meine Gewürze, alphabetisch geordnet, in meiner Küchenschublade auf. Für mich sammeln auch 2 Nachbarn, denn ich selbst kaufe sie nicht ;--)
#61
26.9.14, 06:52
Gestern habe ich "Stinkedeckel" beim Reis 10 Minuten mit gekocht. Ich finde, der Geruch ist weg.
3
#62
26.9.14, 09:05
@beleve:
Auf die Art hast du ja nebenbei eine Menge neuer Rezepte erfunden - mit jedem Deckel ein anderes Aroma im Reis.
1
#63
26.9.14, 09:08
@Ach:

zwei Muttis - ein Gedanke !

:-)))))))))))
1
#64
26.9.14, 09:17
Bei Penny gibt's auch eckige (sechseckige) Gläser von der Fa. 'Orto Mio' mit mediteranen Inhalten, in meistens 280-g-Gläsern.
Nächste Woche sind sie zwischen 23 und 50 % günster zu bekommen.

26.09.14 - 09.17 Uhr
1
#65 xldeluxe
26.9.14, 09:29
@Teddy:

Dann sollte ich das mal schnell den gläsersammelnden Nachbarn sagen - ich finde die eckigen Gläser sehr chic :-))
#66
26.9.14, 21:56
ich nutze die Gläser von Nuß-Nougat-Creme zum einkochen von Marmelade. In den Gläser, wo Marmelade drin war, die ich gekauft habe, schimmelt sie mir. Vermutlich, weil sie nicht mehr "knacken". In den anderen passiert es mir nicht. Hübsche Gläser oder Flaschen nutze ich auch schon mal als Vase. Senfgläser eignen sich wunderbar als Trinkgläser.
1
#67 xldeluxe
27.9.14, 00:47
@katzestephanie:

Ist Nuss-Nougat-Creme nicht in Gläsern mit Kunststoffdeckel?

Gerade Marmeladengläser knacken bei mir, die mit dem Plastikdeckel gar nicht. Stellst Du sie auf den Kopf?
1
#68
27.9.14, 11:22
Ich sammle seit Jahren die großen und kleinen Schraubgläser. Dabei verwende ich kleine und schmale Gläser für selbst gemachte Marmeladen und Konfitüren. Heiß eingefüllt halten sie im kühlen Keller bestimmt ein Jahr. Mit einem bunten Tüchlein versehen eignen sie sich als kleines Mitbringsel bei Besuchen. Die Gurkengläser nehme ich zum Einkochen von Obst und Gemüse. Ist mal ein Deckel nicht mehr in Ordnung, dann kann man auch solche nachkaufen, z.B. im Groschenmarkt. Ich koche auch im Herd ein, kann in der Fettpfanne bis zu 12 gleich große
Gläser einstellen. Funktioniert prima!
#69
27.9.14, 13:38
Bei uns fallen über das ganze Jahr viele Schraubdeckelgläser an, und die kann ich nicht alle aufbewahren, obwohl ich auch sehr viele zum Aufbewahren von Vorräten oder Schrauben usw. benutze. Aber irgendwann reichen die Gläser aus. Wenn dann wie in diesem Jahr die Apfelernte so groß ist, daß ich vieles einkochen muß, dann komme ich doch in Gläsernot und ärgere mich, daß ich einige weggeworfen habe.
2
#70 Hertina
27.9.14, 15:06
@Teddy:
Danke Teddy, deine Info kommt mir gerade recht.
Tierliebhaberin:
Kater Willi ? Mir kamen die Tränen. der Willi-Kater war der liebste Begleiter, er wusste meine Stimmungen zu deuten, auch wenn manche das nicht glauben mögen.
Ein herzliches Willkommen in der fragMutti-Gemeinde. Ich glaube, wer so nett schreiben kann, der ist über dummerhaftiges Geschreibsel erhaben.
Beleve: Hast du noch mehr so tolle Ideen für unsere Runde? Immer her damit!! Diesmal war es so richtig nach meinem Geschmack und wie ich feststellen konnte. ging es vielen Muttis genauso
Ein schönes Wochenende wünscht Hertina
#71
27.9.14, 15:09
@katzestephanie: wenn Blechdeckel nicht mehr ploppen: wie öffnest du deine Gläser? Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann, ist dass sie beim Öffnen mit einem Gerät (es gibt die Teile die aussehen wie Kronkorkenheber, oder solche Schraubzwingenartigen Teile) verbogen werden.
Selbst wenn man sie nicht auf den Kopf stellt: das Ploppen kommt ja, weil sich wegen der Temperaturveränderung ein Vakuum bildet und nicht wegen dem direkten Kontakt mit dem heißen Kram.
2
#72
28.9.14, 11:38
Heiß befüllte (Marmeladen-) Gläser ploppen im Laufe des Abkühlungsprozesses immer - egal, ob man sie vorher auf den Kopf gestellt hat oder nicht - wenn sich das erwünschte Vakuum gebildet hat.
Ploppen sie nicht, hat man einen nicht ganz luftdichten Deckel erwischt, der beim vorherigen Öffnen mit "Hebelwirkung" o.ä. evtl. beschädigt wurde.
#73
12.10.14, 19:59
Also liebe Muttis
heute muss ich doch mal ein Kompliment loswerden. Ich habe mich in letzter Zeit schon öfters geärgert über Kommentare, die teilweise schon ganz schön unter die Gürtellinie gehen. Ich war schon fast soweit, FRAGMU'TTI abzumelden oder überhaupt die Kommentare nicht mehr zu lesen. Das hier waren mal 72 Kommentare, die komplett Spaß machten zu Lesen.
(Ganz abgesehen von den vieeeeelen tollen Tipps)
Ein großes DANKE an euch alle
1
#74
12.10.14, 20:00
Also liebe Muttis
heute muss ich doch mal ein Kompliment loswerden. Ich habe mich in letzter Zeit schon öfters geärgert über Kommentare, die teilweise schon ganz schön unter die Gürtellinie gehen. Ich war schon fast soweit, FRAGMU'TTI abzumelden oder überhaupt die Kommentare nicht mehr zu lesen. Das hier waren mal 72 Kommentare, die komplett Spaß machten zu Lesen.
(Ganz abgesehen von den vieeeeelen tollen Tipps)
Ein großes DANKE an euch alle
#75
12.10.14, 20:02
Oh sorryyyyyyy hab ich 2x geklickt, weil es beim ersten Mal nicht gesendet hat. Kann das vielleicht irgendjemand löschen bitteeeeee
1
#76
12.10.14, 22:14
Ich fülle den selbstgekochten Mittagsbrei für den kleinen Prinz in kleinen Gläsern in idealer Menge für einen Portion in Gläsern ein. am Vorabend stelle ich dann immer eines in den Kühlschrank und mache es mittags dann warm.Auch Apfelmus & andere Obstpürrees kommen so in vorhandene Gläser. Ab und zu kaufe ich mal einen Nachmittagsbrei oder Obstkompott für Zwerge wenn wir unterwegs sind und auch das entleerete Gläschen nehme ich wieder mit nach Hause und verwende es weiter. Ist doch viel zu schade zum wegwerefn. Vor der Einschulung hab ich beim Großhandel Apfel-Birnen & Rhabarber -WeinCocktail in Flaschen mit Kronkorken entdeckt, zusätzlich gab es aber noch Schnappbügel zum wiederverschliessen. Diese Flaschen wurden für Brombeersaft, Holundersaft und Apfelsaft wiederverwendet.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen